100 Jahre Russische Revolution

Die Russische Revolution war ein Jahrhundert­ereignis, das bis heute nachhallt: Was waren ihre gesellschaftlichen Ziele, welche gewalttätigen Folgen hatte sie? Welche Rückschlüsse auf Krise, Krieg und Revolution können wir daraus ziehen? Wie wird das Jubiläum in Russland selbst begangen?

19.10.2017

Unzählige Leben in wenigen Zeilen

Zwölf Millionen Menschen sind Stalins Verfolgung zum Opfer gefallen. Irina Scherbakowa hat mit der Organisation Memorial das Schweigen über die Verbrechen gebrochen – und versucht sich zu erklären, warum Stalin in Russland heute so beliebt ist wie seit langem nicht mehr.

31.08.2017

Von Godard bis zu den Pet Shop Boys: Lang lebe Genosse E!

Der sowjetische Regisseur Sergei Eisenstein schuf mit «Panzerkreuzer Potemkin» einen der wichtigsten Filme der Geschichte. Als Filmtheoretiker und Intellektueller ist er für KünstlerInnen und Kulturschaffende bis heute eine Inspirationsquelle geblieben.

22.06.2017

Aufbruch und Resignation

Die Eltern setzten linke Politik mit dem Sowjetstaat gleich, doch eine jüngere Generation entdeckt in Russland das emanzipative Denken neu. Zu Besuch bei einer fragmentierten Bewegung.

27.04.2017

Ist dieses Konzept noch brauchbar?

Von der Französischen Revolution über 1968 bis zur grossen ökologischen Transformation, vom sowjetischen Kommunismus zum Arabischen Frühling – und zurück: Der einstige «Berufsrevolutionär» Peter Niggli und die SP-Politikerin und Historikerin Rebekka Wyler über linke Utopien, Strategien und Politisierungsmomente.