Migration – Asylpolitik

Ein WOZ-Dossier über Migration und Asylpolitik – welche Menschen unter der Schweizer Asylpolitik leiden, wie damit schamlos Politik betrieben wird und warum in Europa ein realistischer und fairer Umgang mit Migration nötig ist.

26.03.2020

Mehr Personal für die europäische Abschottung

Für die nächsten Jahre plant die EU einen massiven Ausbau ihrer Grenzschutzagentur Frontex. Soll sich die Schweiz daran beteiligen? Während die Grünen dem Vorhaben eine klare Absage erteilen, tut man sich bei der SP schwer damit.

26.03.2020

Der Fall Madina

Beim Versuch, mit ihrer Familie nach Kroatien zu kommen, wird die kleine Madina Hussiny vom Zug überfahren. Die Behörden sprechen von einem Unfall, die Mutter von einem Verbrechen. Nun entscheidet der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Die WOZ hat den Fall rekonstruiert.

12.03.2020

«Die Menschen werden wie Tiere gehalten»

Jean Ziegler hat ein bewegendes Buch über die auf Lesbos gestrandeten Flüchtlinge geschrieben. Ein Gespräch über die Aussetzung des Asylrechts, das Scheitern der Uno und die Mitverantwortung der Schweiz.

05.03.2020

Zynismus am Zaun

Weil der türkische Präsident Erdogan sich in Syrien verzettelt hat, hat er den 2016 mit der EU vereinbarten «Flüchtlingsdeal» gebrochen. Die humanitären Folgen sind verheerend.

05.03.2020

Der Mensch als Waffe

Die Lage auf der griechischen Insel Lesbos gerät ausser Kontrolle: Während humanitäre HelferInnen aus Sicherheitsgründen die Insel verlassen, bleiben die Geflüchteten schutzlos zurück.

27.02.2020

Alles so schön günstig hier

Im Inneren der Asylorganisation Zürich (AOZ) liegt einiges im Argen. Beim Bund hat sie sich dennoch gerade ein weiteres Betreuungsmandat für eine ganze Bundesasylregion geangelt. Eine Recherche zu prekären Arbeitsverhältnissen, überbordender Wettbewerbslogik und vergessener Menschlichkeit.

20.02.2020

Die Stadt der Getriebenen

Seit Jahren investiert die EU Millionen, um Geflüchtete, die im Sudan stranden, von der Weiterreise abzuhalten. Recherchen der WOZ zeigen nun: Dass kaum jemand weiterkommt, hat wohl andere Gründe.

20.02.2020

Ein weiterer Stein für die Festung

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte erklärt die Pushback-Praxis der spanischen Behörden für rechtens. Das Urteil ist ein Freipass für die Entrechtung Geflüchteter an den Aussengrenzen des Kontinents.

13.02.2020

Die Vergessenen im Olivenhain

Die Situation auf den griechischen Inseln, wo inzwischen 40 000 Menschen festsitzen, spitzt sich immer weiter zu. Geflüchtete wie EinwohnerInnen fühlen sich von der EU im Stich gelassen. Ein Augenschein.

06.02.2020

Das tragische Ende eines Traums

Im Oktober entdeckte die Polizei an einem Themsehafen die Leichen von 39 VietnamesInnen in einem Kühl-Lkw. Über die genauen Migrationswege von Vietnam nach Grossbritannien ist bislang wenig bekannt. Eine Spurensuche.

Seiten