Kost und Logis: Utopia im Bunker

Nr. 6 –

Ruth Wysseier über das schwierige Zusammenleben

Gibt es in der Schweiz noch Ecken, die niemandem gehören, wo man mit Gleichgesinnten hinziehen und etwas ganz Eigenes machen könnte? Vier Privatleute meinten offenbar, im Berner Oberland gebe es herrenloses Land, das sie einfach zu ihrem Eigentum erklären könnten. Doch das Gebiet, so beschied ihnen nun die Behörde, gehört den Bergschaften von Grindelwald, einer korporativen Gemeinschaft zur Alpbewirtschaftung. Weshalb wir nun nicht erfahren werden, ob die Gruppe dort ein Réduit für Reichsbürger:innen gründen oder Geissen hütend der Welt entsagen wollte.

Um diesen Artikel zu lesen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Jetzt die WOZ abonnieren Login (für Abonnent:innen) App laden und Einzelausgabe kaufen