Frauenstreik 2019

28 Jahre nach dem ersten Frauenstreik legen die Frauen in der Schweiz am 14. Juni 2019 erneut einen Tag lang ihre Arbeit nieder - sowohl die unbezahlte wie die bezahlte, zuhause und am Arbeitsplatz. Dieses WOZ-Dossier vereint Texte aus der Vorbereitungsphase und vom Streik selbst.

11.06.2020

Mixer und andere feministische Waffen

Was trieb die Beteiligten des letztjährigen Frauenstreiks in der Schweiz um? Und wie ist die feministische Streikbewegung weltweit einzuordnen? Zwei neue Bücher geben Anregungen.

05.03.2020

Gemeinsam aus den Bubbles raus

Der Frauenstreik vom 14. Juni war grandios – was bleibt neun Monate später? Feministinnen aus fünf Städten verraten, welche grossen Pläne sie heute verfolgen.

27.06.2019

Die Energie nutzen, den Schwung bewahren

Als hätten Hunderttausende nur darauf gewartet – der 14. Juni war eine Wucht. Wie es weitergehen soll, darüber debattieren nun die Streikkollektive, Parteien und Gewerkschaften.

20.06.2019

So könnte es also auch sein

Von Zürich bis Kehrsatz, von Domat/Ems bis ins Valleé de Joux: Der Frauenstreik war grandios. Die WOZ war dabei – am Streikzmittag und auf grossen Plätzen, in der Wäscherei, im Aldi und bei den rebellischen Katholikinnen.

13.06.2019

Die Vergessenen

Arbeiterinnen in der Industrie kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen. Mit FeministInnen wollen sie trotzdem lieber nichts zu tun haben. Ein Plädoyer für eine Annäherung, die auch von Letzteren kommen sollte in Zeiten der erstarkenden, antifeministischen Rechten.

13.06.2019

Die Taktgeberinnen aus dem Jura

Zunächst war es nur eine Idee. Tiefe Löhne, schlechte Arbeitsbedingungen, keine Kinderbetreuung: Es brauche einen Streik, sagten sich einige Uhrmacherinnen aus dem Vallée de Joux im Waadtländer Jura. Ihre Idee sollte zum Frauenstreik 1991 führen. Einiges hat sich seither getan, vieles auch nicht. Ein Besuch in der Welt der Uhren.

13.06.2019

Ist Feminismus ohne Frauen möglich?

Das Denken in Gegensätzen steht unter Generalverdacht – gerade in Bezug auf Geschlechter. Doch wieso können wir Grenzen nicht osmotisch denken – zum Frauenstreik aufrufen und Geschlechter unterwandern?

Seiten