Nr. 02/2014 vom 09.01.2014

Riklin, Surber, Howald

In der WOZ werden Arbeitsplätze getauscht: Nachdem Kulturredaktor Adrian Riklin schon länger ins Ressort Schweiz gewechselt hat, geht jetzt Inlandredaktor Kaspar Surber den umgekehrten Weg und arbeitet ab dieser Ausgabe als Kulturredaktor. Abschlussredaktor Stefan Howald, der Riklin im letzten halben Jahr in der Kulturredaktion vertreten hat, kehrt nun wieder in die Abschlussredaktion zurück.

Ruedi Widmer

Unter dem Titel «Unten links» wirft Cartoonist Ruedi Widmer in jeder WOZ auf Seite 2 einen eigenwilligen Blick aufs Zeitgeschehen. Nun zeigt er im Bistro Alte Kaserne in Winterthur Cartoons aus den letzten vier Jahren, die er für die WOZ und andere Zeitungen mit seinem digitalen Zeichenstift geschaffen hat. «Hart aber farbig» heisst die Ausstellung, die noch bis 31. Januar zu sehen ist. Weitere Informationen finden Sie auf www.ruediwidmer.ch/news. Übrigens: Für die WOZ zeichnet Widmer nicht nur, er schreibt auch zweiwöchentlich die Kolumne «Wichtig zu wissen» (vgl. «Pluto wühlt im Steinbock»).

Sind Sie ein Glückspilz?

Die Kinder Danja, Igor, Mischa und Nastja leben in St. Petersburg – und ihre Aussichten auf ein gutes Leben sind düster. Ausweg aus der schwierigen Existenz verspricht der Zirkus Upsala. Die Geschichte dieser Kinder zeichnet die Schweizer Regisseurin Verena Endtner im Dokumentarfilm «Glückspilze» nach. LeserInnen der WOZ können Karten für die Vorpremiere am 13. Januar 2014 in Zürich, Bern und Basel gewinnen – falls sie schnell genug sind. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Angabe des gewünschten Vorführorts bis Freitag, 10. Januar 2014, 12 Uhr, per E-Mail bei werbung@woz.ch.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch