Wirtschaft zum Glück

Nachhaltig wirtschaften – weltweit. Eine Auswahl aus der WOZ-Serie, finanziert aus einem Legat des früheren Nachhaltigen Wirtschaftsverbandes WIV, ist im September 2012 als Buch erschienen. Hier finden Sie alle Texte. Im WOZ-Shop können Sie das Buch bestellen.

21.10.2010

Eine Schuhfabrik wird zum Wallfahrtsort

Der nördlichste Zipfel Österreichs gilt als strukturschwach. Doch mitten in der Provinz boomt eine Schuhwerkstatt, die nach besonderen Grundsätzen wirtschaftet. Die Geschichte einer einzigartigen Zusammenarbeit zwischen Produktion und Handel, die aus der Not entstand.

14.10.2010

Das Dorf der Widerspenstigen

Wir befinden uns im Jahre 2010 nach Christus. Ganz China ist von Parteibonzinnen und Kapitalisten besetzt ... Ganz China? Nein! Ein von unbeugsamen Miao bevölkertes Dorf hört nicht auf, den Eindringlingen Widerstand zu leisten. Dieses Dorf gibt es wirklich. Es heisst Langde. Und man kann es besuchen.

26.08.2010

Arme zahlen nicht drauf

Er werde gemeinwirtschaftliche Ansätze fördern, versprach einst Premierminister David Cameron. Doch kaum im Amt, kassierte sein konservativ-liberales Kabinett alte Zusagen. Den vielen kleinen Kreditkooperativen geschadet hat dies freilich nicht: Sie boomen wie nie zuvor.

12.08.2010

Familiär und erfolgreich

Am Fuss des Zürichbergs fertigt eine kleine Firma Zelte und Schlafsäcke an. Die Spatz AG floriert seit 75 Jahren und trotzt in ihrer Nische der Globalisierung. Sie ist im Besitz der MitarbeiterInnen.

05.08.2010

Nur gemeinsam . . .

Kommunitär, solidarisch, nachhaltig: eine Bestandesaufnahme der bisherigen WOZ-Diskussion über alternatives Wirtschaften und über Genossenschaften. Ein paar grundsätzliche Fragen und ein Neuanfang.

25.03.2010

«Jetzt einfach nichts tun»

Seit drei Jahren massieren in einer Winterthurer Praxis ausschliesslich Blinde und Sehbehinderte – mit grossem Erfolg. Der WOZ-Reporter liess sich durchkneten.

12.11.2009

«Das ist die Aufgabe unserer Generation»

Auf der deutschen Seite des Bodensees schickt man sich an, eine ganze Region auf erneuerbare Energie umzustellen. Wo sich umweltökologische Anliegen mit der Nachfrage nach günstiger Energie treffen, gelingt das immer öfter. Nur für die Idee, sich auch an den Versorgungsnetzen zu beteiligen, fehlt die Begeisterung noch.

12.11.2009

«Benutzen Sie Ihre Hände!»

Die indische Physikerin, Philosophin und Aktivistin Vandana Shiva erzählt, was die Globalisierung in Indien anrichtet, warum die Landwirtschaft so wichtig ist und was wir von Quantenphysik lernen können.

15.10.2009

Plastik von der grünen Wiese

Erst hat er dafür gesorgt, dass Zürich wieder ein eigenes Bier hat. Jetzt will Roland Rüegsegger mit seinem Partner eine ganze Industrie neu erfinden. Zu Besuch bei der Firma Biowert, die aus Gras allerlei herstellt. Und dabei den geschlossenen ökologischen Kreislauf neu erfindet.

01.10.2009

Eine Insel in der Brandung

Die englische Chemiefabrik Scott Bader ist nach genossenschaftlichen Prinzipien organisiert. Seit bald sechzig Jahren leben und arbeiten die Angestellten auf dem schmalen Grat zwischen demokratischer Mitbestimmung und kapitalistischen Notwendigkeiten.

Seiten