Karin Keller-Suter in den Ständerat! : Dann wäre sie nur noch eine von 46 und erst noch ohne Privatverein