Knapp daneben

Pascal Claudes Betrachtungen zur Fussballwoche

17.04.2008

Parteilichkeit im Bilderstreit

Dass jetzt alle plötzlich auf der Firma Panini rumhacken, finde ich nicht gut. Empörte aller Landesteile schreiben Briefe an Zeitungen, mit dem ungefähren Inhalt, dass die Päckli immer teurer würden und dass das gemein sei, weil es sich bei der Kundschaft doch hauptsächlich um Kinder handle.

10.04.2008

Von Witzfiguren und Pappbechern

Lange konnten wir uns an Österreich aufrichten. Waren unsere Perspektiven düster, herrschte bei ihnen vollkommene Finsternis. Verloren wir gegen die USA, verloren sie gegen uns. Unser Co-Veranstalter, unser kleiner Trost. Damit ist es jetzt vorbei, das Blatt hat sich gewendet.

03.04.2008

Die Geister, die ich rief

Wie der «Tages-Anzeiger» meldet, hat die Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat gegen vier Angestellte der Sicherheitsfirma Delta Anklage erhoben. Ihnen wird Freiheitsberaubung und Körperverletzung vorgeworfen.

27.03.2008

Alkoholfreie Trinksprüche

Gleich zu Beginn ein kurzer Nachtrag zum Carlsberg-Tram, Zürichs elektrifizierter Saufpropaganda. Vergangene Woche veröffentlichte die Schweizerische Fachstelle für Alkohol- und andere Drogenprobleme eine Medienmitteilung mit dem Titel «Euro 2008: Damit die Fans den Alkohol im Griff behalten».

20.03.2008

Es ist, wie es ist

Der Schweizer Fussball ist zu schlecht. Heisst es alle paar Jahre, heisst es jetzt wieder. Zu schlecht, zu unattraktiv, nicht konkurrenzfähig, ohne Perspektive.

13.03.2008

«Gut, dann gehst du halt»

Oleg ist dreizehn und wohnt in einer grossen Schweizer Stadt. Vor einigen Monaten ist er in den Fussballklub seines Quartiers eingetreten. Zuvor war er bereits bei zwei anderen Vereinen. Wie kommt es, dass einer mit dreizehn schon zweimal den Klub gewechselt hat?

28.02.2008

In ganzer Länge auf die Breite

Werden die Dinge durch das Fernsehen erst wichtig? Existiert nur, was gezeigt wird? Die Ankündigung des Schweizer Sportfernsehens, fortan auf StarTV jeden Montag ein Fussballspiel der Challenge League zu übertragen, hatte ungeahnte Folgen.

21.02.2008

Fussball ist (nicht) unser Leben

Es sah aus wie die Feier der PortugiesInnen nach dem Finaleinzug 2004, glich zahlenmässig der FCZ-Meisterfeier 2006, war ein Vorgeschmack auf die Europameisterschaft 2008 und hatte dennoch mit Fussball nichts zu tun: das Fest der Kosovo-AlbanerInnen auf dem Zürcher Helvetiaplatz vom vergangenen S

14.02.2008

Eingenebeltes Kurzzeitgedächtnis

Vorletzten Mittwoch trafen sich im Zürcher Letzigrund die Nationalmannschaften Italiens und Portugals zu einem Länderspiel. Das neue Stadion war zum ersten Mal seit Eröffnung an einem Fussballspiel ausverkauft.

Seiten