Migration – Asylpolitik

Ein WOZ-Dossier über Migration und Asylpolitik – welche Menschen unter der Schweizer Asylpolitik leiden, wie damit schamlos Politik betrieben wird und warum in Europa ein realistischer und fairer Umgang mit Migration nötig ist.

03.06.2021

Stacheldraht statt Therapie

Das lokal verwaltete Familienlager Kara Tepe bot eine menschenwürdige Alternative zum berüchtigten Moria. Nun haben die Behörden es geschlossen, und die besonders schutzbedürftigen Menschen landen in einem von der EU finanzierten Hochsicherheitslager.

06.05.2021

Die Rapporte der Gewalt

In den Bundesasylzentren kommt es schweizweit zu Übergriffen gegen Asylsuchende. Aufgrund der Recherchen von WOZ, «Rundschau» und RTS kündigt das Staatssekretariat für Migration eine Untersuchung durch Altbundesrichter Niklaus Oberholzer an.

29.04.2021

Mit einem Laptop zurück in die Diktatur

Die Migrationsbehörden machen Eritreerinnen und Äthiopiern ohne Aufenthaltsrecht falsche Hoffnungen auf Schweizer IT-Jobs, falls sie «freiwillig» in den Herkunftsstaat zurückkehren. Das Integrationsprojekt Powercoders macht mit.

08.04.2021

Nicht ganz in Europa

Tausende AfrikanerInnen kommen jedes Jahr nach Nordzypern, um zu studieren. Dort sind sie mit Rassismus konfrontiert – und sitzen fest, denn der türkische Teil der Insel gehört nicht zur EU.

08.04.2021

Zurück aufs Meer

Selbst unbegleitete Minderjährige müssen in der Pandemie Wochen vor Italiens Küsten auf Quarantäneschiffen verbringen. Was als Notfallmassnahme begann, könnte zur fixen Einrichtung werden.

08.04.2021

«Frontex ist ein Symptom»

Die EU-Abgeordnete Tineke Strik untersucht mutmassliche Menschenrechtsverletzungen durch die europäische Grenzschutzagentur Frontex. Im Gespräch erklärt sie, wie diese zu einer Polizeimacht fast ohne Aufsicht werden konnte.

01.04.2021

Keller-Sutter das Steuer entreissen

Auf der griechischen Insel Lesbos war dieser Tage wieder einmal hoher Besuch zu Gast. Die schwedische EU-Innenkommissarin Ylva Johansson war vor Ort, um die Fortschritte für ein neues Flüchtlingslager zu überprüfen.

21.01.2021

Flucht vor Gewalt, Hitze und Stürmen

Tausende Menschen haben sich von Honduras aus auf den Weg in Richtung USA gemacht. Ihre Fluchtgründe sind komplex. Eine immer grössere Rolle spielt dabei die Klimaerhitzung.

21.01.2021

Zurück in ein rechtes Regime?

Die Schweiz verweigert dem Honduraner José Padilla das Asylrecht: Er könne nicht beweisen, dass er Journalist sei – und auch nicht, dass er verfolgt wurde. Für Padilla und seine UnterstützerInnen ist die Argumentation ein Affront.

07.01.2021

«Bleibt ihr über den Winter hier?»

In Bosnien frieren Tausende Menschen im Schnee. An der EU-Aussengrenze werden sie mit Gewalt abgewiesen, über Weihnachten wurde ein Flüchtlingslager geschlossen. Und doch gibt es Menschen, die helfen.

Seiten