Nr. 09/2011 vom 03.03.2011

Die US-Hegemonie ist nur angeschlagen

Durch die Vertreibung der Despoten hat sich die Politik des Nahen Ostens grundlegend verändert. Doch wie weit gehen die Umwälzungen?

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch