Schweiz

09.07.2015

Gefährliche Ruhe in der Schweiz

In der australischen Mission der Welthandelsorganisation WTO in Genf finden zurzeit wieder einmal Geheimverhandlungen über das Dienstleistungsabkommen Tisa (Trade in Services Agreement) statt.

09.07.2015

Ein gedanklicher Kurzschluss

Es gibt da einen gedanklichen Kurzschluss, der in der Schweiz seit Jahrzehnten die Europadebatte prägt.

09.07.2015

Der FC St. Gallen filmt draussen verdeckt

Ein Videoüberwachungsprojekt der Schweizer Fussballliga hat kürzlich hohe Wellen geworfen. Nun zeigt sich: Der FC St. Gallen setzt längst auf illegales Filmen.

09.07.2015

Appenzell

AI (1 Sitz): Der Wahlausgang ist klar

09.07.2015

«Wir gingen weit, sehr weit»

Bernard Rambert, eine wichtige Figur der radikalen Linken, räumt Ende Juli sein Zürcher Anwaltsbüro. Ein Gespräch mit dem Strafverteidiger über die Totalüberwachung durch den Staatsschutz, seinen Kampf für bessere Haftbedingungen politischer Gefangener, die Psychiatrisierung des Strafvollzugs – und sein Verhältnis zum Revolutionären Aufbau.

02.07.2015

Basler Boden soll Gemeingut bleiben

Wer Boden besitzt, kann bestimmen, was darauf passiert. Deshalb fordert die «Neue Bodeninitiative» aus Basel-Stadt, dass der Kanton sein Land nicht mehr privatisiert, sondern nur noch im Baurecht abgibt.

02.07.2015

Noch mehr vom Mund absparen?

Es gibt sozialpolitische Geschäfte, die kaum beachtet werden. So ergeht es auch der Reform der Ergänzungsleistungen (EL), die bald in den Nationalrat kommt. Dabei geht es darum, dass die maximalen Mietzinse für RentenbezügerInnen endlich der Wirklichkeit angepasst werden.

02.07.2015

Der Knoten ist zum Kamm gekommen

Zu Besuch bei fünf GriechInnen in Basel, die besorgt auf ihr Heimatland schauen, ihren Landsleuten von hier aus zu helfen versuchen – und auf ein Nein beim anstehenden Referendum hoffen.

25.06.2015

Die letzten Tage in Schlieren

Die Maschinen könnten vor lauter Aufträgen Tag und Nacht weiterrotieren. Nun aber wird der Betrieb geschlossen und die gesamte Belegschaft vor die Tür gestellt. Vor dem Seiteneingang der NZZ-Druckerei: ein Abschiedsbesuch.

25.06.2015

Der ganz alltägliche Rassismus

Ein Mann spaziert mit seiner Partnerin eine vielbesuchte Strasse entlang. Sie kaufen ein, schlendern herum, gucken sich Schaufenster an.

25.06.2015

«Sind wir denn hier in Maggie Thatchers England?»

Biels rot-grüne Stadtregierung bringt die Bevölkerung gegen sich auf. Ihr Sparpaket, das von einem Geist kleinbürgerlicher Austeritätspolitik zeugt, stürzt die SP in eine Krise. Der innerparteiliche Konflikt ist offen ausgebrochen.

25.06.2015

Wissen, wozu man Ja sagt

«Nehmen Sie Ihren Angehörigen den Entscheid ab!» Mit diesen Worten endet der Werbespot der Stiftung Swisstransplant, der ab nächster Woche auf allen Kanälen läuft.

18.06.2015

Die renitenten Pfarrer von Saint-Laurent

Seit drei Monaten besetzen Flüchtlinge die Kirche Saint-Laurent in Lausanne. Sie demonstrieren gegen ihre Ausschaffung und das Dublin-System. Der Widerstand beginnt, Früchte zu tragen. Eine unrühmliche Rolle spielt die offizielle Kirche.

18.06.2015

Privatisierung abgesagt

Das schwache Bekenntnis zum öffentlichen Rundfunk ist eine starke Aufforderung zu kritischem Journalismus.

18.06.2015

Mit freiem Geleit von Baku nach Bern

Eine Premiere, der hoffentlich viele Aufführungen folgen: Aussenminister Didier Burkhalter reist ins autokratische Aserbaidschan, um einem gefolterten Menschenrechtsaktivisten die sichere Ausreise zu ermöglichen. Was hat das alles mit Julian Assange und Lady Gaga zu tun?

18.06.2015

Mehr radikale Initiativen bitte!

Nach den Abstimmungen vom Sonntag war in der NZZ und im «Tages-Anzeiger» ausgemachter Blödsinn zu lesen.