22.10.2020

«Die Einschüchterung bewirkt das Gegenteil»

Ahmet Yildirim war Fraktionsvorsitzender der linken HDP. Heute lebt er in Deutschland im Exil. Ein Gespräch über die Repressionswelle gegen seine Partei, Erwartungen an Europa – und eine mögliche Rückkehr in die Türkei.

22.10.2020

Ein Inferno für die Liebe

Die Grindcore-Band aus Birmingham hat ein neues Album eingespielt. Dieses ist fast schon eingängig geraten – zumindest für Napalm-Death-Verhältnisse.

22.10.2020

«Lieber blutt als kaputt»

Den Schweizer «Tatort» plagen noch immer Minderwertigkeitskomplexe. Aber er ist mutiger geworden. Und das Publikum darf sich über eine hervorragende Entdeckung freuen.

22.10.2020

Immer wieder diese «Einzelfälle»

Hitler-Bilder in Whatsapp-Chats, Morddrohungen und Terrorgruppen: Die deutschen Sicherheitsbehörden haben ein massives Problem in den eigenen Reihen. Innenminister Horst Seehofer scheint das allerdings wenig zu stören.

22.10.2020

Im Zweifel debattieren

Im Februar rissen wir auf der Redaktion unbeholfene Witze über Corona, denen die Angst schon anzuhören war. Anfang März verfolgten wir entsetzt die Berichte über die abgeriegelten Gemeinden in Norditalien, und viele waren der Meinung, so etwas sei in der Schweiz undenkbar.

15.10.2020

«Die Arroganz der Jugend hat erst einmal recht»

Ted Gaier ist Musiker bei den Goldenen Zitronen und künstlerischer Aktivist. Im Band «Argumentepanzer» versammelt er vor allem journalistische Texte. Die meisten sind älter, wirken aber kein bisschen angestaubt.

15.10.2020

Nach dem Virus kommt der Hunger

Volkswirtschaften im Globalen Süden brechen ein – mit dramatischen Konsequenzen für die Bevölkerung. Dabei liesse sich der Absturz mit relativ wenig Geld aufhalten.

15.10.2020

Verblasste Morgenröte

Verurteilt als «kriminelle Organisation»: In Griechenland bejubeln Zehntausende das Verbot der Neonazipartei Chrysi Avgi. Doch warum hat es dafür erst einen Mord gebraucht? Und was wird nun aus den ParteianhängerInnen?

15.10.2020

Service public statt Marktabhängigkeit

Die SRG richtet sich neu aus, forciert die Digitalisierung und baut Stellen ab. Das wird unter anderem mit den einbrechenden Werbeeinnahmen begründet. Ein mit Gebühren kompensierter Verzicht auf Werbung wäre daher das Gebot der Stunde – und würde den öffentlich finanzierten Sender stärken.

15.10.2020

Klingeln bei der Kovi

Warum Familie Etter, Herr Stocker, Familie Schilter, Frau Schläpfer und Frau Hosp eine Fahne für die Konzernverantwortung gehisst haben. Fünf Hausbesuche in der Schweiz.

15.10.2020

Eine Rose für Europa

Am Samstag werden Mattea Meyer und Cédric Wermuth an die Spitze der SP gewählt. Dort können sie den Weg vorgeben, den Europas Sozialdemokratie gehen muss.

15.10.2020

Bereits im Blindflug?

Noch Ende September schien die Lage stabil, nun explodieren die Coronazahlen. Die Taskforce des Bundes beschwichtigt. Aber der Eindruck der Konzeptlosigkeit verfestigt sich.

15.10.2020

Ein politisches Versagen

Die Pandemie sei «unter Kontrolle», wiederholte Gesundheitsminister Alain Berset Anfang Woche – dabei weiss das ganze Land, dass das nicht stimmt. Die Fallzahlen explodieren, die Spitaleinlieferungen steigen, in vielen Kantonen ist das Contact Tracing bereits heillos überlastet.

08.10.2020

Fürchtet den Wahrheitsmacher

Vor knapp einer Woche ist US-Präsident Donald Trump mit bedrohlichen Covid-19-Symptomen ins Walter-Reed-Militärspital in Maryland geflogen worden. Seither haben sich in den Vereinigten Staaten 250 000 Menschen mit dem Virus infiziert, 4000 sind daran gestorben.

08.10.2020

«Ich bin sehr mürrisch»

Seit ihrem Welthit «Nothing Compares 2 U» gingen Leben und Karriere von Sinéad O’Connor durch zahlreiche Turbulenzen. Kurz vor dem Lockdown war die irische Sängerin wieder mal zu einer Welttournee aufgebrochen. Nun lässt sie sich zur Pflegerin ausbilden.

08.10.2020

Verfolgt wegen «femininer Gesten»

Das ägyptische Regime gehe systematisch mit Gewalt gegen die LGBTQ*-Community vor, konstatiert ein neuer Bericht. Erst im Juni hat sich eine queer-feministische Aktivistin das Leben genommen.

08.10.2020

Wer lässt sich manipulieren?

Im Netflix-Film «The Social Dilemma» prangern ehemalige Exponenten von Techgiganten ihre Kreationen an – und geloben Besserung.

08.10.2020

Ja, aber wie bloss?

Der Kampf um die globale Zukunft ist ein Kampf zwischen privat und gesellschaftlich verwaltetem Kapital, machen Beat Ringger und Cédric Wermuth in ihrem neuen Buch klar. Weniger deutlich ist dann aber, wie die Revolution gelingen soll.

08.10.2020

Mit Gasmaske, Knieschonern und Helmen

Früher war die Hauptstadt des US-Bundesstaats Oregon ein Hipster-Mekka, heute ist Portland zum Schlachtfeld zweier verfeindeter Lager geworden. Die WOZ hat sich vor Ort umgesehen.

08.10.2020

Amtlich bewilligte Pfuscherei

Die Schweiz fertigt die grosse Mehrheit der Asylsuchenden in Schnellverfahren ab. Eine Untersuchung belegt nun, wie fehlerhaft das neue System ist.

08.10.2020

Das braune Erbe der Esoterik

Wenn Impfgegnerinnen, Esoteriker und ReichsbürgerInnen gemeinsam «gegen» Corona demonstrieren, fällt oft die Forderung, die Mehrheit müsse sich vom rechten Rand distanzieren. Doch Rechtsextremismus und gewisse Strömungen innerhalb der Esoterikszene haben einen gemeinsamen Nenner.

08.10.2020

Die perfekte Gelegenheit

Nach zwei Coronafällen verhängt der Zürcher Regierungsrat strengere Schutzmassnahmen für das Sexgewerbe. Geht es hier noch um den Ansteckungsschutz oder doch um eine Grundsatzdiskussion?

01.10.2020

Die Revolution wird keine Instagram-Story sein

Das mysteriöse Kollektiv Sault hat nicht nur in beeindruckendem Tempo gleich zwei herausragende Alben dieses Jahres produziert. Sie liefern den Soundtrack zur politischen Gegenwart, provozieren aber auch die Frage: Was ist das eigentlich – eine Band?

01.10.2020

Worüber tauschen sich Incels aus?

Die deutsche Journalistin und Buchautorin Veronika Kracher hat jahrelang über den Onlinekult der Incels recherchiert: «Unfreiwillig zölibatär» lebende Männer, die Frauen hassen. Manche werden zu Massenmördern.

01.10.2020

Die Pixel-Antifa

Rechtsextreme missbrauchen Videospielplattformen schon länger für Propagandazwecke und zur Rekrutierung. Zwei neue Initiativen versuchen, dem etwas entgegenzusetzen.

01.10.2020

«Man würde der SVP ein Geschenk machen»

Pierre-Yves Maillard kämpft gegen ein Rahmenabkommen mit der EU: Wer einen starken Service public wolle, müsse es in dieser Form ablehnen. Der Gewerkschaftschef sieht sich trotzdem als Internationalist.

01.10.2020

Wenn Staaten Ausschaffungen sponsern

Die EU-Kommission hat in Brüssel ihren lang erwarteten Migrationspakt vorgestellt. Im Zentrum stehen Schnellverfahren in geschlossenen Lagern, ein zynischer Mechanismus – und ein überraschender neuer Posten.

01.10.2020

Ein herrliches Durcheinander

Die Woche vom 21. bis zum 27. September gehört schon jetzt zu den bemerkenswerteren der jüngeren Schweizer Geschichte.

01.10.2020

Zeit für eine neue Friedenspolitik

Den Kauf neuer Kampfjets konnten die linken GegnerInnen ganz knapp nicht verhindern. Doch das überraschend gute Resultat muss kein Achtungserfolg bleiben, denn der linke Abrüstungsblock ist kampflustig.

01.10.2020

Der grosse Schweizer Landfriedensbruch

Die Besetzung des Bundesplatzes war nur das letzte Beispiel: Wer hierzulande demonstriert, wird immer stärker kriminalisiert. RechtsexpertInnen kritisieren die Härte von Polizei und Justiz. Bei manchen AktivistInnen zeigt sie psychische Folgen.

01.10.2020

Schöne Roboter fürs Regime

Die Zürcher Hochschule der Künste baut in China eine riesige Designschule. Dazu geht sie inakzeptable Bedingungen ein. Die Recherche über eine Schule, an der vieles nicht mehr stimmt.