Nr. 15/2012 vom 12.04.2012

Andreas Zumach über Italien

Unser Uno-Korrespondent Andreas Zumach befasst sich nicht nur mit dem zwischenstaatlichen Zusammenschluss von 193 Staaten, sondern immer wieder gerne auch mit einzelnen Ländern – oder ganz anderen Dingen. In der Reihe «Politik am Stehtisch» des Zürcher Theaters Winkelwiese, die Zumach jeweils mit einem Gast zusammenbringt, wird am Dienstag, 17. April 2012, um 20.30 Uhr die Frage «Italien nach Berlusconi – ist der Schaden irreparabel?» diskutiert. Wer diesmal der Gast ist? Lassen Sie sich überraschen!

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch