Nr. 49/2012 vom 06.12.2012

Am Xingu-Fluss

Für die Indigenen im brasilianischen Amazonasgebiet ist der Xingu heilig. Nun wird der Fluss für ein gigantisches Wasserkraftwerk aufgestaut. Rund 600 Quadratkilometer Urwald werden geflutet, über 30 000 Menschen vertrieben. Im Stattkino Luzern wird am Sonntag, 9. Dezember, Martin Kesslers Film «Count-Down am Xingu II» über die Bauarbeiten und den anhaltenden Widerstand gezeigt. Dazu gibt es eine Diskussion mit Heike Drillisch von der umweltpolitischen Organisation Gegenströmung und Christoph Wiedmer von der Gesellschaft für bedrohte Völker Schweiz. Es moderiert WOZ-Auslandsredaktorin Sonja Wenger.

Fotos aus Griechenland

Bilder aus Griechenland sind zurzeit oft Bilder der Krise: Armut, Demonstrationen, geschlossene Geschäfte. Für unsere Fotoserie auf der letzten Seite haben wir die Athener Agentur «doc4life» gebeten, uns andere Bilder zu senden – aktuelle Fotos, die ihre jeweils eigene Geschichte erzählen. Zur kooperativ organisierten Agentur «doc4life» haben sich im Herbst 2011 24 Athener Journalisten, Fotografinnen, Filmemacher und Grafikerinnen zusammengeschlossen. Die Serie beginnt in dieser Woche, wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit den griechischen KollegInnen!

Zur Lage der Republik

Beschneidungsverbot, Babyförderung, Tiger Moms: Wenns um Kinder geht, wird hart gekämpft – für die totale Selbstbestimmung des Kindes oder für Drill. Ist Erziehung die neue praktische Gesellschaftskritik? Die Reihe «Zur Lage der Republik», veranstaltet von Entresol (Netzwerk für Philosophie, Psychoanalyse und Wissenschaften der Psyche), der Zürcher Buchbar Sphères und der WOZ, nimmt sich am Montag, 10. Dezember, ab 20 Uhr im «Sphères» (Hardturmstrasse 66) unter dem Titel «Morgen, Kinder, wirds was geben» des Themas an. Auf dem Podium sitzen Publizistin und Autorin Barbara Sichtermann sowie Psychoanalytiker und Philosoph Peter Schneider (Entresol). Für die WOZ übernimmt Rachel Vogt die Moderation.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch