Stellenmarkt

Fachstelle Recherchen und Reportagen globale Produktionsketten (80%)

  • ArbeitgeberIn: Public Eye (vormals Erklärung von Bern)
  • Arbeitsort: Zürich
  • Land: Schweiz
  • Pensum: 80%

Seit 50 Jahren setzt sich Public Eye (vormals Erklärung von Bern) dafür ein, dass Schweizer Unternehmen und die Schweizer Politik ihre Verantwortung zur weltweiten Achtung der Menschenrechte wahrnehmen. Mit Recherchen, Kampagnen und der Unterstützung unserer 25‘000 Mitglieder engagieren wir uns in der Schweiz für faire Wirtschaftsbeziehungen.

Per 1. Juli oder nach Vereinbarung suchen wir für die politische Fachabteilung mit Arbeitsort Zürich oder Lausanne eine erfahrene Fachperson für:

Fachstelle Recherchen und Reportagen globale Produktionsketten (80%)

Sie beherrschen das Recherche-Handwerk und wollen den Fakten auf den Grund gehen. Sie kennen sich aus mit globalen Produktionsprozessen und den damit verbundenen Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen und wollen unethisches Geschäftsverhalten aufdecken. Sie sind ein politischer Kopf und schätzen die selbstständige vertiefte Recherche ebenso wie das Entwickeln von innovativen Ideen im Team. Dann sind Sie richtig für diese interdisziplinäre Fachstelle!

In dieser Funktion sind Sie verantwortlich für die Konzipierung und Durchführung von Recherchen in komplexen wirtschaftlichen, wirtschaftspolitischen und menschenrechtlichen Zusammenhängen. Sie arbeiten dabei eng mit KollegInnen der politischen Fachabteilung sowie mit der Kommunikationsabteilung zusammen und führen punktuell Feldrecherchen und Reportagereisen durch. Sie sind die interne Anlaufstelle für Daten-Recherche. Sie übernehmen sowohl interne Recherche-Dienstleistungen und Schreibaufgaben wie auch eigenständige Projektleitungen.

Unsere Anforderungen:

  • Hochschulabschluss oder vergleichbare Ausbildung
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem-Niveau sowie sehr gute Kenntnisse in Französisch und Englisch.
  • ausgewiesene Kompetenz in der Konzipierung und Durchführung komplexer Recherchen
  • ausgewiesene Kompetenz in der Bearbeitung von grossen Datensätzen/Daten-Journalismus
  • Erfahrung im Bereich investigative Arbeit, Feldrecherchen und Reportagen
  • Erfahrung im Bereich Visualisierung und Onlineumsetzung
  • Vertiefte thematische Kenntnisse im Bereich Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen in globalen Produktionsprozessen
  • Erfahrung in der Planung und Umsetzung politischer Kampagnen erwünscht (Identifizierung von kampagnenfähigen Fragestellungen, Recherche, Kampagnenprodukte)
  • hohe politische Affinität zu den Themen von Public Eye und Übereinstimmung mit den Werten der Organisation
  • hohe Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit und Sozialkompetenz
  • Flexibilität, um national und international zu reisen

Wir bieten:

Eine herausfordernde, spannende, vielseitige und abwechslungsreiche Arbeit in einem engagierten multidisziplinären Team bei einer dynamischen Nichtregierungsorganisation. Wir bieten NGO-üblichen Lohn, 5 Wochen Ferien und gute Sozialleistungen.

Bitte senden Sie Ihr Dossier mit den üblichen Unterlagen bis spätestens am 8. März 2020 an work@publiceye.ch mit dem Stichwort «Fachstelle Recherche». Die Erstgespräche finden am 18. März 2020 statt, die Zweitgespräche inkl. Assessmentaufgabe am 23. März 2020. Weitere Angaben zur Stelle erhalten Sie bei Christa Luginbühl, Fachleitung Gesundheit-Konsum–Landwirtschaft, Tel. 044 277 79 19.

Public Eye, Dienerstrasse 12, 8021 Zürich, work@publiceye.ch, Tel. 044 277 79 99

Stellenbeschrieb als PDF Herunterladen