05.12.2019

T wie Testosteron?

Tamedia wird zur TX Group und organisiert sich neu. Für die vielen Tageszeitungen, die das Unternehmen herausgibt, bedeutet das vermutlich nichts Gutes.

05.12.2019

Würden Sie lieber hierbleiben?

Warum die mexikanische Autorin Aura Xilonen bei einem Sommernachtsspaziergang in der Schweiz Traurigkeit verspürt, und weshalb sie einen Roman mit einem Migranten als Titelhelden geschrieben hat.

05.12.2019

Die Tyrannei des Autors

Andächtig vor Steinpilzen und Kriegsverbrechern: Vor der Verleihung des Nobelpreises an Peter Handke geistert auch wieder die Frage nach der Trennung von Werk und Autor herum. Die Frage führt in die Irre.

05.12.2019

Von wegen Flugscham

Warum die Flughafen Zürich AG in Nepal einen umstrittenen Flughafen bauen will, und wie das Projekt das Klima, den Wald und seltene Tierarten bedroht.

05.12.2019

Von Anfang an im Spendensumpf

Die AfD hat seit letztem Wochenende einen neuen Chef. Der aus Sachsen stammende Tino Chrupella beerbt den Vorsitzenden Alexander Gauland an der Parteispitze. Der neu gewählte Chrupella war der Wunschkandidat des rechtsextremen «Flügels» innerhalb der AfD.

05.12.2019

Mit 5G gegen das Klima

5G-Infrastruktur: Wollen wir es Swisscom und Co. überlassen, welche Zukunft sie für uns einrichten?

28.11.2019

Das faule Herz der Sozialdemokratie

Die SPD wählt mal wieder eine neue Spitze und laboriert an sich selbst herum. Begegnungen mit drei Menschen im Ruhrgebiet, die an der Partei verzweifeln, sie krampfhaft verteidigen – oder auf einen Neuanfang hoffen.

28.11.2019

Datensammeln in der Smart City

Fakten statt Polemik: Eine Ausstellung im Zürcher Stadthaus handelt von der Privatsphäre. Was verstehen wir heute darunter, was wurde früher darunter verstanden? Und: Wie verschiebt die Digitalisierung die Grenzen des Privaten?

28.11.2019

Der Graue Block

Hausdurchsuchungen, Anzeigen, Verhaftungen: Die Basler Polizei geht immer repressiver gegen die ausserparlamentarische Linke vor. Nun wehren sich ältere AktivistInnen.

28.11.2019

Die Geschäfte mit dem Lagerstaat

China, enger Handelspartner der Schweiz, steht unter scharfer Kritik. In den letzten Tagen veröffentlichten Zeitungen wie die «Süddeutsche Zeitung», «Le Monde» oder die «New York Times» vertrauliche Dokumente der Kommunistischen Partei Chinas: die «China Cables».

28.11.2019

Die Kommission der allerletzten Chance

Am Sonntag tritt die neue EU-Kommission an: Die neuen Gesichter, ihre hehren Pläne und die grössten Schwierigkeiten, mit denen sie sich werden herumschlagen müssen.

28.11.2019

Ist er schlicht zu gut?

Er steht für schönen, mutigen Offensivfussball und ist der erfolgreichste Schweizer Fussballnationaltrainer aller Zeiten. Doch Deutschschweizer Zeitungen wollen, dass es mit Vladimir Petkovic aufhört. Warum eigentlich?

28.11.2019

Scheinheilig gegen Rytz

Der Auftrag der WählerInnen ist klar: Die Grünen gehören in den Bundesrat. Wie die Rechte das verneint, irritiert – und könnte sich rächen.

28.11.2019

«Sind wir nicht alle potenziell gefährlich?»

Präventivmassnahmen gegen sogenannte GefährderInnen und das neue Antiterrorstrafrecht: Warum die beiden Vorlagen laut Rechtsanwalt Viktor Györffy den Rechtsstaat gefährden und wie sie in Zukunft gegen KlimaaktivistInnen angewendet werden könnten.

28.11.2019

Hütet euch vor Führerfiguren

Der Brite Roger Hallam, Mitgründer der Klimabewegung Extinction Rebellion (kurz XR), hat den Holocaust als «just another fuckery in human history» bezeichnet. Ein Genozid sei «fast ein normales Ereignis», sagte er weiter im Gespräch mit der deutschen Wochenzeitung «Die Zeit».

21.11.2019

Türkische TV-Offensive

Erdogans Propaganda zielt immer wieder über die Landesgrenze hinaus. Der öffentlich-rechtliche Sender TRT will bald mit einem deutschen Ableger auf Sendung gehen.

21.11.2019

Die beste Rapper

Die New Yorkerin Young M.A prägt einen neuen Typus von RapperIn. Ihre sexuelle Identität verkörpert sie so unaufgeregt, dass man sich ertappt fühlt.

21.11.2019

Jammern auf hohem Niveau

Ignazio Cassis übt sich in Selbstmitleid. Der «SonntagsBlick» konnte ihn exklusiv mit dem Bundesratsjet nach Paris begleiten. Im Interview beklagte sich der Tessiner, dass er als Vertreter einer Minderheit hart kritisiert werde. Er müsse sich schliesslich immer in einer Fremdsprache ausdrücken.

21.11.2019

Zürichs Tresor für Kunst und Krieg

Der Neubau des Kunsthauses mit der Sammlung von Emil Georg Bührle soll Zürich noch mehr internationales Renommee bringen. Der feierlichen Eröffnung steht fast nichts mehr im Weg. Wäre da nicht eine laufende historische Untersuchung zu Waffenproduzent Bührle.

21.11.2019

Mit den vier Evangelien gegen Evo Morales

In Bolivien haben sich rassistische und ultrareligiöse Kräfte an die Macht geputscht. Allein der Umstand, dass das nicht klar und deutlich benannt wird, ist alarmierend. Ein Gastbeitrag.

21.11.2019

«Auch der Finanzplatz ist unser Gegner»

Dreissig Jahre nach der Armeeabschaffungsinitiative scheint eine kraftvolle friedenspolitische Vision zu fehlen. Im Gespräch mit der heute aktiven GSoA-Generation herrscht trotzdem Zuversicht – und Kampflust.

21.11.2019

Schwabs erdrückende Umarmung

Der Ausschluss der WOZ vom Weltwirtschaftsforum (Wef) sorgte für Empörung. Trotzdem blieben fast alle grossen Medien still. Das Wef hat sie in den letzten Jahren immer stärker in das Forum eingebunden.

14.11.2019

Soul auf Diät

Ihre Inszenierung ist makellos, ihre Selbstkontrolle unglaublich – trotzdem ist «Magdalene» von FKA Twigs ein Album voller Trostlieder gegen die Selbstoptimierung.

14.11.2019

Kampf um Uber und Co.

Die neuen Konzerne der Gig Economy verdienen Milliarden, indem sie Arbeitsrechte untergraben. Nun droht der Kanton Genf dem Fahrdienstvermittler Uber mit einem Verbot. Gut so?

14.11.2019

Die Melodie der Rechten pfeifen

Nicht alle GegnerInnen von Donald Trump halten den Versuch, den Präsidenten per Amtsenthebungsverfahren kaltzustellen, für eine gute Idee.

14.11.2019

Wenn die Montage zur Demontage wird

Mischa Hedinger entschlüsselt in seinem Dokumentarfilm «African Mirror» über den Fotografen und Filmer René Gardi den weissen Blick.

14.11.2019

Wählt zwei, drei, viele PräsidentInnen!

Nach Christian Levrats Ankündigung seines Rücktritts sollte die SP statt über Namen besser über ihre Organisation diskutieren. Die Zukunft liegt im Austausch mit sozialen Bewegungen.

14.11.2019

Die Kinder der Krise

Von Beirut und Hongkong bis Port-au-Prince, Santiago de Chile oder Bagdad: Seit Monaten gehen Millionen Menschen für mehr Achtung und Würde auf die Strasse. Erleben wir gerade eine globale Revolte? Ein Erklärungsversuch.

14.11.2019

Bis zum letzten Tropfen

Die Schweizer Grossbank Credit Suisse will mit dem Börsengang des saudischen Ölgiganten Saudi Aramco viel Geld verdienen. Sie zeigt damit weniger Weitsicht als das saudische Königshaus.

14.11.2019

Das Rassismustabu

Es wurde viel über den «Fall Carlos» geschrieben. Die Rolle der Medien und der Strafvollzugsbehörden, die zur verfahrenen Situation des jungen Mannes mindestens ebenso viel beigetragen haben wie Brian K. selbst, wurde ausführlich verhandelt.

14.11.2019

Wef verweigert WOZ den Zutritt

Bereits 2012 verweigerte das Weltwirtschaftsforum (Wef) der WOZ den Zutritt zu seiner Jahreskonferenz in Davos. Der Entscheid sorgte damals nicht nur im Bündner Grossrat für Empörung, wo Mathis Trepp (SP) von der Kantonsregierung verlangte, beim Wef zu intervenieren.

07.11.2019

Der Traum als Schlafkissen

Gefangen in der Raubtiergrube, und dann nehmen die Löwen Witterung auf: Was will uns ein solcher Traum sagen? Sechs DeuterInnen und eine Künstlerin gehen auf Traumstation.

07.11.2019

Die Legende vom heiligen Bruno

Der Spielfilm über Bruno Manser kommt eigentlich zur richtigen Zeit – aber so, wie er seine Titelfigur zum Messias der Indigenen stilisiert, ist er von vorgestern.

07.11.2019

«Die Isolation ist für Frauen doppelt so schlimm»

Erstmals haben Bund und Kantone das Asylverfahren aus frauenspezifischer Perspektive untersucht. Bloss, die betroffenen Frauen wurden dabei gar nicht befragt. Und die angestrebten Massnahmen greifen viel zu kurz.

07.11.2019

Ein Faber im Gegenwind

Wer ist eigentlich Faber? Den Zürcher Musiker Julian Pollina, der auf diesen Namen hört, scheint diese Frage am meisten zu verwirren. Das hören wir auch auf dem neuen Faber-Album «I Fucking Love My Life».

07.11.2019

Tolle Kiste

Stefan Gärtner über den Kampfflugzeugausflug der SP

07.11.2019

Zwischen Verzweiflung und Rebellion

Zweieinhalb Jahre ist Emmanuel Macron im Amt. Von anfänglichem Reformeifer bis hin zu massivem Widerstand: Die FranzösInnen hadern noch immer mit ihrem Präsidenten. Begegnungen in einem verunsicherten Land.

07.11.2019

Der zerplatzte Traum

Zwischen Märtyrerkult und Desillusionierung: Wie Familie Gulo in Kamischli für ein selbstverwaltetes und unabhängiges Nordsyrien kämpft.

07.11.2019

Sie wissen mehr als 1989

Nach dem Auffliegen des Fichenskandals wurde öffentlich die Abschaffung des Geheimdiensts gefordert. Das ist heute kaum noch vorstellbar. Ein Millennialessay.

07.11.2019

Auch eine Klassenwahl

Nicht nur die Grünen und die Grünliberalen haben die Wahlen gewonnen, sondern auch die gut Ausgebildeten und Besserverdienenden. Eine kleine Statistik von unten.