Eine kurze Anleitung zur Digitalen Selbstverteidigung

Am 1. September 2017 tritt in der Schweiz das neue Nachrichtendienstgesetz in Kraft. Der Staat erhält damit massiv mehr Kompetenzen, um BürgerInnen zu überwachen und Daten zu sammeln. Auch Konzerne dringen immer weiter in unsere Privatsphäre vor. Dieser Ratgeber soll WOZ-LeserInnen weiter für das Thema Datenschutz sensibilisieren und ihnen gleichzeitig ein Instrument zur Hand geben, um die Privatsphäre im Internet mit einfachen Mitteln zu schützen.

31.08.2017

Eine kurze Anleitung zur Digitalen Selbstverteidigung

«Mit der Seilbahn!» lautete eine häufige Antwort, als der Bundesrat in der Volkszählung von 1980 wissen wollte, wie die BürgerInnen den Weg zur Arbeit zurücklegten. Landauf, landab sabotierten Menschen die Umfrage mit Falschangaben. Sie fürchteten um ihre Privatsphäre.

31.08.2017

Grundlagen

Grundlagen zu Datensparsamkeit, Passwörtern, Betriebssystemen, Back-ups und mächtigen Techkonzernen

31.08.2017

Glossar

Begriffe im Ratgeber kurz erklärt

31.08.2017

Adressen

Sammlung von nützlichen Internet-Adressen

31.08.2017

Die Alternativen

Alternativen: Webbrowser, Suchmaschinen, VPN-Dienste, Messenger, Soziale Netzwerke, E-Mail-Adressen und E-Mail-Programme, Kalender und Adressbücher, Zusammenarbeit im Netz, Clouddienste und Onlinespeicher, Karten, Internet Service Provider und Hosting