Co-Verantwortliche*n Erwachsenenbildung Deutschschweiz 60-80%

Schweizerische Flüchtlingshilfe

Keine Grenzen im Herz.                                         

Die Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH) ist die führende Flüchtlingsorganisation der Schweiz. Als Dachverband der in den Bereichen Flucht und Asyl tätigen Hilfswerke und Organisationen verteidigt und stärkt sie die Interessen und Rechte der Schutzbedürftigen und nimmt Einfluss auf die gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen.

Die Abteilung Bildung ist das didaktische Kompetenzzentrum der SFH. Von den Standorten Bern und Lausanne aus konzipiert, plant, organisiert und veranstaltet sie Bildungs- und Sensibilisierungsanlässe für Erwachsene und Jugendliche in der ganzen Schweiz und berät die anderen Abteilungen bei bildungsstrategischen Fragen und didaktischen Belangen.

Zur Ergänzung des Bildungsteams am Standort Bern suchen wir per 1. August 2024 oder nach Vereinbarung eine*n Co-Verantwortliche*n Erwachsenenbildung Deutschschweiz 60-80%.

In dieser Funktion wirken Sie darauf hin, die Bildungsziele der Organisation im Bereich der Erwachsenenbildung umzusetzen und die SFH als gefragte Bildungsanbieterin zu positionieren. Sie organisieren Veranstaltungen unter Einbezug von externen Kursleitenden und erarbeiten mit diesen dem Zielpublikum angepasste Kursprogramme. Veranstaltungen zu den Themenbereichen Transkulturelle Kompetenz sowie Flucht und Asyl leiten sie unter Einbezug von Mitarbeitenden Bildungsprojekte mit Fluchterfahrung selbst. Sie sind verantwortlich für Kundenkontakte, Bedarfsabklärungen, Offertenerstellung, Kursevaluation und Qualitätsmanagement sowie wenn nötig Akquise. Sie entwickeln das bestehende Portfolio qualitativ und zielgruppenorientiert weiter und konzipieren vereinzelt neue Angebote.

Für diese anspruchsvolle Tätigkeit verfügen Sie über eine qualifizierte Ausbildung in der Erwachsenenbildung (z.B. eidg. Fachausweis Ausbilder*in) sowie ein Hochschulstudium in einem themenverwandten Gebiet. Sie haben fundierte Kenntnisse des Konzepts der transkulturellen Kompetenz. Von Vorteil sind Kenntnisse und Erfahrungen im Asylbereich. Sie sind eine gewinnende Persönlichkeit, kommunikativ und kund*innenorientiert und arbeiten gerne sowohl selbstständig als auch im Team. Ausgezeichnete Deutsch- und gute Französischkenntnisse runden Ihr Profil ab. Flexibilität bezüglich der Arbeitszeit ist eine Voraussetzung.

Für Auskünfte steht Ihnen Barbara Rödlach, Leiterin Abteilung Bildung, unter Tel. 031 370 75 75 oder via E-Mail barbara.roedlach@fluechtlingshilfe.ch gerne zur Verfügung.

Ihre vollständige Bewerbung mit allen relevanten Zeugnissen und einem aussagekräftigen Motivationsschreiben senden Sie bitte bis am 30. Juni 2024 per Mail an personal@fluechtlingshilfe.ch.

Weitere Informationen über die SFH finden Sie unter www.fluechtlingshilfe.ch.