Nr. 24/2008 vom 12.06.2008

Argwohn und Billiglohn

Inzwischen verdienen Deutsche in Polen teilweise mehr Geld als im eigenen Land - und PolInnen lassen sich derweil in Vorpommern nieder

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch