14.10.2021

Selbst die Geister tragen Jeans

Korakrit Arunanondchais raumfüllendes «Gemälde» und seine Videoinstallationen erzählen von materiellen und spirituellen Transformationen, von postkolonialer Unterdrückung und subversiven Geistern. Ein überbordender Trip.

14.10.2021

Referendum wird ergriffen

Das Bundesparlament hat der Schweizer Beteiligung am Ausbau von Frontex zugestimmt. Ein Referendum könnte den Entscheid umkehren. Die Ratslinke ist unentschlossen. Aktivist:innen planen jetzt einen Versuch von unten.

14.10.2021

Müssen Linke arm sein?

Die grösste Gewerkschaft der Schweiz verfügt über ein Vermögen von fast einer halben Milliarde Franken. Auch wenn dies problematische Seiten haben kann: Der jüngste mediale Skandalisierungsversuch ist ein ziemlich durchsichtiges Manöver.

14.10.2021

Mobilmachung gegen links

Nachdem sich eine knappe Mehrheit der Schweizer Stimmberechtigten an der Urne für die Konzernverantwortungsinitiative (Kovi) ausgesprochen hatte, wollte Ruedi Noser im Dezember im Ständerat etwas klarstellen. Er habe kein Problem damit, wenn NGOs politische Positionen vertreten.

07.10.2021

Allmächtige Gazprom

Seit Jahresbeginn hat sich der globale Gaspreis verdreifacht, und in Europa könnten viele Heizungen im kommenden Winter kalt bleiben. Welche Rolle spielt dabei der russische Staatskonzern?

07.10.2021

Es ist die Stigmatisierung, die krank macht

Über Gewichtsdiskriminierung wird trotz oder vielleicht gerade wegen ihrer Verbreitung wenig berichtet. Wo hat Dickenfeindlichkeit ihren Ursprung, wie funktioniert sie – und wie steht sie in Verbindung mit anderen Diskriminierungsformen?

07.10.2021

Der dritte Mann

Der israelische Konzern NSO steht wegen seiner Spionagesoftware Pegasus weltweit in der Kritik. Einer der drei Gründer lebt nach seinem frühen Ausstieg in der Schweiz. Nun tritt Niv Karmi aus dem Schatten und spricht erstmals über seine Geschichte.

07.10.2021

Alle gegen die Versicherten – Finma greift ein

Kassen, Ärzt:innen, Spitäler und Kantone nehmen sich Gelder, die den Versicherten zustehen. Auch der Bundesrat hat kein Gehör für Menschen, die zwanzig Prozent und mehr ihres verfügbaren Einkommens für Prämien aufwenden müssen.

07.10.2021

Treu und Rauben in der Schweiz

Tito Tettamanti gehört nicht zu den Menschen, die einfach nur Geld verdienen wollen. Viel lieber veredelt der Tessiner sein profanes Tun mit philosophischen Betrachtungen. In den Medien wird der Beinahe-Milliardär deshalb gerne als Financier bezeichnet, nicht etwa als Spekulant.

07.10.2021

Kompromisse waren gestern

Auf Twitter leistet die Politikwissenschaftlerin Natascha Strobl wertvolle Bildungsarbeit. In ihrem neuen Buch zeigt sie jetzt, welcher Strategien sich der «radikalisierte Konservatismus» bedient.

07.10.2021

Kleine Beträge, grosse Wirkung

Die Idee ist so simpel wie überzeugend: Wer geben kann, gibt, wer durch die Pandemie in eine finanzielle Notsituation geraten ist, erhält. Der Verein «Lohnteilen» konnte so bereits vielen Menschen helfen.

07.10.2021

Die sehr private Angst vor dem Verschwinden

Da baut David Chipperfield. Hat gebaut. Super geworden. Wieder wurde ein «Fick dich, Welt»-Gebäude mehr von seinen Mitarbeitenden aus dem ritterlichen Erfolgsbaukasten zusammengestellt –

07.10.2021

So schwer und doch so leicht

Julia Ducournau spielt in ihrem Film «Titane» mit dem Feuer und mit anderen gefährlichen Dingen. In Cannes gabs die Goldene Palme für dieses zärtliche Gewaltsmärchen über Geschlecht und Familienzugehörigkeit.

30.09.2021

Stolze Black Panthers

Kaum eine kann das so entspannt wie sie: Die britische Rapperin Little Simz begibt sich auf ihrem neuen Album auf Identitätssuche. Das führt sie zur eigenen Familiengeschichte genauso wie zu Schwarzem Aktivismus.

30.09.2021

Gegen das Recht des Stärkeren

In Zeiten zunehmender Überwachung ist Kritik am Staat dringend notwendig. Die Coronapolitik könnte jedoch einen Bruch markieren hin zu einem Staat, der mehr Freiheit bringt.

30.09.2021

«Wir haben wieder festen gelernt»

Am Montag Bohnen, am Dienstag Bohnen, ab und zu ein heimliches Gelage. Das Essen von morgen schwankt zwischen karg und exzessiv. Eine Kaninchenzüchterin aus dem Jahr 2061 erzählt.

30.09.2021

Die Politik politisieren

Bieder-bleierne Kontinuitäten, ein paar progressive Elemente: So lässt sich das Ergebnis der deutschen Bundestagswahl zusammenfassen.

30.09.2021

Die Formel stirbt nie

Der letzte Restposten aus dem Kalten Krieg: Der britische Geheimagent James Bond hält sich hartnäckig – weil er als hocheffiziente Maschine nicht nur die Welt rettet, sondern auch die Kassen. Und jetzt? Darf er endlich abtreten?

30.09.2021

Mehr pinke Monstertrucks!

Wie eine lustvolle Gesellschaft ohne Geschlecht aussehen könnte – und warum es statt Pseudodebatten über «Genderklos» mehr und besseren Sex für alle geben könnte.

30.09.2021

Doch keine Schicksalswahl

Obwohl es angeblich «um alles» ging, hat in Deutschland am Sonntag das Versprechen auf ein «Weiter so» gewonnen. Aber wie lässt sich das Ergebnis interpretieren? Und was erklärt das grandiose Scheitern der Linkspartei?

30.09.2021

Die Zukunft beginnt jetzt

Unsichere Zeiten verlangen nach konkreten Utopien: Anlässlich des 40. Geburtstags der WOZ schauen wir nach vorne – mal analytisch, mal fantasievoll.

30.09.2021

«Was wir brauchen, ist kollektive Kontrolle über die Investitionen»

Führt die zunehmende Automatisierung in ein Zeitalter der Massenarbeitslosigkeit? Und warum kommt die Wirtschaft nirgends mehr so richtig in Schwung? Ein Gespräch mit dem Wirtschaftshistoriker Aaron Benanav über stagnierendes Wachstum, vermeintliche Allheilmittel und radikale Alternativen.

30.09.2021

Die Bürgerlichen im Fieberschub

Steuersenkungen für Konzerne und Reiche haben in der Schweiz eine unrühmliche Tradition. Jetzt treibt es die bürgerliche Parlamentsmehrheit wieder auf die Spitze. Ist da ein Plan, oder ist es nur Verblendung?

27.09.2021

Liberal statt links

Nach der Bundestagswahl dreht sich alles um FDP und Grüne, denn fehlenden Antikommunismus wollen sich die Deutschen zuallerletzt nachsagen lassen.

23.09.2021

Schweizreise mit Sexpuppe

Ein Wiener Autorinnenkollektiv um Stefanie Sargnagel klopft am Berner Stadttheater die Sage vom Sennentuntschi auf ihr heutiges Potenzial ab. Natürlich gehts um Sex und Gewalt – das ist unterhaltsam, aber nicht so beklemmend, wie es sein könnte.

23.09.2021

Springers Sperrfeuer

Bild TV, der neue Fernsehsender des Springer-Konzerns, versucht verzweifelt, Ängste vor einem Linksrutsch in Deutschland zu schüren. Roger Köppel hilft mit.

23.09.2021

Den Bührles stets zu Diensten

In seinem Buch «Das kontaminierte Museum» zeigt Historiker Erich Keller, warum das rot-grün regierte Zürich dem Nazi-Waffenlieferanten Emil Georg Bührle einen Prestigebau widmete. Eine Schlüsselrolle spielte dabei Kunsthaus-Direktor Christoph Becker.

23.09.2021

So farbig, dass die Bruchstellen ins Auge fallen

Statistiken lügen meist. Aber gelegentlich können sie auch die Ansprüche benachteiligter Minderheiten legitimieren. 1900 schuf ein Team der Universität Atlanta einen Atlas zur Situation der Schwarzen in den USA – mit frappierenden Infografiken.

23.09.2021

Merkel? Geschafft.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat geholfen, die Welt zu sortieren. Aber was bedeutet das für die Sortierten? Ein persönlicher Rückblick der Schriftstellerin Manja Präkels vor der Bundestagswahl.

23.09.2021

Grosse Medien schauen weg

Am Wochenende protestierten 15 000 DemonstrantInnen gegen die Erhöhung des Rentenalters für Frauen und die im Parlament aufgegleiste Senkung des Rentenniveaus. Es war wohl die grösste Demonstration der letzten zwei Jahre.

23.09.2021

Wohin mit den Frauen des IS?

In den Gefangenenlagern im Nordosten Syriens sitzen Tausende von Dschihadistinnen fest, auch solche aus Europa. ExpertInnen warnen davor, ihnen die Staatsbürgerschaft zu entziehen, denn so würden ihre Verbrechen nicht gesühnt. Und es drohe die Entstehung einer SöldnerInnendiaspora.

23.09.2021

Eine Behörde stellt sich selber bloss

In der baselstädtischen Strafverfolgung häufen sich beunruhigende Vorgänge: konstruierte Vorwürfe gegen eine Nationalrätin, rechte Kumpanei, Furor gegen Linke. Jetzt intervenieren Politik und Aufsicht.

23.09.2021

Arme Reiche

Michelle Steinbeck erklärt die Brösmeli-Theorie