«Wir wollen die Fahrer nicht verärgern» : Jetzt wird die «Volksinitiative für menschenfreundlichere Autos» lanciert