Nr. 12/2013 vom 21.03.2013

WOZ-Reise nach Barcelona

Einst galt Barcelona als Hochburg des spanischen Anarchismus, heute ist die Stadt eine moderne Metropole, in der noch immer Menschen leben, denen die Geschichte nicht egal ist. Schon deswegen ist Barcelona eine Reise wert. Interessiert? Besuchen Sie vom 1. bis zum 8. Juni 2013 mit der WOZ die katalanische Hauptstadt!

Die Reise kann stattfinden, wenn wir mindestens sechzehn definitive Anmeldungen haben. Damit wir Sie rechtzeitig über das Zustandekommen der Reise informieren können, bitten wir Sie, sich bis spätestens Dienstag, 9. April 2013, definitiv anzumelden.

Wir freuen uns, mit Ihnen zu reisen!

Alle Informationen zur Barcelona-Reise finden Sie unter www.woz.ch/wozunterwegs.

Die WOZ beim SBV

Der elektronische Kiosk des Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverbands (SBV) offeriert seinen AbonnentInnen für einen Jahresbeitrag von sechzig Franken akustischen Zugriff auf die wichtigsten Tages-, Wochen- und Monatszeitungen der Schweiz. Seit neustem zählt dort auch die WOZ zum Angebot.

Weitere Informationen: www.sbv-fsa.ch.

Die Zukunft der Literatur

Der Libelle-Verlag ist ein kleines, aber feines literarisches Unternehmen, das seinen Sitz in Lengwil TG hat. Der Verlag wurde 1979 vom Buchhändler Ekkehard Fraude gegründet, seit 1991 betreibt Fraude den Verlag zusammen mit Elisabeth Tschiemer. Am Erscheinungstag dieser WOZ diskutieren Fraude und Tschiemer mit Stefan Keller, WOZ-Redaktor und Bodman-Haus-Programmleiter, ab 20 Uhr im Bodman-Haus in Gottlieben TG über die Zukunft der Literatur. Unterbrochen wird das Gespräch hin und wieder durch einen Hinweis auf einen besonders schönen Text.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch