Wirtschaft

Wenn die Zentralbank alle Übel heilen soll

In diesen Tagen wird eine eidgenössische Initiative für eine sogenannte Vollgeldreform lanciert. Was taugt die Initiative? Die WOZ hat Joseph Huber, den Vordenker der Vollgeldidee, bei ihm zu Hause in Berlin besucht.

Der Mythos von der guten alten Sozialpartnerschaft

Die Arbeitgeberseite sagt, ein Mindestlohn würde die Sozialpartnerschaft schwächen. Doch die starke Sozialpartnerschaft sei ein Mythos, schreibt unser Gastautor, der Sozialwissenschafter Daniel Oesch.

Der neue Raubzug auf Krisenstaaten

SpekulantInnen fallen über Griechenland, Zypern und Spanien her und verlangen Entschädigungen in Milliardenhöhe, weil sie sich verzockt haben. Was absurd klingt, ist längst ein Geschäftsmodell.

Das Kapital, das die Menschen holt

Ein beträchtlicher Teil der Zuwanderung werde durch ausländische Firmen verursacht, die die Schweiz durch tiefe Steuern ins Land lockt, behauptet die Denkfabrik Avenir Suisse. Stimmt nicht, kontern Medien. Recherchen der WOZ belegen nun die These.

Mehr Arbeit, weniger Geld und noch weniger Zeit

Care-Arbeit ist elementar. Doch die Arbeitsbedingungen vieler Frauen im Gesundheits- und im Sozialbereich verschlechtern sich zunehmend. Zum diesjährigen Tag der Frau wird über konkrete Verbesserungen diskutiert und richtet sich der Blick aufs Ganze.

Der bürgerliche Pakt mit dem Nationalismus

Die Schweiz hat sich mit der Annahme der SVP-Einwanderungsinitiative als erstes Mitglied des europäischen Binnenmarkts gegen die Zuwanderung ausgesprochen. Der Nationalismus ist jedoch in ganz Europa wieder auf dem Vormarsch.

Aktensperre kurz vor der Aufhebung

Der Entscheid eines US-Gerichts zu Apartheidklagen bringt den Bundesrat in Zugzwang. Gewährt er jetzt Einsicht in Südafrikaakten?

Ein kleiner Sieg – aber nur für Indien

Die WTO-Ministerkonferenz auf Bali überraschte: Zum ersten Mal seit bald zwanzig Jahren kam ein Abkommen zustande. Ernährungssicherheit gegen Handelserleichterungen, so heisst der Deal, doch viele Bedenken bleiben.

«Planen kann man hier eh nichts»

Im Westjordanland lässt ein privater Investor eine postmoderne Stadt errichten. Der palästinensische Traum von Normalität prallt auf die harte Realität in einem besetzten Gebiet.

Die WOZ beweist: Gleichheit schafft Freiheit

Die Genossenschaft Infolink, Herausgeberin der WOZ, ist das grösste KMU der Schweiz, in dem Lohngleichheit herrscht. Ein Plädoyer für ein Lohnverhältnis 1:1, geschrieben aus der Innenperspektive.

Das Geschäft und die Menschenrechte

Die Schweiz hat mit China einen Freihandelsvertrag unterzeichnet, dem der Nationalrat in der bevorstehenden Session zustimmen soll. Die Bürgerlichen sind dafür, innerhalb der Linken ist Feuer im Dach. Und die GegnerInnen des Abkommens haben einen kolossalen Fehler gemacht.

«Ich finde nicht, dass Sie darüber entscheiden sollten, was mir gehört»

Die 1:12-Initiative ist die erste von mehreren Abstimmungen über wirtschaftliche Verteilungsfragen. Für die Initiativen sprechen auch ein paar gute liberale Argumente. Die WOZ hat Gerhard Schwarz, Direktor der Wirtschaftsdenkfabrik Avenir Suisse, damit konfrontiert.

RSS - Wirtschaft abonnieren