Klimagipfel : Es geht um jedes Hundertstelgrad

Nr.  47 –

Am Ende gab es doch noch ein Abschlussdokument, den «Umsetzungsplan» von Scharm el-Scheich, hastig verabschiedet nach 36-stündiger Überzeit. Aufgrund der geo- und energiepolitischen Krisenlage, zuletzt ausgebliebener Efforts der allermeisten Länder sowie harziger Vorverhandlungen waren die Erwartungen an die COP27 zwar eh schon niedrig – für viele wurden sie aber sogar noch untertroffen. Die Welt rast ungebremst auf den Klimakollaps zu, aber die Gesandten aus fast 200 Teilnehmerstaaten brachten weiterhin nicht den Konsens zustande, dass auf dem Planeten einst kein Öl und Gas mehr verbrannt werden sollen. Auch wenn in der Abschlusserklärung letztlich doch noch daran festgehalten wurde: Spätestens jetzt ist das Ziel, die Erderhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen, in den Augen vieler Expert:innen praktisch unerreichbar.

Um diesen Artikel zu lesen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Jetzt die WOZ abonnieren Login (für Abonnent:innen) App laden und Einzelausgabe kaufen