40 Texte aus 40 Jahre WOZ

40 Jahre WOZ – ein stolzes Jubiläum. Das sind rund 2000 Ausgaben und unzählige Artikel. Vierzig davon präsentieren wir hier, für jedes Jahr einen. Voller Qualität, spannend und aufklärend sind sie alle. Zugleich sollen sie Themen und Formen der wechselnden Zeiten repräsentieren. Was hat die Gesellschaft bewegt, und wie hat sich die WOZ damit auseinander gesetzt? Manches mag wie aus vergangenen Zeiten her wehen. Viele Fragen beschäftigen uns noch heute. Ja, die WOZ war oft der Zeit voraus.

27.02.2020

SRG: Spardruck im Massagesalon

Zwei Jahre nach der No-Billag-Abstimmung ist die SRG dem Sparfieber verfallen. Dabei war das Resultat doch ein ganz anderes.

21.03.2019

Nach Europa: Reise durch einen brüchigen Kontinent

Vor der Europawahl im Mai haben die WOZ-Reporterinnen Anna Jikhareva und Sarah Schmalz neuen europäische Länder auf den Spuren einer revolutionären Idee bereist: der Bewegungsfreiheit. Von Barcelona über Dover bis Krakau haben sie die Menschen gefragt, was diese Idee für sie noch bedeutet.

23.02.2017

Al Imfeld (1935–2017): Blitz und Liebe

Der Journalist, Schriftsteller, Agroexperte, Religionswissenschaftler und Alltagsseelsorger Al Imfeld ist kurz nach seinem 82. Geburtstag gestorben. Er hinterlässt Ideen und Geschichten voller Leben und Esprit.

17.10.2013

Flüchtlingspolitik: Sieben Schritte, die möglich sind

Die Schiffskatastrophe von Lampedusa hat vielen die Augen geöffnet, dass eine Umkehr in der Flüchtlingspolitik dringend ist. Bloss: Wie ist sie zu schaffen? Sieben Vorschläge, die sofort umgesetzt werden oder zumindest als Horizont dienen können.

27.09.2012

Venezuela und Chávez: Mit ihm ist Lateinamerika stabiler

Es gäbe einige Gründe, Hugo Chávez abzuwählen. Doch eine Niederlage des venezolanischen Präsidenten hätte nicht nur im Land selbst, sondern auch für die umliegenden Staaten negative Konsequenzen.

08.12.2011

ORS Service AG: Die Asylprofiteure

Mit staatlichen Aufträgen im Asylbereich setzt die private Dienstleistungsfirma ORS 55 Millionen Franken um. Teilweise mit fragwürdigen Methoden: In einer Zürcher Gemeinde verrechnet sie Asylsuchenden eklatant hohe Wohnkosten.

Seiten