Schweiz

11.09.2014

Imagine-toi, Pedro

Eine Replik des welschen Autors Daniel de Roulet auf den Text seines Kollegen Pedro Lenz in der vorletzten WOZ.

11.09.2014

«Entscheidend ist: Wo holen wir das Geld wieder rein?»

Der Bundesrat wird in Kürze die Vorlage zur Reform der Unternehmensbesteuerung vorlegen. Mit der Basler Finanzdirektorin Eva Herzog setzt sich ausgerechnet eine Sozialdemokratin dafür ein, alte Privilegien für Multis durch neue zu ersetzen.

11.09.2014

U-Haft kann lebensgefährlich sein

Die Suizidrate in Untersuchungsgefängnissen liegt deutlich höher als in anderen Gefängnissen. Der sogenannte Haftschock, ungerechtfertigt lange Isolation und tiefere Standards als im Normalvollzug sind die wahrscheinlichen Ursachen.

11.09.2014

Seco reicht Strafanzeige ein

Nach WOZ-Recherchen zum Besuch von Paramilitärs in Zürich hat das Seco Strafanzeige bei der Bundesanwaltschaft eingereicht. Es prüft zudem, Statistiken zum Export von Überwachungstechnologie zu veröffentlichen.

11.09.2014

Melken und fördern

Was haben eine Kuh und ein Journalist gemeinsam? Nichts. Die eine erhält Direktzahlungen, der andere nicht. Das könnte sich ändern. Denn die Medien sind in Nöten. Das sieht auch der Bund so. Also sollte man Medien fördern. Doch wie? Wer bekommt Geld? Wer nicht? Und warum?

04.09.2014

Den Tod umarmen

Frau Vogel wählte den Freitod. Es berichten ihr Mann und ihre Spitex-Pflegerin. Und eine Exit-Mitarbeiterin spricht über die Sterbebegleitung im Allgemeinen und entgegnet der verbreiteten Kritik.

04.09.2014

Wie bilingue ist Biel/Bienne?

Seit 1996 betreiben Rosemarie und René «Guitol» Triponez beim Bieler Bahnhof eine «bar universel». Im «Atomic Café» treffen sich nicht nur pensionierte jurassische Arbeiter, Weltenbummlerinnen oder rote Stadträte – auch Ausserirdische sind jederzeit gern gesehen.

04.09.2014

Und noch pennt die Reitschule

Parkplatz, Besammlungsort für Demos und «Unort»: Berns Schützenmatte soll neu genutzt werden. Droht damit die Schliessung des Kulturzentrums Reitschule durch die Hintertür?

04.09.2014

Wenn die Wirtschaft plötzlich progressiv tut

Betreuungsgutscheine und Zivis in die Kinderkrippen, damit die Frauen mehr arbeiten? Und aus welcher Motivation heraus? Stimmen zu Bundesrat Schneider-Ammanns Vorschlägen.

04.09.2014

Die Bangladesch-Connection

Eine Todesschwadron aus Bangladesch will Überwachungstechnologie von einer Zürcher Firma kaufen. Das bestätigt ein Geschäftspartner. Die Behörden verschärfen aufgrund von Nachforschungen der WOZ die Exportkontrollen.

28.08.2014

Ein Kind mit Geld-Zurück-Garantie kaufen

In der Schweiz ist Leihmutterschaft verboten. Die Behörden sind in einem rechtlichen Dilemma und werden von der Praxis überrollt. Nun schafft ein St. Galler Urteil eine neue Augangslage.

28.08.2014

Die harmlosen Mafiosi von Frauenfeld

Was man in der Schweiz schon lange hätte wissen können, aber nicht zur Kenntnis nehmen wollte, ist jetzt Gewissheit: In Frauenfeld hat sich seit Jahrzehnten eine ‘Ndrina, eine Zelle der kalabresischen Mafia, eingenistet.

28.08.2014

Juden im Blick

Die Fehler und Heuchelei im Fall Geri Müller

28.08.2014

Die vorgeschobene Verdunkelungsgefahr

Untersuchungshaft ist nicht gleich Untersuchungshaft: In Zug gibts Kontakt zu Mitgefangenen. In St. Gallen darf nicht einmal mit der Anwältin telefoniert werden. Mindeststandards tun angesichts regelmässiger Suizide not.

28.08.2014

Es muss möglich sein, Missstände vor Ort aufzudecken

Fünf Unia-SekretärInnen verteidigen sich vor Gericht gegen eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Ein neues Rechtsgutachten kommt zum Schluss, dass ein Verstoss gegen ein Hausverbot rechtmässig sein kann – nicht nur bei einem Streik.

28.08.2014

Fuck that damn early French!

Wie heisst der Thurgau auf Französisch? Thurgovie. Und wie heisst der Thurgau auf Englisch? Die Thurgauer Schulkinder wissen es bestimmt.

21.08.2014

Den Dorfarzt bezahlt er auch noch

Ein österreichischer Multimillionär baut das Luzerner Dorf Vitznau um. Dabei fressen ihm die Gemeindebehörden aus der Hand, der Kanton besteuert ihn pauschal. Jetzt gibts einen Rüffel vom Bundesgericht und kritische Töne im Dorf.

21.08.2014

Das Schweizer Volk über alles

Er gibt sich gern als Pragmatiker – Hans-Ueli Vogt, der für die Schweiz Landesrecht vor Völkerrecht setzen will. Aber dann findet er halt doch knallhart, Menschenrechte seien bloss relativ.

21.08.2014

Die Medien als Mob

Der Fall Geri Müller wird zum Fall Patrik Müller. Oder zu einem Lehrstück über die Suche nach geilen Storys.