Schweiz

25.06.2015

Die letzten Tage in Schlieren

Die Maschinen könnten vor lauter Aufträgen Tag und Nacht weiterrotieren. Nun aber wird der Betrieb geschlossen und die gesamte Belegschaft vor die Tür gestellt. Vor dem Seiteneingang der NZZ-Druckerei: ein Abschiedsbesuch.

25.06.2015

Der ganz alltägliche Rassismus

Ein Mann spaziert mit seiner Partnerin eine vielbesuchte Strasse entlang. Sie kaufen ein, schlendern herum, gucken sich Schaufenster an.

25.06.2015

«Sind wir denn hier in Maggie Thatchers England?»

Biels rot-grüne Stadtregierung bringt die Bevölkerung gegen sich auf. Ihr Sparpaket, das von einem Geist kleinbürgerlicher Austeritätspolitik zeugt, stürzt die SP in eine Krise. Der innerparteiliche Konflikt ist offen ausgebrochen.

25.06.2015

Wissen, wozu man Ja sagt

«Nehmen Sie Ihren Angehörigen den Entscheid ab!» Mit diesen Worten endet der Werbespot der Stiftung Swisstransplant, der ab nächster Woche auf allen Kanälen läuft.

18.06.2015

Die renitenten Pfarrer von Saint-Laurent

Seit drei Monaten besetzen Flüchtlinge die Kirche Saint-Laurent in Lausanne. Sie demonstrieren gegen ihre Ausschaffung und das Dublin-System. Der Widerstand beginnt, Früchte zu tragen. Eine unrühmliche Rolle spielt die offizielle Kirche.

18.06.2015

Privatisierung abgesagt

Das schwache Bekenntnis zum öffentlichen Rundfunk ist eine starke Aufforderung zu kritischem Journalismus.

18.06.2015

Mit freiem Geleit von Baku nach Bern

Eine Premiere, der hoffentlich viele Aufführungen folgen: Aussenminister Didier Burkhalter reist ins autokratische Aserbaidschan, um einem gefolterten Menschenrechtsaktivisten die sichere Ausreise zu ermöglichen. Was hat das alles mit Julian Assange und Lady Gaga zu tun?

18.06.2015

Mehr radikale Initiativen bitte!

Nach den Abstimmungen vom Sonntag war in der NZZ und im «Tages-Anzeiger» ausgemachter Blödsinn zu lesen.

11.06.2015

Ränkespiele um Armeeflugzeuge

Der Nationalrat entscheidet über neue Transportflieger, die auch für Ausschaffungen eingesetzt würden. Oder nicht?

11.06.2015

Wenn du aus heiterem Himmel reich wirst

Über Geld spricht man kaum in alternativen Kreisen – erst recht nicht über geerbtes. Schade eigentlich. Denn nicht alle brauchen ihr Erbe nur für sich. Aber solange niemand übers Geld redet, bleibt es auch Privatsache.

11.06.2015

Der Unsinn vom geringeren Leid

Ich habe einmal auf einer Reha-Messe einen Rollstuhl ausprobiert, der mich auf gleiche Augenhöhe mit Menschen auf zwei Beinen gehoben hat. Es war wie Fliegenkönnen.

Im tiefen Wasser kann ich gehen. Mein Körper reagiert darauf, als sei ich frisch verliebt.

04.06.2015

Opposition ist auch keine Lösung

In der letzten WOZ wurde die Frage aufgeworfen, warum man SozialdemokratInnen wählen soll, wenn sie bloss bürgerliche Politik ausführen. Regieren sei für die SP nicht immer einfach, antwortet Min Li Marti, Fraktionspräsidentin der SP in Zürich. Aber es lohne sich.

04.06.2015

Die letzte Werbung

Kaspar Surber sucht in der RTVG-Debatte nach Qualität

04.06.2015

Was hat das mit mir zu tun?

Obwohl ein Geheimdienstskandal den nächsten jagt, will das Parlament gleich zwei neue Überwachungsgesetze verabschieden. Die Debatte fusst auf einem grundsätzlichen Irrtum: Überwachung beginnt beim Sammeln, nicht erst bei der Auswertung von Daten.

04.06.2015

Ausschaffungen im Armeejet

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) schafft seit Jahren abgewiesene Asylsuchende und straffällige AusländerInnen mit einem Transportflugzeug der Schweizer Armee aus.

28.05.2015

«Jetzt geht es darum, unsere Rechte einzufordern»

Durchgangsplätze verschwinden, Standplätze sind zu klein, Familien sehen sich zu Trennungen gezwungen. Mit der Besetzung des Zürcher Hardturmareals machen Jenische auf ihre zunehmend prekäre Situation aufmerksam.

28.05.2015

Erben mit Vernunft

Entgegen aller bürgerlichen Polemik: Die Erbschaftssteuer ist gerecht. Von ihr profitieren die kleinen Leute.

28.05.2015

Das gescreente Wunschkind als Konsumgut

Schweren Vorwürfen sehen sich derzeit feministische GegnerInnen der Präimplantationsdiagnostik ausgesetzt. Dabei gibt es zahlreiche gute Gründe für Skepsis – aus gesellschaftlicher, ethischer wie auch aus gesundheitlicher Sicht.

28.05.2015

Vorauseilender Gehorsam

Wozu soll man SozialdemokratInnen wählen, wenn sie bürgerliche Politik exekutieren? Eine Frage, die sich nicht bloss in Zürich stellt.

28.05.2015

Die NSA in den Swisscom-Kabeln

Vermutet hat man es schon länger, jetzt herrscht Gewissheit. Die Affäre um die deutsch-amerikanische Geheimdienstzusammenarbeit erreicht die Schweiz: Die National Security Agency (NSA) hat mithilfe des deutschen Geheimdiensts BND Gespräche und Internetverkehr von Swisscom-Leitungen abgefangen.