Nr. 34/2018 vom 23.08.2018

Von Jürg Fischer und Karin HoffstenMail an AutorIn

Vorbildcharakterhafte

Immer wieder gerne verfolgen wir Werden und Wirken der früheren Miss Schweiz, Christa Rigozzi, zum Beispiel in der «Schweizer Illustrierten», die mit ihr in Locarno unterwegs war. Wir verstehen zwar nicht ganz, was da steht: «Zehn Minuten später ziert das 14. Tattoo ihr Körper.» Ist das Christa-Rigozzi-Tattoo der neuste letzte Schrei? Doch egal, wer da wen oder was ziert, es bleibt ein Geben und Nehmen.
Jürg Fischer

Eingedeutschte

Der «Blick am Abend» meldete: «Bei einem Sturz aus etwa fünf Metern Höhe von einem Baum hat sich gestern Abend in Bubendorf BL ein Junge verletzt.» Wir wünschen dem Jungen gute Besserung; er tut uns auch deshalb so leid, weil er nicht einmal in Bubendorf ein Bub sein darf.
Jürg Fischer

Infektiöse

«Bevor das VHS-Hochhaus zum ‹Hotel› wird, muss es unter anderem wegen Aspest saniert werden», meldete das Gratisblatt «Anzeiger Luzern». Als HobbymedizinerInnen wissen wir, dass sich Diagnosen manchmal verändern. So entsteht irgendwo zwischen Asbest und Asperger die neue Seuche Aspest.
Jürg Fischer

Gleichgestellte

«Eine Genie ist aber laut der deutschen Literaturwissenschaftlerin Barbara Besslich auch abhängig», hiess es in der WOZ. Entgegen dem ersten Eindruck gilt das ganz klar auch für männliche Genies.
Karin Hoffsten

Widerständige

Unter welch schwierigen Bedingungen manch eine Tanzformation ihr Genie entfalten muss, enthüllte der «Bund»: «Weil die neuen Öff-Öff-Stücke nicht mehr mit ganz so grosser finanzieller Keller angerührt und nun auch wieder von Förderstellen mitgetragen werden, hat sich die Aerial-Dance-Truppe seit der Neuformation über Wasser halten können.» Wir plädieren für eine baldige Sanierung des feuchten Kellers.
Karin Hoffsten

Verbesserte

Bezüglich Nässeeinschränkung erweist sich laut einem Inserat die Landi Bolligen als Vorbild: «Wir haben das Tankstellendach erhöht und vergrössert, so dass nun auch bei Regen niemand nass werden muss, auch die Beleuchtung wurde angepasst (…) Scheibenreinigung durch charmante junge Damen.» Diese freut das neue Dach besonders, mussten sie doch nach jedem Schauer auch noch den hauseigenen Wet-T-Shirt-Contest bestreiten.
Karin Hoffsten

Eurozentrische

Ein Jahr nach dem tragischen Ereignis rechnete der «Tages-Anzeiger» vor: «Beim Bergsturz, einem der grössten seit über 100 Jahren in der Schweiz, hatten acht Wanderer im Seitental Bondasca ihr Leben verloren, je zwei aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.» Wohlwollend unterstellen wir hier nicht, dass es Menschen aus Ländern gibt, die nicht zählen, sondern vermuten bloss einen Anfall von Dyskalkulie.
Karin Hoffsten

Bescheidene

«Die Berlinale hat den Turiner abgeworben – wegen seinem Riecher für tolle Filme», schrieb dieselbe Zeitung. Wer würde auch so einen volksnahen Riecher durch einen blasierten Genitiv verunstalten wollen?
Karin Hoffsten

woznews@woz.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch