Finanzkapitalismus

Was die globalen Geldströme anrichten, wie der Turbokapitalismus unser Denken bestimmt, warum der Finanzmarkt die realen Bedürfnisse einer Gesellschaft nicht zu befriedigen vermag, und wozu wir eine alternative Wirtschaft brauchen.

21.08.2014

Konkurrenz für Weltbank und IWF

Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika begehren auf. Die sogenannten Brics-Staaten gründen eine eigene Weltbank und einen eigenen Währungsfonds – just zum 70. Geburtstag des US-dominierten Bretton-Woods-Systems.

20.03.2014

Der neue Raubzug auf Krisenstaaten

SpekulantInnen fallen über Griechenland, Zypern und Spanien her und verlangen Entschädigungen in Milliardenhöhe, weil sie sich verzockt haben. Was absurd klingt, ist längst ein Geschäftsmodell.

20.03.2014

Jetzt kommt die dritte Phase der Finanzkrise

Sechs Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise geraten zahlreiche Schwellenländer ins Strudeln, weil massive Kapitalmengen abgezogen werden. Die finanzielle Globalisierung fordert neue Opfer.

10.01.2013

Die Subjektivierung der Schuld

Fünf Jahre nach Beginn der Finanzkrise verschulden sich noch mehr Menschen, derweil sich die private Aneignung öffentlichen Reichtums beschleunigt. Der italienische Soziologe Maurizio Lazzarato sieht in der Verschuldung kein Symptom, sondern ein strategisches Kalkül.

27.09.2012

«Unsere Banken sind Motoren des Niedergangs»

Wachsende Ungleichheit weist auf eine zunehmend instabile Wirtschaft hin: Je weiter sich die Schere zwischen Arm und Reich öffnet, desto näher rückt die grosse Krise. Der US-Ökonom James Galbraith belegt dies in seinem neusten Buch mit einer Menge Daten.

12.07.2012

Absprachen, Manipulationen, Betrug

Die Grossbanken der Welt sind gleich reihenweise in kriminelle Machenschaften verwickelt. Mit Bussen alleine ist das Problem nicht zu lösen. Die verantwortlichen ManagerInnen müssen vor Gericht gestellt werden. Und es braucht stärkere staatliche Aufsichten.

28.06.2012

Unter das feudale Joch gebeugt

Der Kapitalismus übertrifft sich selbst und mutiert zurück zum Feudalismus. Jedenfalls macht in der gesellschaftspolitischen Debatte der Begriff «Refeudalisierung» die Runde. Was soll er bloss bedeuten?

15.03.2012

Die Macht der Quadratmeile

London ist eines der wichtigsten Finanzzentren der Welt, in vielerlei Hinsicht das bedeutendste überhaupt – und das, obwohl Britannien längst sein Weltreich verloren hat. Woher kommt das? Und wer zieht da an welchen Strippen? Eine Spurensuche.

09.06.2011

Wie man Staatspleiten besser regelt

Es braucht endlich internationale Regeln für den Umgang mit insolventen Staaten, schreibt André Rothenbühler von der Aktion Finanzplatz Schweiz.

28.10.2010

Schuld sind wieder die anderen

Die Bankenbranche gerät in die Krise und führt ganze Gesellschaften an den Rand des Abgrunds. Stellen sich die ProtagonistInnen ihrer Verantwortung? Nein. Das zeigt ein Buch mit Porträts aus der Bankenwelt.

Seiten