Nr. 11/2015 vom 12.03.2015

Wandern im Binntal

Liebe Leserin, lieber Leser
Wir freuen uns über das rege Interesse an unserer Veranstaltung «Wanderung im Binntal».
Leider ist sie jetzt schon ausgebucht. Wenn Sie jetzt nicht mitwandern können, nehmen wir gerne Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse entgegen, um Sie bei weiteren WOZunterwegs-Veranstaltungen vorab informieren zu können. Alle Informationen zu WOZunterwegs-Veranstaltungen finden Sie unter www.woz.ch/wozunterwegs.
Herzlich
Ihr WOZunterwegs-Team

Carlos und die Polizei

Die Polizei der Stadt Zürich hat eine linke politische Führung. Wie sich das auf ihre Arbeit ausgewirkt hat, diskutieren Leena Schmitter (Berner Stadträtin, Grünes Bündnis), Richard Wolff (Zürcher AL-Stadtrat, Vorsteher Polizeidepartement), Viktor Györffy (Rechtsanwalt, Präsident von Grundrechte.ch) und Andreas Kirstein (AL-Fraktionspräsident, Gemeinderat) am Freitag, 13. März, ab 20 Uhr in der Roten Fabrik in Zürich. Die Moderation übernimmt WOZ-Redaktor Carlos Hanimann (vgl. «Politour»-Rubrik).

Die Welt am Donnerstag

Die von der Autonomen Schule Zürich gemeinsam mit der WOZ organisierte Reihe «Die Welt am Donnerstag» wird am Erscheinungstag dieser Ausgabe fortgesetzt: Der Journalist Marcel Elsener beschäftigt sich mit der Arbeiterklasse in Britannien. Elsener liest dazu aus Owen Jones’ Buch «Prolls» und spielt Musik der Sleaford Mods.

Nächsten Donnerstag, 19. März 2015, geht es dann unter dem Titel «Verbotene Identität» um Homosexualität und Homophobie in islamischen Ländern. Es referiert Taner Tanyeri von Queer Amnesty Zürich.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr in der Autonomen Schule (Bachmattstrasse 59, Zürich Altstetten). Mehr dazu auf www.woz.ch/vortragsreihe/die-welt-am-donnerstag.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch