Werkstattbesuche

In loser Folge werden in der Serie «Werkstattbesuche» Künstler, Handwerkerinnen, Tüftler, Erfinderinnen, Bastler und Büezerinnen an ihrem Arbeitsplatz porträtiert. Es geht dabei ums Entdecken von Menschen, von Handwerken, von Arbeitsweisen.

13.03.2014

Unberechenbare Frequenzen

Nach langer Pause ist die Bieler Band Puts Marie zurück. Die ehemalige Strassenmusiktruppe ist an einem dunklen, androgyn-verführerischen Ort gelandet. Ein Besuch in Biel.

28.03.2013

Der fröhliche Regelpegler

Rollenspiele und Gegensätze faszinieren den Profiunterhaltungsmusiker Markus Schönholzer und machen ihn glücklich. Aktuell arbeitet er an einem Liederabend, der die Emotionen akuter Liebe mit der Nüchternheit der Naturwissenschaft verbindet.

07.02.2013

Noch immer: Do it yourself!

Wie schafft es die Performanceband Les Reines Prochaines seit 25 Jahren, sich immer wieder von Neuem zu erfinden? Ein Besuch bei Muda Mathis, Sus Zwick und Fränzi Madörin in ihrem Atelier in Kleinbasel.

27.09.2012

Ägyptische Chemie

Seit Jahren ist Ursula Biemann mit ihrer Kamera auf verschiedenen Kontinenten unterwegs: Derzeit befasst sich die Videokünstlerin mit Ressourcenökologie und Landpolitik.

14.06.2012

Wegen der Sommernacht geschlossen

Wenn er nicht gerade als Löwe verkleidet in Shakespeares «Sommernachtstraum» spielt, sieht man Jürg Bosshart hinter dem Schaufenster seines Gravierateliers in der Zürcher Altstadt an der Arbeit. Seit bald vierzig Jahren engagiert er sich auch für das Dorfleben in der Stadt.

22.12.2011

Die Blues Brothers zeigten den Weg

Auf nächtlichen Spaziergängen durch Zürich oder bei Wanderungen in den Bergen: Viele Stücke des Musikers Hansueli Tischhauser entstehen beim Laufen. Zu Hause im Wohnzimmer tüftelt er daran weiter.

24.11.2011

Celloklänge aus einem Staubsauger

Die Digitalisierung des Alltags weckt Flo Kaufmanns Sehnsucht, mit konkreten Dingen zu arbeiten. In seiner Werkstatt schneidet er Schallplatten, bastelt neue Instrumente und lässt für immer verloren geglaubte Musik wieder erklingen.

03.11.2011

«Horchend und nicht schnell»

Die Dichterin Eva Maria Ott lebt sehr einfach auf einer abgeschiedenen Tessiner Alp. Das Leben in und mit der Natur inspiriert sie seit Jahrzehnten, den «Ausstieg» aus dem bürgerlichen Leben hat sie nie bereut.

20.10.2011

«Ein wenig Vorsprung habe ich noch»

Ein Nachmittag in Schlieren: zu Besuch beim Schauspieler, Kabarettisten, Schriftsteller und Sprecher Martin Hamburger, der seinen jüngsten Roman neu umschreibt und diesen Sonntag sechzig wird.

Seiten