100 Wörter

Stephan Pörtner schreibt für die WOZ seit Sommer 2008 Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen.

21.11.2019

Überschätztes Freizeitverhalten

Das Reisen, dieses im vorletzten Jahrhundert von Kolonialisten erfundene Freizeitverhalten, geriet nicht nur aufgrund der verheerenden Klimabilanz in Verruf. Schuld daran war auch das Wetter.

14.11.2019

Entrückte Stimmungen

Das Hören sogenannter Weltmusik aus Ländern, deren Existenz er weder überprüfen noch anzweifeln konnte, versetzte Stunzenbein oft in entrückte Stimmungen, die ihn am Sinn und Zweck von Seeuferwegen zweifeln liessen.

07.11.2019

Es bergelt

Gegen das auf die plötzliche Umstellung von Spätsommer auf Tiefherbst zurückzuführende Absacken der Stimmung und Gemütslage hilft es mitunter, mit der Eisenbahn nach Sargans zu fahren. In Sargans öffnet sich die Welt auf ganz unaufdringliche Art nach verschiedenen Seiten.

31.10.2019

Leichtes elektrisches Kribbeln

Während in der Stadt das Festivalfieber grassierte und auch noch der letzte Hinterhof zur durchgebrandeten Eventlocation umfunktioniert und mit dem Festivallogo gekennzeichnet wurde, traf sich in einem tief gelegenen Kellertheater eine verschworene Gemeinschaft zur Uraufführung eines gänzlich ver

24.10.2019

Hoffnungslos entfremdet

Die Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess von Individuen, die sich lange Zeit in der sogenannten Kreativwirtschaft selbst ausgebeutet haben, erweist sich mitunter als nicht ganz problemfrei, vor allem, was den Aufenthalt in Kantinen und Büroküchen betrifft, wo über Jahre gewachsene Sozialstru

17.10.2019

Leider unentdeckt

Zum dritten Mal in vier Jahren konnte das Naturphänomen des absackenden Weihers beobachtet werden.

10.10.2019

Zum Schweigen gebracht

Nach Jahren der Abstinenz von der Teilnahme an politischen Diskussionen musste Wimmersfeld entsetzt feststellen, dass sich diese in der Zwischenzeit noch weiter von einem fruchtbaren Meinungsaustausch entfernt hatten und zum reinen Rezitieren von Parolen verkommen waren.

03.10.2019

Alte Liebe auf Gummi

Die Saison war schon fast vorbei, als Unterkerner das einst geliebte Steckenpferd, eigentlich ein Rennvelo, wieder aus dem Keller holte und sich auf einen unambitionierten Rundkurs in eine abgelegene Gegend begab.

26.09.2019

Immer weiter so

Und selber? Das war die Frage, die auch Schilddrücker nicht umhinkam sich zu stellen.

19.09.2019

Keinerlei Anlass zum Insichgehen

Der Anblick einer beeindruckenden Anzahl hochgezüchteter, flunderflacher Sportwagen der Unbezahlbarklasse, die dann auch pflichtbewusst von begeistert herbeigeeilten Jungmännern abfotografiert und als nicht zu erreichender Beweis einer vollendeten Existenz belechzt wurden, ehe die Autos über die

Seiten