01.12.2016

Ein Velohelm macht noch keinen Stapi

Man hätte es ja voraussehen können, eigentlich. Dass die erste Runde im Wahlkampf um das Berner Stadtpräsidium an Alec von Graffenried von der Grünen Freien Liste und nicht an die SP-Politikerin Ursula Wyss gehen würde, die lange als Favoritin gehandelt wurde.

01.12.2016

Sie begeistert Bauarbeiter wie Alphornbläser

Als Einwandererkind wurde Maria Pappa lange unterschätzt. Nun hat sie für die SP einen Sitz im St. Galler Stadtrat erobert – und beendet damit die bürgerliche Dominanz.

01.12.2016

Das Schweinchen, das alles macht

Das Boulevardblatt als Königsmacherin und Scharfrichterin. Die österreichische «Kronen Zeitung» verhindert Atomkraftwerke, hetzt gegen Kunstschaffende und beförderte den Aufstieg von Jörg Haider.

24.11.2016

«So beginnt die Konstruktion menschlicher Bomben»

Der marokkanische Autor Mahi Binebine kämpft unermüdlich gegen die Armut seines Landes. Einen Teil seiner Einkünfte als bildender Künstler und als Romanschriftsteller setzt er für soziale Veränderungen ein.

24.11.2016

Nicht einfach den Sepp anrufen

Es ist bezeichnend, dass die Studie bisher für wenig Aufsehen gesorgt hat. Denn eine Studie, die ein Desinteresse feststellt, stösst kaum auf viel Interesse.

24.11.2016

Trumps Trompete

Wie das obskure Onlineportal «Breitbart News» vom äussersten rechten Rand zu einem wichtigen Sprachrohr für Donald Trump geworden ist.

24.11.2016

Lebenszeichen aus dem linken Lager

In den vergangenen Wochen haben sich Sozialdemokraten, Grüne und Linkspartei einander genähert. Kommt es nach der Bundestagswahl 2017 zu einem Politikwechsel?

24.11.2016

Überleben im roten Dschungel

Warum eine Farc-Kämpferin das Ende des Bürgerkriegs ersehnt – und sich gleichzeitig davor fürchtet. Ein Besuch bei Indígenas und bei einem ehemaligen Guerillero und einer noch aktiven Guerillera.

24.11.2016

«Egal was die Linke macht»

Mehr Sozialstaat? National gefärbter Klassenkampf? Linke Identitätspolitik? Politologin Silja Häusermann über Antworten auf Abstiegsängste von sogenannten Modernisierungsverlierern.

24.11.2016

Auch du kommst nicht davon

«Duck and cover» sollten sie im Ernstfall: sich ducken und in Deckung gehen. Das lernten Schulkinder in den fünfziger Jahren in den USA.

17.11.2016

Nationalpark statt alpine Brachen

Grenzen um «die Natur» ziehen: Die Idee des Nationalparks ist fragwürdig. Trotzdem verdient der geplante Parc Adula eine Chance.

17.11.2016

Wie werden wir den Dreckstrom los?

Der Ausstieg aus der Atomwirtschaft ist nicht nur machbar, mit ihm würde auch die Wasserkraft wieder zum Goldesel, erklärt der Energieexperte Peter Vogelsanger.

17.11.2016

Das Grauen gesehen und gelacht

Ein dunkles Lächeln statt überspannter Rockstarmännlichkeit. Leonard Cohen verführte mit Humor und verabschiedet sich auf seinem letzten Album mit dem Chor der Synagoge von Montreal.

17.11.2016

Dem Testament der Angst etwas entgegensetzen

Politische Raves, neue Allianzen und Flashmobs: Der Widerstand gegen den türkischen Präsidenten müsse auch im Ausland belebt werden, schreibt Gastautor Imran Ayata.

17.11.2016

Keine Mutter für die Nation

Als in den USA das Frauenstimmrecht eingeführt wird, ist Mary Sue Wilson noch ein kleines Mädchen. Inzwischen ist sie 101 – und berichtet auf einem Internetportal vom überwältigenden Gefühl, endlich eine Frau zur Präsidentin zu wählen. Am Wahltag ist Wilsons Hoffnung enttäuscht worden.

17.11.2016

«Teufelskreis aus Angst und Stress»

Seit April sitzt die baskische Aktivistin Nekane Txapartegi in Auslieferungshaft. In Spanien drohen ihr fast sieben Jahre Haft. Die WOZ hat sie im Frauengefängnis in Dielsdorf besucht.

10.11.2016

Träf und klar mit exaktem Strich

Mit einer Trillion Blaustiften und frei von linken Dogmen: Der Zeichner Christophe Badoux erneuerte das Comicschaffen in der Schweiz – nicht nur, aber auch mit seiner FCZ-Kultfigur «Stan the Hooligan».

10.11.2016

Der Exorzist in eigener Sache

Der Weltgeist im betreuten Wohnen: Der deutsche Schriftsteller Thomas Melle erzählt von seiner manisch-depressiven Erkrankung. Ein Wahnsinnsbuch, das Gedanken zündet wie leuchtende Petarden.

10.11.2016

Der Heimlifeisse

Seit einem knappen Jahr ist Ueli Maurer Finanzminister. Und dabei so grau und unauffällig wie immer. Doch die SVP versucht, mit ihrem Magistraten eine knallharte Abbaupolitik durchzusetzen. Im Visier hat sie das Asylwesen, das Personal und die Entwicklungshilfe.

10.11.2016

Die verkaufte Wahrheit

Steile Karriere eines problematischen Begriffs: Warum die Rede vom postfaktischen Zeitalter die wahre Dimension der Entwicklungen verschleiert.

10.11.2016

Dirty Donalds überall

Nicht nur in den USA, sondern auch weltweit steht das Modell der liberalen Demokratie unter Druck. Nun müssen europäische Staaten mit einer Erneuerung demokratischer Werte vorangehen.

10.11.2016

Ungeliebtes Geschenk

In vertraulicher Runde werden die Chefs ehrlich. Laut einem der «SonntagsZeitung» zugespielten Protokoll hat Jens Alder der Umweltkommission des Nationalrats erzählt, wie er versuchte, die AKWs Gösgen und Leibstadt loszuwerden.

10.11.2016

Empörung reicht nicht

Schuld am Sieg Trumps hat vor allem die politische Elite des Landes. Die Linke muss jetzt mit einer Politik antworten, die die Interessen der Arbeiterklasse ins Zentrum rückt.

10.11.2016

Der Trump-Sieg und die Folgen

Nach dem Sieg von Donald Trump muss man sich berechtigte Sorgen machen. Mit Panik ist aber niemandem geholfen.

10.11.2016

Einfach die falsche Hautfarbe

Tagtäglich kontrolliert die Polizei in Zürich gezielt Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe. Die WOZ hat mit Betroffenen über ihre Erfahrungen gesprochen. Auch wenn die Polizei das Problem kleinredet – Racial Profiling ist auf Zürichs Strassen Alltag.

10.11.2016

«Der Islam gehört zur Schweiz!»

Die kürzliche Razzia in der Winterthurer An-Nur-Moschee befeuert die Warnrufe vor dem Islam. SP-Nationalrat Cédric Wermuth fordert nun eine Umkehrung der Debatte.