Migration – Asylpolitik

Ein WOZ-Dossier über Migration und Asylpolitik – welche Menschen unter der Schweizer Asylpolitik leiden, wie damit schamlos Politik betrieben wird und warum in Europa ein realistischer und fairer Umgang mit Migration nötig ist.

17.08.2006

Bullshit

Die BefürworterInnen vom Asyl- und vom Ausländergesetz interessieren sich nicht für Fakten.

17.08.2006

Elf Gründe für zwei Nein

Das revidierte Asylgesetz (AsylG) und das Ausländergesetz (AuG) sind eng ineinander verzahnt. Hier die Gründe, weshalb beide Vorlagen abgelehnt werden müssen.

17.08.2006

Vorbild Schweiz

Es ist, als ob die Gletscherbildung trotz Erderwärmung unvermittelt wieder zunehmen würde und die guten alten Zeiten zurückkehren würden. Denn wer heute als Liberaler oder gar als Linke etwas auf sich hält, ist gegen die Verschärfung des Asyl- und des Ausländergesetzes.

17.08.2006

Gegen die Groteske

Diese Frage hat sich inzwischen von selbst beantwortet – überraschend schnell und verbindlich.

17.08.2006

Süsse Hoffnung

Wir wollen doch alle dasselbe hier in der Schweiz, sagt Dulce: arbeiten, leben, Kinder erziehen und glücklich werden.

17.08.2006

Tradition der Verschärfung

Das erste Schweizer Asylgesetz ging weiter als die Flüchtlingskonvention – doch seit den achtziger Jahren kennt die Debatte nur noch eine Richtung: Rechte abbauen. Ein Rückblick auf ein Jahrhundert Schweizer Asylpolitik.

03.08.2006

Ein gutes Geschäft

Was geschieht eigentlich mit dem Geld, das der Bund von arbeitenden AsylbewerberInnen einzieht und auf so genannten SiRück-Konten deponiert?

06.07.2006

Experten in fremder Zunge

Sprechen AngolanerInnen Portugiesisch? Oder doch Chokwe? Wie das Bundesamt für Migration mit «wissenschaftlichen Beweisen» Asylgesuche abschmettert.

06.07.2006

Die Schlafzimmerschnüffler

Das Migrationsamt des Kantons Solothurn schnüffelt eigenmächtig und halblegal in den intimen Details von binationalen Ehen herum.

22.06.2006

Ein Pitbull mit Beisshemmung

Das Referendumskomitee mobilisiert. Bundesrat Christoph Blocher scheut die Konfrontation mit dem Bischof und der alt Bundesrätin.

Seiten