Hausmitteilungen :

Nr. 34 -

Die letzten Hundert

«Im dreizehnten Jahrhundert waren die Schweden erst einen Meter gross …» So lauteten im Juli 2008 die ersten zehn der «100 Wörter», die Stephan Pörtner ab da Woche für Woche für die WOZ geschrieben hat. Auf den folgenden Zeilen wuchsen die Schwed:innen rasch auf zwei Meter, und auch die Gesamtzahl der Wörter stieg mit den Jahren stetig. Nun wird die Kolumne eingestellt, Stephan Pörtner gebührt vielhundertfacher Dank für seine Arbeit. Die Wörter 67 101 bis 67 200 – wie auch alle vorherigen  – finden Sie auf woz.ch/100woerter . Eine Auswahl der Kolumnen ist unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» im WOZ-Shop, www.woz.ch/shop, als Buch erhältlich.

AHV im «Kosmos»

Ist die AHV-Reform 21 nötig zur Sicherung der Altersvorsorge – oder zahlen die Frauen mit der Erhöhung des Rentenalters einen viel zu hohen Preis? Zu dieser Frage findet im Vorfeld der Abstimmung ein prominent besetztes Podium im Zürcher «Kosmos» statt, und zwar am Montag, 29. August 2022, um 20 Uhr. Zu Gast sind Unia-Präsidentin Vania Alleva, SP-Nationalrätin Jacqueline Badran, FDP-Regierungsratskandidat Peter Grünenfelder und GLP-Nationalrat Jörg Mäder. WOZ-Redaktor Kaspar Surber moderiert das Gespräch.

Verflochten

Hilfe, es lebt – und spricht auch noch: Der neue Roman von WOZ-Autor Benjamin von Wyl ist aus der Perspektive eines Pilzgeflechts erzählt. Wer sich das romantisch vorstellt, könnte noch auf die Welt kommen. An der Vernissage im Kulturhaus «Kosmos» in Zürich spricht WOZ-Redaktorin Bettina Dyttrich mit dem Autor über das Buch, am Donnerstag, 8. September 2022, um 20 Uhr.