Heisse Tage in Athen

Welche Auswirkungen hat die Austeritätspolitik der Europäischen Union auf die GriechInnen? Und was sind ihre politischen Forderungen und Alternativen? In diesem Blog berichtet WOZ-Redaktor Kaspar Surber bis zur Abstimmung über die EU-Sparpläne aus Athen.

06.07.2015

Die Neuerfindung

Sonntag, 5. Juli: Im deutlichen Nein der Griechen zum EU-Spardiktat drücken sich Wut und Stolz aus. Aber auch die Neuerfindung der europäischen Linken aus dem Süden. Eine Geschichtslektion an den «Ochi»-Feierlichkeiten.

05.07.2015

Hinter der schwarzen Tür

Samstag, 4. Juli: Bevor die Stimmen ausgezählt werden, zu Gast bei den Vergessenen: In seinem Verschlag bittet ein Flüchtlingspaar zum Tee. Und Experten beurteilen, ob sich die Situation der Flüchtlinge unter der Syriza-Regierung geändert hat.

04.07.2015

«Nai» gegen «Ochi»

Freitag, 3. Juli: Die beiden politischen Blöcke versammeln sich zu ihren grossen Abschlusskundgebungen – Erasmus-Party hier, Volksfest dort.

03.07.2015

Die Medikamentenkammer der Krise

Donnerstag, 2. Juli: Ein Besuch in der Sozialklinik von Helliniko, wo PatientInnen ohne Krankenversicherung kostenlose Beratung und Medikamente erhalten. Den ÄrztInnen geht es um weit mehr als erste Hilfe.

02.07.2015

In der Blitzdemokratie

Mittwoch, 1. Juli: In einem Amphitheater erläutern zwei junge Griechen, was sie vom Referendum erwarten – und nachts zeigt sich die Originalität und die Dringlichkeit von Demokratie.