Geschäftsführerin Stiftung Frauenhaus Zürich 80-100%

Die Stiftung Frauenhaus Zürich ist die Trägerin des Kriseninterventionsbetriebes Frauenhaus Zürich Violetta und des stationären Postventionsangebotes VistaNova. Der stationäre Schutz, die Sicherheit und die nachhaltige Beratung und Unterstützung von Gewalt betroffenen Frauen, Müttern und ihren Kindern bildet die Kernaufgabe der Stiftung.

Die Stiftung sucht aufgrund der Pensionierung der bisherigen Stelleninhaberin per 1. Juni 2023 oder nach Vereinbarung eine Geschäftsführerin SFZ 80-100% (job-sharing möglich)

Sie sind verantwortlich für:

  • die Vorbereitung, Weiterentwicklung und Umsetzung der strategischen Ziele des Stiftungsrates
  • die strategische Führung der Stiftung, der Geschäftsstelle und der beiden Betriebe Frauenhaus und VistaNova
  • die Vertretung der Stiftung gegenüber der Öffentlichkeit
  • den Austausch, die Vernetzung und die Zusammenarbeit mit Kooperationspartner:innen auf allen Staatsebenen sowie der Zivilgesellschaft und Politik
  • die Medienarbeit und Kommunikation sowie die Bildungsarbeit
  • die Finanzen und die Finanzmittelbeschaffung
  • die Qualitäts-, Organisations- und Angebotsentwicklung

Ihr Profil:

  • Ausgewiesene Führungs- und Leadershipkompetenzen
  • Tertiärausbildung, idealerweise in einem sozial-pädagogischen oder psychosozialen Bereich
  • Betriebswirtschaftliche Aus- und/oder Weiterbildung, Projekt-Methodenkompetenz und Anwendungserfahrungen
  • Erfahrung in den Fachgebieten „Gewalt gegen Frauen und Kinder bzw. Häusliche Gewalt“, „Opferhilfe“ und „Migration“ von Vorteil
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Freude an innovativen Arbeitstools
  • Gefestigte Persönlichkeit, die gewohnt ist, konzeptuell zu denken und auch unter hohem Druck kompetent zu arbeiten
  • Sie zeichnen sich durch Ihre feministische Grundhaltung aus und haben Erfahrung in transkultureller Zusammenarbeit.

 

Stellenbeschrieb als PDF Herunterladen