Nr. 33/2019 vom 15.08.2019

Von Karin HoffstenMail an AutorIn

Kulinarische I

Am Beispiel des Caféangebots in einem lauschigen Strandbad enthüllte die «Zuger Woche», was sich bei der Nahrungsaufnahme in Wahrheit abspielt: «Wer den Hunger plagt, kommt in der Chamer Badi nicht zu kurz.» Wer den Durst plagt, versammelt sich am Abend frohgemut in der Dorfbeiz.

Kulinarische II

Das «Migros-Magazin» lädt KundInnen dazu ein, ein Bild ihres Einkaufs einzusenden; die «Food-Redaktorin» errät dann, für wen die abgebildeten Waren gedacht sind. Die ergänzende Aufforderung «Senden Sie uns zusätzlich ein Bild Ihrer Mitesser» dünkt uns allerdings etwas unappetitlich. Vermutlich sollen wir dran denken, dass auch die Migros den guten alten Komedonenquetscher anbietet.

Verdächtige

«Sind Genossenschaften für Mauscheleien anfälliger?», fragte «20 Minuten» und unterlegte diese Vermutung so: «Bei der Bank Raiffeisen kam es unter CEO Pierin Vincenz in der Zentrale zu mutmasslich ungetreuen Geschäftsgebarens.» Dank der Tatsache, dass auch wir unsere Geschäfte seit 38 Jahren in der genannten Organisationsform betreiben, wissen wir: nicht mehr als andere. Bloss der Dativ hats bei uns besser.

Treffsichere

«Der Bund und die privaten Sponsorgengelder», formulierte srf.ch aus aktuellem Anlass, korrigierte den passenden Begriff dann leider, übersah dabei aber das Verb im Satz «US-Waffenhersteller sponsort Schweizer Botschafts-Empfang.» Das macht wiederum uns Sorgen. Wenn wir mal richtig reich sind, sponsern wir weltweit das Korrekturwesen.

Diskrete

«Autofahrer verliert Herrschaft und verletzt sich», berichtete bielertagblatt.ch. Wir heissen es gar nicht gut, dass die Identität des Mannes verschwiegen wird. Schliesslich ist es nicht nur für die Bieler Bevölkerung von Bedeutung, wenn in der demokratischen Schweiz wieder ein heimlicher Herrscher aus dem Verkehr gezogen wird.

Poetische

«Der Pazifik ist der grösste und tiefste Ozean der Erde. Er ist unendlich gross. Die Nacht ist grenzenloser als der Tag. Der Schlaf, das Wachen, die Träume. Grenzenlos. Unendlich. Die Besten im Bett. GEA Naturmatratzen.» Mit diesen Worten zeigt uns ein Katalog, wozu die Kreativwirtschaft in der Lage ist, wenn man sie lässt.

Vertauschte

«Bei den letzten nationalen Wahlen von 2015 gabs einen Rechtsrutsch», hiess es im morgendlichen Newsletter des «Tages-Anzeigers»: «SVP und FDP hatten vortan zusammen eine hauchdünne Mehrheit im Nationalrat (…).» Sollte sich ein solcher Vehlgriff im Oktober wiederholen, wäre fortan eine wunderbare Chance für unser Land vertan.

Unsorgfältige

Die «erklärte Nicht-Feministin» Angela Merkel sorge dafür, dass Frauen nach vorne kommen, erklärte dieselbe Zeitung unter dem Titel «Ausgerechnet die Anti-Feministin». Merke: Nicht jede Nichtschwimmerin ist gegen Wasser.

woznews@woz.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch