Nr. 34/2021 vom 26.08.2021

Von Jürg Fischer und Karin HoffstenMail an Autor:in

Agrologische

«Innerhalb der Gewässerraumlinien dürfen Landwirte ihre Flächen nur exzessiv bewirtschaften – also beispielsweise als Weide- oder Wiesland ohne den Einsatz von Dünger oder Pflanzenschutzmitteln», schrieb die «Thurgauer Zeitung». Wüssten wir es nicht besser, könnten wir anmerken, immerhin beziehen sie dafür exzessive Direktzahlungen.
Jürg Fischer

Kakapipitalistische

«Kryptowährung // Bitcoin kackt die 50 000- Dollar-Marke», meldete bluewin.ch Anfang dieser Woche. Nachdem uns das Funktionieren virtueller Währungen bisher immer rätselhaft war, merkten wir: Aha, Bitcoin scheisst auf reale Werte.
Jürg Fischer

Aufmerksame

Sobald ein Unfall passiert ist, recherchiert man bei bluewin.ch übrigens auch immer gleich die politische Einstellung der Beteiligten mit: «71-Jähriger Linker nickt ein und prallt gegen Mauer». 
Karin Hoffsten

Brandgefährliche

Der Preis für das Produkt mit dem doofsten Namen geht diesen Sommer an die Holzkohle «Flammenco» des Anbieters Landi, 3 kg zu 2.95 Franken: «Sehr lange Glutdauer». Was kommt nächstes Jahr? Das könnte «Feuerwalzer» sein: «Flächendeckend». 
Jürg Fischer

Weitblickende

Aus der «Kleinbasler Zeitung» erfuhren wir, dass Hans Holbein d. J. offenbar schon vor 500 Jahren in manche seiner Gemälde Visionen über unsere schwere Zeit einfliessen liess: «In einer engen Nische liegt der lebensgrosse, tote Christus, ausgemerkelt, mit klaffenden Wunden, die Augen wie im Schmerz verdreht, Hände, Füsse und Gesicht dunkel verfärbt.» Möge unser Nachbarland die Ausmerkelung besser überstehen.
Karin Hoffsten

Redensartliche

Über den geflohenen afghanischen Präsidenten berichtete der «Tages-Anzeiger», ohne den Schutz der US-Truppen habe dieser «die immer weiter vordringenden Taliban aber weder lange in Schacht halten noch sich mit ihnen auf eine Machtteilung einigen» können. Unseres Wissens hielten sich die Taliban gar nicht gross in Schächten auf, und wenn doch, hätte man sie doch im Schacht halten müssen. 
Karin Hoffsten

Geregelte

Die gleiche Zeitung deckte auf, dass sich manche Bäche in der Surselva nicht in Betten, sondern auf Schienen fortbewegen: «Ein Bach war in der Vorderrheinschlucht über die Gleise getreten.» 
Karin Hoffsten

Geehelichte

Und auch das berichtete der «Tages-Anzeiger»: «Schliesslich traut sie sich einem Armeeseelsorger an, einem Hauptmann und reformierten Pfarrer.» Dazu können wir nur sagen: Vermutlich hat ja nicht sie, sondern er die spontane Selbsttrauung vorgenommen. Zum Glück ist er reformiert und kann das. 
Karin Hoffsten

Praktische

Das «Magazin» behandelte im «Dep. für Haushalstfragen» das Thema «Wie mache ich mein Bett richtig?». Wir empfehlen eine Methode, die auch mal das Herzen und Umhalsen von Mitliegenden ermöglicht.
Karin Hoffsten

woznews@woz.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch