Service Public

Die WOZ-Debatte aus den Jahren 2000/2001 über den Service Public nach Peter Bodenmanns Positionsbezug für mehr effizienten Staat in der Schweiz AG.

06.09.2001

Endlich: Es wird wieder verstaatlicht

Wer in den letzten Monaten die Debatte um den Service public verfolgt, versteht auf den ersten Blick die Welt nicht mehr.

19.07.2001

CVP überholt Leuenbergers SP links

Ausgerechnet der neue UBS-Mann Adalbert Durrer durfte die inhaltlich gewichtigen Kurskorrekturen der CVP öffentlich vorstellen.

19.07.2001

Neu entflammte Staatsliebe

Der Entscheid zum Positionspapier der zwanzigköpfigen Arbeitsgruppe «Service public» fiel zwar nicht einstimmig, aber «eindeutig». Das betont der neue CVP-Präsident Philipp Stähelin.

01.03.2001

Die Dampfwalze, die alles platt macht

Markt oder Staat? Verteidigung der Errungenschaften oder Mumifizierung des Status quo? Zukunftsvision oder antik-sozialistische Rhetorik? Michel Béguelin, Eric Decarro und Pierre Vanek nehmen Stellung.

11.01.2001

Online büffeln und fern heilen

Was haben die Liberalisierungsverhandlungen der Welthandelsorganisation WTO mit dem Service public in der Schweiz zu tun? Mehr jedenfalls als Couchepins Staatssekretariat für Wirtschaft seco meint.

12.10.2000

Dritter Weg, Mittelweg – Holzweg

In der Debatte über den Staat spiegeln sich die grossen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte. Die 68er-Bewegung war eine Bewegung auch gegen muffige staatliche Autoritäten. Die 80er-Bewegung konnte mit dem Staat schon gar nichts mehr anfangen.

31.08.2000

Wie viel Staat braucht die Swisscom?

Gegen eine naive Vogel-Strauss-Politik: Für seinen Vorschlag, die Mehrheitsbeteiligung an der Swisscom aufzugeben, wurde Bundesrat Moritz Leuenberger von seiner Partei kritisiert. Damit läute er das «Ende des Service public» ein, hiess es. Ein absurder Vorwurf, sagt Simonetta Sommaruga.

10.08.2000

Freie Marktwirtschaft von Fall zu Fall

Zurück zum freien Spiel der Kräfte? Der Staat sei ineffizient und gehöre abgeschafft, sagen die meisten Bürgerlichen heute. Sie haben offenbar die Zeiten vergessen, wo sie nicht genug Staat haben konnten.

27.07.2000

Das politische Sommerloch

Sind Sozialisten Faschisten? Waren Sozialismus und Kommunismus von je her verbrecherisch? Und was hat die Swisscom damit zu tun? Von links bis rechts werden in der Schweiz zurzeit herzergreifende Debatten geführt.

13.07.2000

Kommt Marx ins Brockenhaus?

Bundesrat Moritz Leuenberger will die Swisscom privatisieren. Dafür erntete er von seiner Partei harsche Kritik. Am Parteitag der SP Zürich vom Wochenende nahm der Verkehrs- und Umweltminister Stellung zu dieser Kritik und sprach über den Service public. Die WoZ dokumentiert die Rede in leicht gekürzter Version.

Seiten