Wirtschaft

16.07.2015

Wachstum: Fehlanzeige

Bisher waren vor allem Linke überzeugt, dass unser Wirtschaftssystem seinem Niedergang entgegenschreitet. Nun hat die Katastrophenstimmung auch die Mainstreamökonomie erreicht.

25.06.2015

Wie Griechenland betrogen wurde

Die griechischen Schulden sind nicht nur untragbar, sondern auch illegitim, ja illegal. Das zeigt eine von Griechenland eingesetzte «Wahrheitskommission» auf. Nur: Was nützt das politisch?

11.06.2015

Edzard Reuter: «Es muss viel mehr gestritten werden»

Es schade der Wirtschaft, wenn sie ihre Ziele darauf ­reduziere, nur die AktionärInnen zu bedienen, sagt der ehemalige Daimler-Benz-Vorstandsvorsitzende Edzard Reuter. Er hält viele Tendenzen in der Ökonomie für «verbrecherisch», «primitiv» und «wahnwitzig». Und fordert mehr Mut.

04.06.2015

Blatters letzte Tage auf dem Piratenschiff

Über Jahrzehnte erschuf er ein System der Käuflichkeit. Und doch leugnete er die Korruption in seiner Fifa-Familie bis zuletzt. Nun verlässt Joseph Blatter den Weltfussballverband durch die Hintertür.

21.05.2015

Glencores kasachische Symbiose

Die «Affäre Markwalder» wirft ein Schlaglicht auf die Machenschaften des kasachischen Regimes. Mit dessen VertreterInnen stellte sich Rohstoffmulti Glencore schon vor Jahren gut.

30.04.2015

Die Vertreibung aus dem digitalen Paradies

Das Internet als virtuelles Utopia: Die NetzpionierInnen im Geist der kalifornischen Gegenkultur hatten einen grossen Traum. Dann kam das grosse Geld, aus Zukunftsglaube wurde kruder Liberalismus.

30.04.2015

Zeit umverteilen, nicht nur Geld

Es ist eine schlichte und zwingende Utopie: Wir sollten nur noch vier, fünf Stunden täglich für Geld arbeiten – dann wäre der Kapitalismus bald ein anderer.