Nr. 01/2016 vom 07.01.2016

Von Jürg Fischer und Karin HoffstenMail an AutorIn

Vergebende

Wie immer wollte die WOZ ihren LeserInnen vor Weihnachten kein X für ein U vormachen, vergriff sich jedoch sonst ein bisschen im Setzkasten: «Walter Benjamin zum Beispiel übertrieb mit dem bloss verschuldenden Kapitalismus. Der kennt durchaus die Entsühnung, nämlich in der Krise, in der das sündige Kapitel vernichtet wird.» Nicht, dass wir in der Krise stecken, aber was dieses sündige Kapitel angeht, haben wir jetzt gebeichtet, und wir hoffen auf sofortiges Vergessen.
Jürg Fischer

Fossile

Manchmal hinkt das Denken der Entwicklung hintennach. Die «SonntagsZeitung» berichtete, die Firma Axpo habe «Windenergieprojekte mit einer Leistung von 2500 MW in der Pipeline». Da wir nicht annehmen, bei der Pipeline handle es sich um einen Windkanal, raten wir dazu, wie der geölte Blitz die Energiewende einzuleiten.
Jürg Fischer

Klecksende

Die «Berner Zeitung» war in einer Theaterwerkstatt und schrieb: «‹Achtung, Farbe!› Ein Warnschild fehlt, aber Co-Leiterin Lisa Minder weisst sofort auf die frischen Farbspritzer am Boden hin.» Wir glauben nicht, dass es sich hierbei um Action-Theater handelt, aber besser ein Hinweiss zu viel als eines zu wenig.
Jürg Fischer

Vorausschauende

Es kann keinen guten Journalismus geben, wenn ihn nicht scharfe Weitsicht begleitet. Das zeigte die «Tagesschau» wieder einmal am 25. Dezember 2015. Während andere Medien sich noch mit ermüdenden Jahresrückblicken abquälten, hiess es dort: «Der Dezember 2016: In vielen Teilen der Welt (…) wird er wegen seiner Wetterkapriolen in Erinnerung bleiben.»
Karin Hoffsten

Verkürzte

«Tages-Anzeiger Online» berichtet gerne auch im Bild. Eine Legende lautete: «In der Silvesternacht kommt es in der Nachbarschaft Tondo in Manila zum Grand.» Im Gegensatz zum Kland, der sich meist auf eine Pommes-frites-Pfanne beschränkt und selten auf die ganze Küche überspringt, meint der Grand eine Feuersbrunst. Wir hoffen, die Nachbarschaft wurde des Grands Herr.
Karin Hoffsten

Illegale

Dank der Nachricht «Ohne Kontrollschild und mit überhöhter Geschwindigkeit stoppte die Solothurner Polizei einen 15-jährigen Töfffahrer» wissen wir, dass sich auch «20 Minuten» seiner Verantwortung als vierte Gewalt im Staate bewusst ist. Wer sonst schaut der Polizei so genau auf die Finger?
Karin Hoffsten

Starke

Die gleiche Zeitung hat auch ein grosses Herz für Tiere: «Stier greift Bauer an – verletzt». Der attackierte Landwirt ist sicher aktiver Schwinger.
Karin Hoffsten

Fürsorgliche

Apropos – im «Tagblatt der Stadt Zürich» suchte jemand eine «Katzen liebende UntermieterIn»: «Ich verreise und suche eine zuverlässige Person, die zu meinem Zuhause und den zwei Samtpfoten gut schaut.» Es ist doch immer wieder schön, wie sich manche Menschen auch um Tiere kümmern, die schon Schlimmes in ihren Leben durchgemacht haben müssen.
Karin Hoffsten

woznews@woz.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch