Nr. 23/2017 vom 08.06.2017

Vermischtes

Das «Türkische Tagebuch» von Ece Temelkuran fällt diese Woche krankheitsbedingt aus. +++ Auf der letzten Seite der Zeitung startet eine neue Fotoserie, gestaltet von StudentInnen der F + F Schule für Kunst und Design in Zürich. +++ Die Bezeichnung «Wisent» kommt vom germanischen «wisund», was so viel wie «Stinker, Stinkender» bedeutet. Streng soll der Wisentgeruch realiter aber nur in der Brunftzeit sein. Und gänzlich geruchsneutral ist der Artikel auf Seite 5 («Ein Ureinwohner kehrt zurück»). +++ Sportkolumnist Etrit Hasler wurde per LeserInnenbrief dafür kritisiert, das ADHS-Syndrom metaphorisch in einem Kolumnentitel verwendet zu haben. Hasler hält fest, dass er das als selber Betroffener dürfe.

Meeresatlas

Warum unsere Meere und Küsten dringend Schutz brauchen, erklärt auf 48 Seiten umfassend und anschaulich der «Meeresatlas 2017», herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung, dem Kieler Exzellenzcluster «Ozean der Zukunft» und unseren Berliner KollegInnen von «Le Monde diplomatique». LeserInnen von WOZ und Schweizer «Diplo» können diese Publikation in gedruckter Form unter www.woz.ch/shop bestellen. Für FreundInnen des PDF-Formats steht der aktuelle Atlas unter www.monde-diplomatique.de/meeresatlas/download zur Verfügung.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch