Aktuelle Dossiers

100 Wörter

Stephan Pörtner schreibt für die WOZ seit Sommer 2008 Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen.

Agrarpolitik

Ein Dossier zur schweizerischen Agrarpolitik ab 2005.
Siehe auch die WOZ-Dossiers zur Gentechnologie und zur globalen Landwirtschaft.

Ägypten

Eine Revolution zwischen Ende und Anfang. Wohin steuert das grosse nordafrikanische Land?

Atomkraft

Ein WOZ-Dossier zur Atompolitik – Texte über alte und geplante Atommeiler, über die Folgeschäden der Strahlung und die Endlagersuche. Siehe auch die Dossiers Energie und Klimawandel.

Brexit

Am 23. Juni 2016 stimmte eine Mehrheit der BürgerInnen des Vereinigten Königreichs für den EU-Austritt.

Energie

Das WOZ-Dossier zu Energiequellen und Energiepolitik. Siehe auch das Dossier Klimawandel und das Dossier Atomkraft.

Entwicklungspolitik

Wohin steuert die Entwicklungszusammenarbeit? Werden die Millenniumsentwicklungsziele erreicht? Was kommt danach? Und was tut die Schweiz?

Europa in der Krise

Ein WOZ-Dossier über die ökonomische Krise in Europa, die Auswirkungen auf die Menschen und die Proteste gegen die neoliberale Sparpolitik.

Finanzkapitalismus

Was die globalen Geldströme anrichten, wie der Turbokapitalismus unser Denken bestimmt, warum der Finanzmarkt die realen Bedürfnisse einer Gesellschaft nicht zu befriedigen vermag, und wozu wir eine alternative Wirtschaft brauchen.

Finanzplatz Schweiz

Über Schwarzgeld, Steuerflucht und Bankpleiten, über Hummler, Ospel und Widmer-Schlumpf, sowie darüber, wie sich der Schweizer Finanzplatz rückbauen liesse.

Freihandelsabkommen

Gegenwärtig werden verschiedene grosse Freihandelsabkommen ausgehandelt. Die beiden wichtigsten sind Tisa (Handelsabkommen für Dienstleistungen) und TTIP (Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft). Beide Abkommen sind durch eine neoliberale Agenda des schrankenlosen Freihandels samt Privatisierungen geprägt.

Gentechnologie

Die Berichterstattung der WOZ zum Thema Gentechnologie seit 2005.
Siehe auch das WOZ-Dossier zur Agrarwirtschaft.

Gesundheit

Wer kann es sich noch leisten, krank zu sein? Die Entwicklungen in den Gesundheitssystemen – in der Schweiz und weltweit.

Globale Landwirtschaft

Die industrielle Landwirtschaft ist keine Lösung.

Klimawandel

Das WOZ-Dossier zum Klimawandel. Siehe auch das Dossier Energie und das Dossier Atomkraft.

Lebenslandschaften

Wie wir wohnen, bestimmt unser Leben. Ist die Schweiz gebaut? Brauchen wir mehr Global Cities? Oder wollen wir zurück zur städtischen Idylle? Urbanität, Agglomeration, Architektur: Mit solchen Themen beschäftigt sich die WOZ in einer losen Folge.

Migration – Asylpolitik

Ein WOZ-Dossier über Migration und Asylpolitik – welche Menschen unter der Schweizer Asylpolitik leiden, wie damit schamlos Politik betrieben wird und warum in Europa ein realistischer und fairer Umgang mit Migration nötig ist.

Nanotechnologie

Nanotechnologie – Aufbruch ins Unbekannte.

Nationalismus

Nationalismus ist wieder salonfähig geworden – bis weit in die Linke hinein. Wo liegen die Gründe für den nationalistischen Trend? Was sind die Folgen? Und was sind die Gegenstrategien – welche Alternativprojekte wären möglich? Die WOZ geht diesen Fragen in einer losen Artikelserie nach.

Palästina-Israel

Texte zum Konflikt zwischen Israel und Palästina.

Reportagen aus der Nati B

Noch nie war die Nationalliga B – fälschlicherweise auch Challenge League genannt – so schillernd zusammengesetzt. Gelegenheit für unser Reporterteam, jede zweite Woche ein Stadion zu besuchen: Reportagen aus Städten, Kleinstädten und Grossdörfern, die über den Fussball hinausgehen – Zürich, Wohlen, Le Mont, Neuenburg, Chiasso, Genf, Wil, Winterthur, Schaffhausen und Aarau.

Rohstoffbranche

Trafigura. Glencore. Xstrata. 15 bis 25 Prozent des Rohstoffhandels werden über die Schweiz abgewickelt. Grund genug, genauer hinzuschauen. Das WOZ-Dossier über die Rohstoffbranche setzt sich Giftmüllskandalen, Null-Steuerpolitiken, schmutzigem Gold und vielem anderem mehr auf die Spur.

Schweizer Kampfflugzeuge

Die Militärs wollen wieder einmal neue Düsenjäger.
Zwischen Dezember 2007 und April 2008 erschien in der WOZ die sechsteilige Serie «Eine kleine Geschichte der Schweizer Kampfflugzeuge».
Daraus ist inzwischen ein Buch entstanden: «Helvetische Jäger – Dramen und Skandale am Militärhimmel». Das Buch ist für 38 Franken im WOZ-Shop erhältlich, siehe hier.

Stadt der Zukunft

In diesem Dossier werden zukunftsweisende Projekte und Entwicklungen in ausgewählten Städten auf der ganzen Welt vorgestellt. Diskutiert werden aber auch deren Schattenseiten, etwa die Gentrifizierung, die den schlechter verdienenden Teil der Bevölkerung unter Druck setzt oder aus der Stadt vertreibt.

Stadtentwicklung

Zur spezifischen Situation in verschiedenen (vor allem Schweizer) Städten und Regionen. Die Auswirkungen der Globalisierung auf die Stadtpolitik sowie mögliche Widerstandsformen.
In dieses Dossier integriert ist auch die internationale WOZ-Serie über die Banlieues, die Slums, die Villas Miseria und die Shanty Towns der Welt.

Syrien

Revolutionsversuch, Bürgerkrieg, Miltiärintervention. Reportagen, Analysen und Kommentare zum grossen Konfliktherd im Nahen Osten.

Ukraine

Dass die Ukraine ein komplexes Gebiet mit langer Geschichte ist, heisst noch nicht, dass man alles glauben darf, was über die dortigen Ereignisse geschrieben wird. Ein Dossier der WOZ mit Texten jenseits der westlichen wie auch der russischen Propaganda.

USA

Nachrichten aus dem Empire. Siehe auch die Dossiers USA im Krieg, Irak, Afghanistan im Dossier-Archiv.

Verwahrung

Ein Dossier zur Psychiatrisierung des Strafvollzugs – insbesondere zu behördlichen Massnahmen gegenüber Personen, von denen angenommen wird, dass die Öffentlichkeit vor ihnen geschützt werden muss.

«Frau Huber geht nach Strassburg»

Mit dem Beitritt der Schweiz zur Europäischen Menschenrechtskonvention im Jahr 1974 und in den Folgejahren ist der Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten hierzulande erheblich ausgeweitet worden. Doch was zuweilen als selbstverständlich gilt, muss im Einzelfall immer wieder erkämpft ­werden.
In einer Serie stellen wir Menschen vor, die dafür bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg gehen mussten – und damit die Schweizer Rechtspraxis entscheidend beeinflusst ­haben.