USA

Nachrichten aus dem Empire. Siehe auch die Dossiers USA im Krieg, Irak, Afghanistan im Dossier-Archiv.

23.11.2017

Football oder Pingpong

Das Thema «sexuelle Belästigung» beschäftigt die US-Bevölkerung. Ist es bloss moralische Empörung oder der Beginn eines kulturellen Wandels?

05.10.2017

Realpolitik reicht der Basis nicht mehr

In der Auseinandersetzung mit Trumps unberechenbarer Rechtsregierung streiten die DemokratInnen darüber, wofür sie eigentlich kämpfen wollen – und wie.

17.08.2017

Sklavenhalter vom Sockel!

Noch stehen in den USA rund 700 Monumente und Statuen von Soldaten, Generälen und Anführern der rassistischen Südstaatenkonföderation, die sich 1861 zur Verteidigung der Sklaverei gebildet hatte und dem Land einen Bürgerkrieg bescherte.

15.06.2017

Tödliche Mauern, schon jetzt

Immer höhere Grenzbefestigungen, ständige Überwachung und Menschenjagd der Border Patrol: Die Militarisierung des US-Grenzgebiets zu Mexiko ist nicht erst seit der Machtübernahme durch Donald Trump und seiner Mauerdiskussion in vollem Gang. Eine Reise durch die Wüste Arizonas.

01.06.2017

Die Stadt der Sünde im Schatten der Mauer

Tijuana im äussersten Nordwesten von Mexiko lebt von der Grenze zu den USA und hasst sie zugleich. Von Menschen, die auf die andere Seite wollen, und solchen, die unter Zwang zurückgeschickt wurden.

13.04.2017

«Trump ist mehr als ein Schritt. Er ist ein Sturz»

Bereits 2013 hat George Packer ein hervorragendes Buch herausgebracht, das prophetisch aufzeigt, warum Trump die Wahl gewinnen konnte. Wir sprachen mit dem Autor von «Die Abwicklung» über visionären Spürsinn und Fehlschlüsse und die Frage, wie man die verlorenen WählerInnen zurückerobern könnte.

16.03.2017

Angst hat sie keine mehr

Lange war die New Yorkerin Gwen Carr eine Stubenhockerin, die sich nicht für Politik interessierte. Dann starb ihr Sohn Eric Garner, als er festgenommen wurde – und die 67-Jährige wurde zur Aktivistin.

Seiten