Uni-Besetzungen : Israelische Rüstungsfirma finanzierte HSG-Forschung

Nr. 21 –

Schweizer Universitäten unterhalten vielfältige Kooperationen mit israelischen Institutionen. Für Forschende aus dem Gazastreifen, wo sämtliche Hochschulen zerstört sind, engagieren sie sich kaum.

Publikum bei der Präsentation der Drohne Hermes 900 der Firma Elbit Systems in Emmen im Jahr 2022
Elbit Systems liefert der Schweiz die Drohne Hermes 900 – die HSG liess sich vom israelischen Waffenkonzern ein Forschungsprojekt mitfinanzieren.* Im Bild: Die neue Drohne wird 2022 in Emmen präsentiert.   Foto: Fabrice Coffrini, Keystone

«Hochschulen sind keine politischen Akteure.» Mit diesem Satz reagierte Swissuniversities, der Dachverband der Schweizer Hochschulen, auf die propalästinensischen Unibesetzungen. Als ob die Universitäten losgelöst von bestehenden Herrschafts-, Klassen- und Geschlechterverhältnissen existieren würden. Schlimmer noch: Der Satz spricht den protestierenden Student:innen grundsätzlich die Legitimation ab und illustriert den Unwillen der Rektorate, sich mit den Anliegen ihrer Studierenden auseinanderzusetzen.

Um diesen Artikel zu lesen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Jetzt die WOZ abonnieren Login (für Abonnent:innen) App laden und Einzelausgabe kaufen