Energie

Das WOZ-Dossier zu Energiequellen und Energiepolitik. Siehe auch das Dossier Klimawandel und das Dossier Atomkraft.

26.09.2019

Strom aus Eierschalen?

Batterien spielen eine Schlüsselrolle für den Sprung ins postfossile Zeitalter. Aber die am weitesten verbreitete Lithiumionenbatterie birgt Risiken. Deshalb tüfteln ForscherInnen weltweit an neuen Batterietypen. Über die schwierige Suche nach Alternativen.

28.02.2019

Der Traum vom sauberen Verkehr

Mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen könnten eine Schlüsseltechnologie für eine weniger umweltschädliche Zukunft sein – nicht aber, wenn der Verkehr unbegrenzt weiterwächst.

20.12.2018

Noch eine letzte Lore aus dem Förderschacht

Ende 2018 läuft in Deutschland die Subventionierung der Steinkohleförderung aus. Nun wird auch in Ibbenbüren, einem der letzten zwei deutschen Steinkohlebergwerke, der Betrieb eingestellt. Der Industriezweig, der eine ganze Region geprägt hat, landet im Museum.

22.11.2018

Der Kampf gegen die Riesenschlange im Boden

Um von Russland unabhängig zu werden, baut die EU eine Pipeline für Erdgas aus Aserbaidschan. Das derzeit teuerste Infrastrukturprojekt Europas, an dem auch der Schweizer Energiekonzern Axpo beteiligt ist, zerstört die Lebensgrundlage Tausender von Menschen in Griechenland und Albanien.

05.07.2018

Strom vom Dach nebenan

Solarstrom ist für die Energiewende zentral. Doch wie bringt man möglichst viele Panels auf die Dächer? Eigeninitiativen aus der Bevölkerung versuchen es mit einfachen Modellen im Quartier – zum Beispiel in Bern.

22.02.2018

«Aller Strom muss da durch»

Viele Gemeinden besitzen ihre Elektrizitätswerke selbst. Soll das so bleiben? Über diese grosse Service-public-Frage stimmen am 4. März mit Kölliken und Windisch zwei Aargauer Gemeinden ab. Ein Besuch in Kölliken.

18.01.2018

Mit der Kraft von Sonne, Wind und Vulkanen

Kein Land hat das Ziel so hoch gesteckt: Im Jahr 2050 sollen neunzig Prozent des Stroms aus erneuerbaren umweltverträglichen Energiequellen stammen. Noch sind nicht alle Hürden genommen – aber der Fahrplan stimmt.

21.12.2017

Die Pipeline der neun Bundesräte

Die Gasleitung Trans Adriatic Pipeline verträgt sich weder mit den Klimazielen Europas, noch wird sie sich wirtschaftlich rechnen. Dennoch wollen grosse Energiekonzerne das milliardenschwere Projekt mit tatkräftiger Hilfe der EU und der Schweizer Regierung gegen alle Widerstände durchzwängen. Wieso nur?

21.12.2017

Die rote Zone mitten in den Olivenhainen

Am südlichen Zipfel Apuliens soll die Trans Adriatic Pipeline aus der Adria treten. Die Bevölkerung wehrt sich – für den Erhalt ihrer Küstenregion und gegen das veraltete Denken in Rom.

Seiten