Globale Landwirtschaft

Die industrielle Landwirtschaft ist keine Lösung.

30.01.2020

«Der Körper hat nicht genug Zeit, sich zu erholen»

Die Soziologin Sarah Schilliger erforscht die prekären Arbeitsbedingungen von landwirtschaftlichen Angestellten. Eine internationale Tagung in Bern soll das Thema nun auf die politische Agenda bringen.

15.08.2019

Im Wilden Westen der Gegenwart

Stammeskultur gegen Mozzarellaproduzenten: Wo die Mura- Indigenen noch vor kurzer Zeit Gürteltiere jagten, zertrampeln jetzt Büffel die einstigen Urwaldböden. Die Landkonflikte vor Ort spitzen sich unter dem neuen brasilianischen Präsidenten drastisch zu.

18.07.2019

Was wird hier eigentlich «gerettet»?

Letzten Sommer verkaufte der Zürcher Verein Grassrooted in einer Grossaktion 28 Tonnen überschüssige Tomaten. Jetzt bietet er «gerettetes» Gemüse im Abo an. Profitiert der Verein von den Strukturen, die er bekämpfen will – und verdrängt so kleinere ProduzentInnen?

20.06.2019

Ein tödliches Rätsel ist gelöst

Wie ein Wissenschaftler aus El Salvador mit der Hilfe von KollegInnen in Sri Lanka, Kuba und Belgien bewiesen hat, dass zwei Pflanzenvernichtungsmittel für den Tod von über 10 000 Menschen verantwortlich sind.

28.03.2019

Wenn makabre Wespen helfen

Die Kritik an Pestiziden reisst nicht ab. Die Bioforschung entwickelt vielfältige Alternativen und zeigt: Es geht nicht nur um weniger giftige Mittel – sondern darum, Ökosysteme als Ganzes zu denken.

07.02.2019

Direkt vom Euter ist viel gesünder

Eine Milchkuh, die ihr Kalb noch säugt? Das geht – und hat viele Vorteile, sofern der Mensch auf den maximalen Mengenertrag verzichtet. Und es könnte sich finanziell sogar lohnen.

31.01.2019

Mehr Humus und Vielfalt braucht die Erde

Permakultur will vieles sein: eine Alternative für die Landwirtschaft, Weltanschauung, Lebensphilosophie. Unterwegs in einer Welt, in der fiebrige Aufbruchstimmung herrscht – und auch seltsame ideologische Blüten spriessen.

31.01.2019

Ist Permakultur rentabel?

In der Normandie erzielt ein Permakulturhof im Gemüsebau traumhafte Umsätze. Eine Zauberformel für hohe Einkommen liefert die Praxis trotzdem nicht.

23.08.2018

«Billiges Essen ist zum Ersatz für Sozialpolitik geworden»

Eine grünere, kleinbäuerliche Landwirtschaft, mehr Macht für den Süden, aber auch bessere Preise für die Bauern und Bäuerinnen in Europa: Olivier De Schutter, ehemaliger Uno-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, fordert nachhaltige Ernährungssysteme für alle.

12.07.2018

Zu dicke Portemonnaies

Wer ist schuld, wenn dreissig Tonnen Tomaten weggeworfen werden? Die Bäuerin? Migros und Coop? An der Verschwendung von Nahrungsmitteln sind viele beteiligt. Der grösste Teil von Food Waste entsteht allerdings in den privaten Haushalten.

Seiten