Wef-Protest : Goldene Decken, dreckige Schuhe

Nr.  3 –

Zwei Tage lang zogen Klimaaktivistinnen und Wef-Gegner durchs Prättigau nach Davos. Ein Wanderbericht.

Und dann ist da plötzlich ein Bahnhofsbuffet, wo es niemand erwartet: in Saas im Prättigau, einem kleinen Dorf unterhalb von Klosters. Ein guter Grund zur Mittagspause für die etwa 200 Aktivist:innen, die vergangenes Wochenende gegen das Weltwirtschaftsforum Wef von Küblis nach Davos gewandert sind. Einige tauschen sich bei Kaffee und Bier mit den Einheimischen aus. Am Schluss putzen sie sogar das von den vielen Wanderschuhen verdreckte Bahnhofs-WC.

Ein Solifoto für Lützerath

Um diesen Artikel zu lesen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Jetzt die WOZ abonnieren Login (für Abonnent:innen) App laden und Einzelausgabe kaufen