Nr. 01/2017 vom 05.01.2017

Boos auf der Bühne

Braucht die Welt noch Zeitungen? Unabhängige Redaktionen mit den nötigen Ressourcen für intensive Recherchen? Wer die WOZ liest, wird diese Fragen (hoffentlich) ohne zu zögern bejahen. Doch die Medienbranche verändert sich seit geraumer Zeit, dubiose Onlinenews und hübsche Kätzchen verdrängen die gute alte Zeitung – auf welcher Grundlage entscheiden die BürgerInnen da noch über ihre Zukunft? Mit diesen Themen beschäftigt sich das Stück «In Formation», das Spoken-Word-Autor Guy Krneta und Regisseur Sebastian Nübling gegenwärtig im zum Schauspielhaus Zürich gehörenden Schiffbau zeigen. Und danach gibts jeweils ein Publikumsgespräch mit Medienschaffenden. Am Donnerstag, dem 12. Januar 2017, stellt sich WOZ-Redaktionsleiterin Susan Boos zusammen mit Christof Moser, Medienjournalist und Bundeshausreporter, den TheaterbesucherInnen. «In Formation» beginnt um 20.15 Uhr; mehr dazu finden Sie auf www.schauspielhaus.ch/play/693-In-Formation.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Unterstützen Sie die WOZ als Ganzes mit einer Flattr-Spende.

Spenden mit Flattr

Drücken Sie ihr Interesse am Text Boos auf der Bühne aus und tätigen Sie eine spezifische Flattr-Spende.

Spenden mit Flattr