Nr. 13/2018 vom 29.03.2018

Afrin

Seit dem Einmarsch der türkischen Armee in Afrin am 20. Januar wurden Hunderte von Kindern, Frauen und Männer der kurdischen Zivilbevölkerung getötet oder verletzt, und mehr als 150 000 Menschen sind auf der Flucht. Beritan, der Verein kurdischer Frauen, und die Religiös-Sozialistische Vereinigung der Deutschschweiz führen eine Mahnwache für die Menschen in Afrin durch. Mit über hundert Kinder- und Frauenschuhen soll ein Zeichen für die Toten gesetzt werden.

Zürich Pestalozzidenkmal/Bahnhofstrasse, Mi, 4. April 2018, ab 16 Uhr.

Ostermarsch

Am alljährlichen Friedensmarsch vom Ostermontag wird für ein gerechtes Wirtschaften als elementare Voraussetzung für Frieden demonstriert. Unser Wohlstand beruht darauf, dass andere Menschen unter Bedingungen arbeiten müssen, die wir für uns selber nie akzeptieren würden. Auf ausbeuterische Art und Weise werden Konsumgüter für uns hergestellt. Die lokale und globale Umwelt wird zugunsten einer billigen Produktion verschmutzt und verwüstet. Diese grosse Ungerechtigkeit verunmöglicht ein friedliches Zusammenleben im globalen Kontext. Der Marsch startet beim Eichholz, die Schlusskundgebung findet auf dem Münsterplatz statt.

Bern Eichholz, Mo, 2. April 2018, 13 Uhr. Weiteres auf www.ostermarschbern.ch.

Friedensweg

Das Motto des diesjährigen traditionellen internationalen Bodensee-Friedenswegs lautet «Geld. Macht. Krieg – Dialog. Macht. Frieden». Gegen hundert Organisationen laden mit ein. Clemens Ronnefeldt vom Internationalen Versöhnungsbund ist nach dem Umzug durch Bregenz der Redner an der Kundgebung auf dem Kornmarktplatz. Am Nachmittag widmen sich neun Dialog-, Informations- und Diskussionsgruppen zentralen Themen der aktuellen Friedensarbeit, so mit der ehemaligen Fastenopferdirektorin Anne-Marie Holenstein zur Konzernverantwortungsinitiative. Es werden um die 800 TeilnehmerInnen aus dem ganzen Bodenseeraum erwartet, wie vor zwei Jahren in Romanshorn.

Bregenz Bahnhof, Ostermontag, 2. April 2018, 11 Uhr. Näheres zu Programm, Anreise und den Veranstaltern: www.bodensee-friedensweg.org.

Asyl

Wann bekommen Asylsuchende Asyl, wann nur eine vorläufige Aufnahme? Wofür ist die Gemeinde zuständig, und was macht «Bern»? Priska Alldis (Caritas) hilft mit einem Kurzvortrag, die Fäden zu entwirren. Nach dem Überblick zu den allgemeinen Strukturen geht Samuel Häberli, langjähriger Rechtsberater für Asylsuchende bei der Freiplatzaktion, auf inhaltliche Fragen und problematische Aspekte des Asylverfahrens ein.

Zürich Kirchgemeindehaus Aussersihl, Stauffacherstrasse 8, Mi, 4. April 2018, 19 Uhr.

Elektronik

Täglich kommen neue Elektronikgeräte auf den Markt. Bis 2020 werden schätzungsweise fünf Milliarden Menschen ein Handy besitzen. Diese Entwicklung hat auch negative Seiten. Der Film «Death by Design» zeigt, dass sogar die kleinsten elektronischen Geräte tödliche Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit haben.

Zürich Kulturpark, Pfingstweidstrasse 16, Mi, 4. April 2018, 20 Uhr.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch