Kunst und Politik I : Wenn Kulturschaffende von Derridas Geist heimgesucht werden