Finanzkapitalismus

Was die globalen Geldströme anrichten, wie der Turbokapitalismus unser Denken bestimmt, warum der Finanzmarkt die realen Bedürfnisse einer Gesellschaft nicht zu befriedigen vermag, und wozu wir eine alternative Wirtschaft brauchen.

16.10.2008

Sieben magere Jahre

Die Finanzkrise trifft das Land hart: ArbeiterInnen und Angestellte müssen mit Reallohneinbussen von dreissig Prozent und mit unbezahltem Zwangsurlaub rechnen.

16.10.2008

Randständige Ökonomen?

WOZ: Seit wir vor zwei Wochen zum ersten Mal miteinander sprachen, ist es in der Finanzwelt drunter und drüber gegangen. Haben die grossen Bewegungen in kürzester Zeit Ihr ökonomisches Denken beeinflusst? Hat sich Ihr Lehrplan geändert?

09.10.2008

Geld oder Leben

Die Finanzkrise beschleunigt die Ausweitung des Mikrokredits zu einem Mikrofinanzsystem. Wie könnte es aussehen?

09.10.2008

Alle im selben Boot?

WOZ: Herr Galbraith, ändert der gigantische Bail-out-Plan, der seit unserem letzten Gespräch beschlossen wurde, etwas an der Situation der 160 000 Amerikaner und Amerikanerinnen, die allein im September ihren Job verloren?

09.10.2008

An die kurze Leine!

Gewerkschafter Andreas Riegers Sofortprogramm für die Wirtschaft.

09.10.2008

Sollen wir lachen? Weinen? Weder? Noch?

Die Einschläge kommen näher – und die Schweiz schweigt. Nur schön die Ruhe bewahren, das sei jetzt angeblich ganz wichtig. Und nicht rauchen! Eilmeldungen gegen die Erstarrung.

09.10.2008

Gemeinsam bluten

Europas Banken krachen, Island wankt, alle versuchen, sich selbst zu retten - geht jetzt ganz Europa unter?

02.10.2008

Zur Systemkrise und über das Elend des Finanzjournalismus

«Was macht eine Bank, wenn die Verlustmilliarden sich auftürmen?», fragte «Tages-Anzeiger»-Redaktor Andreas Flütsch kürzlich in einem Kommentar zur Neuwahl des Hedgefonds-Spekulanten Rainer-Marc Frey in den UBS-Verwaltungsrat.

02.10.2008

Die Geier beim Kreisen stören

Noch schlimmer als die allerorts gefürchteten «Heuschrecken» sind die «Geier»: private Investmentfonds, die Schulden von Drittweltländern billig aufkaufen und sie vor westlichen Gerichten einklagen.

Seiten