19.03.2020

In gemeinsamer Sache

Liebe Leserin, lieber Leser

Zuallererst: Wir hoffen sehr, dass Sie wohlauf sind! Sollten Sie oder Ihre Liebsten nicht gesund sein, so wünschen wir Ihnen eine gute und rasche Besserung.

26.03.2020

Vergessen im grossen Wir

Wenn vor dem Virus alle gleich sein sollen, sind manche doch eindeutig gleicher.

26.03.2020

Der Zwanzig-Milliarden-Schwindel

Der Bund will den von der Coronakrise betroffenen Firmen helfen. Gut so – doch wieso sollen die Banken davon am meisten profitieren?

26.03.2020

Chrampfen bis zum Umfallen

Die Coronakrise offenbart, was schon vorher ein Skandal war: Menschen in systemrelevanten Berufen wie dem Gesundheitswesen tragen unter schlechten Arbeitsbedingungen ein Übermass an gesellschaftlicher Last, gesundheitlichen Risiken und Verantwortung.

26.03.2020

Wie stoppt man das Fliegen?

Wie kann die Schweiz bis 2030 klimaneutral werden? Seit Monaten diskutieren VertreterInnen der Klimabewegung mit ExpertInnen über einen Plan. Inzwischen liegt ein Entwurf vor. Ein Werkstattbericht.

26.03.2020

Willkommener Sündenbock

Das Coronavirus ist nicht der einzige Grund, warum Staaten die Wirtschaft derzeit mit Billionenbeträgen zu retten versuchen. Bedeutender ist der in den letzten Jahren angehäufte globale Schuldenberg. Entscheidend ist nun, dass die Rettung unter klaren Bedingungen geschieht.

26.03.2020

Bis sich der Körper wehren kann

Wer das neue Coronavirus Sars-CoV-2 in sich trug, soll danach immun sein. Stimmt das tatsächlich – und wie zuverlässig hält diese Immunität?

26.03.2020

Wo ist Frieda?

Renitente RentnerInnen und vermisste Personen halten die Polizei auf Trab. Derweil trifft Vera Brandstetter auf einen rabiaten alten Mann und stösst auf eine verheissungsvolle Geschichte.

26.03.2020

Massenschlägerei als Volksfest

Als unersetzlich galt immer nur der andere: 43 Jahre nach dem Texter René Goscinny ist der französische Comiczeichner Albert Uderzo gestorben. Der Miterfinder von Asterix und Obelix wurde 92 Jahre alt.

19.03.2020

Lockdown

Nach anfänglichem Zögern hat der Bundesrat am Montag das öffentliche Leben im Land stillgelegt. Eine Spitex-Pflegerin, eine Schulleiterin und ein Apotheker haben der WOZ in dieser aussergewöhnlichen Woche Bericht erstattet.

19.03.2020

Vorsichtig mit der Vorsicht!

Die Massnahmen gegen das Coronavirus gebieten uns, wachsam zu sein. Das gilt auch, wenn der Ausnahmezustand einmal beendet ist.

19.03.2020

Soforthilfe. Jetzt.

Mit den Massnahmen des Bundesrats gegen die Ausbreitung der Coronaepidemie sind Teile des Wirtschaftslebens eingefroren worden. Hunderttausende müssen um ihren Arbeitsplatz fürchten. Wie kann die Lohnfortzahlung für alle garantiert, wie können die Selbstständigen entschädigt werden?

19.03.2020

Der leere Balkon

Die Weisungen der Behörden und die Angst vor dem Virus lassen die Menschen aus der Öffentlichkeit verschwinden. Doch was ist mit der Nachbarin geschehen, die Kriminalpolizistin Vera Brandstetter beim Morgenkaffee vermisst?

19.03.2020

Kranksein muss man sich leisten können

Mit jedem Tag wird offensichtlicher, wie wenig die USA auf eine Pandemie vorbereitet sind – und wie dysfunktional das Gesundheitssystem bereits im Normalzustand ist.

19.03.2020

Macron plötzlich Antikapitalist?

24 Stunden nach den Gemeindewahlen kommt die Ausgangssperre. Und Emmanuel Macron, verschrien als Präsident der Superreichen, ruft nun plötzlich nach dem starken Sozialstaat. Wie geht Politik in Zeiten des Virus?

19.03.2020

Nicht alle werden geschützt

Geflüchtete, Obdachlose, Gefangene: Für die ohnehin Prekarisierten verschärfen sich die Lebensumstände durch das Coronavirus zusätzlich.

19.03.2020

Die Zeit des Schweigens ist vorbei

Die Friedensverhandlungen mit den USA bringen in Afghanistan wohl die Taliban zurück an die Macht. Aus Angst vor dem reaktionären Backlash kämpfen Frauen und fortschrittliche Kreise vor allem online mit erstaunlicher Resonanz gegen die Macht der alten Garde.

12.03.2020

Wie intim kann etwas sein, das sich überall gleich anfühlt?

Sofar Sounds ist Airbnb fürs Hauskonzert. Die Internetplattform promotet Kleinkonzerte in privaten Räumen – und stützt sich auf Freiwilligenarbeit und schlecht bezahlte MusikerInnen. Angetrieben wird das Londoner Start-up von Risikokapital und einer globalen Strategie.

12.03.2020

«Das Lamm braucht deine Liebe»

Das linke Onlinemagazin «Das Lamm» steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Die Redaktion gibt sich unverzagt.

12.03.2020

«Piñera soll sterben, nicht meine Freundin»

Von der Schülerin bis zur Seniorin: Weit über eine Million Frauen protestierten in Chile rund um den Internationalen Frauentag gegen Gewalt, tiefe Renten und die Regierung. Ein Blick auf die Entstehungsgeschichte einer riesigen Bewegung.

12.03.2020

Das Virus und die Wirtschaft

So gesehen kann man dem Coronavirus fast dankbar sein: Nichts trägt mehr zur Absenkung der Treibhausgase bei als die Epidemie. Fluggesellschaften streichen reihenweise Verbindungen, China hat die energieintensive Produktion stark zurückgefahren, weltweit sinkt der Konsum.

12.03.2020

«Die Menschen werden wie Tiere gehalten»

Jean Ziegler hat ein bewegendes Buch über die auf Lesbos gestrandeten Flüchtlinge geschrieben. Ein Gespräch über die Aussetzung des Asylrechts, das Scheitern der Uno und die Mitverantwortung der Schweiz.

12.03.2020

Das ewige Warten der Bundesanwaltschaft

Der Schweizer Xavier Justo trug massgeblich dazu bei, dass der grösste Betrugsskandal des letzten Jahrzehnts aufflog. Der Whistleblower musste für seine Enthüllungen um den malaysischen Staatsfonds 1MDB einen hohen Preis bezahlen: Er sass im Gefängnis, wurde erpresst und mit hinterhältigen Methoden zum Täter gemacht.

12.03.2020

Arbeitsverweigerung im Ständerat

Hausarrest für sogenannte GefährderInnen, auch wenn sie minderjährig sind; Ausreiseverbote und Meldepflichten sowie eine härtere Bestrafung von potenziellen DschihadistInnen: Je schärfer das Strafrecht und je mehr Kompetenzen für die Polizei, desto besser – das scheint sich der Ständerat gedacht zu haben.

12.03.2020

Der lange Arm von Swiss Holdings

Der Ständerat hält in der Debatte um die Konzernverantwortungsinitiative an einem Gegenvorschlag fest, den Justizministerin Karin Keller-Sutter im Sommer eingebracht hat. Interne Verwaltungsdokumente zeigen, wie Swiss Holdings über Monate dafür lobbyiert hat.

05.03.2020

«Gelobt sei die Wut!»

Von linken Machos, der Überlegenheit der feministischen Analyse und der Dringlichkeit eines neuen Sexualstrafrechts: Was Tamara Funiciello, frisch gewählte Kopräsidentin der SP-Frauen, im neuen Amt erreichen will.

05.03.2020

Kriegerin im Abendkleid

Schnauze voll, wir ziehen Leine: Adèle Haenels wütender Abgang beim französischen Filmpreis wird zum ikonischen Bild der #MeToo-Bewegung.

05.03.2020

Gemeinsam aus den Bubbles raus

Der Frauenstreik vom 14. Juni war grandios – was bleibt neun Monate später? Feministinnen aus fünf Städten verraten, welche grossen Pläne sie heute verfolgen.

05.03.2020

Zynismus am Zaun

Weil der türkische Präsident Erdogan sich in Syrien verzettelt hat, hat er den 2016 mit der EU vereinbarten «Flüchtlingsdeal» gebrochen. Die humanitären Folgen sind verheerend.

05.03.2020

Trump kann hoffen

Nach dem Super Tuesday stehen die Chancen für den US-Präsidenten gut, dass er es mit seinem Lieblingsgegner Joe Biden zu tun bekommt. Den DemokratInnen droht ein erneutes Wahldebakel.

05.03.2020

Der Mensch als Waffe

Die Lage auf der griechischen Insel Lesbos gerät ausser Kontrolle: Während humanitäre HelferInnen aus Sicherheitsgründen die Insel verlassen, bleiben die Geflüchteten schutzlos zurück.

05.03.2020

Der geheime Club der geheimen Dienste

Offiziell gilt der Club de Berne als Zusammenschluss der europäischen Geheimdienste. WOZ-Recherchen zeigen, dass auch US-Dienste mitmischen und dass eine operative Plattform samt personenbezogener Datenbank existiert. Dabei operiert der Club de Berne praktisch ohne demokratische Aufsicht.

05.03.2020

Nicht alle sind gleich verletzlich

«Alles nur Hysterie!», hört man derzeit oft, wenn es um die Coronamassnahmen des Bundes geht. Dabei birgt das Virus immerhin eine Chance: dass wir wieder stärker über eine solidarische Welt nachdenken.

27.02.2020

Solidarität statt Egotrip

Es gibt kein Richtig oder Falsch in Sachen Sex: Diese Message vermittelt die britische Serie «Sex Education» auf höchst vergnügliche Weise – und ist dabei alles andere als pädagogisierend.

27.02.2020

Sanders als Rache der Jungen

Der Siegeszug von 78-Jährigen hält an – auch dank der Unterstützung der Millennials. Ihrem Alterskollegen Pete Buttigieg hingegen trauen die jungen WählerInnen kaum. Warum eigentlich?

27.02.2020

Schotten dicht

Auch wenn sich die Bürgerlichen weigern: Nur eine PUK kann in den Cryptoleaks echte Aufklärung bringen. Jürg Bühler und Markus Seiler gehören als Geheimdienstverantwortliche freigestellt.

27.02.2020

Deutsche Verhältnisse

Eine schiefe Wahrnehmung von links und rechts, ignorierte Perspektiven, behördliche Verstrickungen: Warum die deutsche Politik die rechte Gewalt über Jahrzehnte verharmloste. Und was tatsächlich dagegen hilft.

27.02.2020

Alles so schön günstig hier

Im Inneren der Asylorganisation Zürich (AOZ) liegt einiges im Argen. Beim Bund hat sie sich dennoch gerade ein weiteres Betreuungsmandat für eine ganze Bundesasylregion geangelt. Eine Recherche zu prekären Arbeitsverhältnissen, überbordender Wettbewerbslogik und vergessener Menschlichkeit.

27.02.2020

«Das Virus hat null Interesse, seinen Wirt zu töten»

Der Infektiologe Pietro Vernazza ist Chefarzt am Kantonsspital St. Gallen. Er hinterfragt die Eindämmungsstrategie des Bundesrats im Kampf gegen das Coronavirus. Aus seiner Sicht lässt sich die Ausbreitung nicht verhindern. Panik sei dennoch nicht angebracht.

27.02.2020

Spardruck im Massagesalon

Zwei Jahre nach der No-Billag-Abstimmung ist die SRG dem Sparfieber verfallen. Dabei war das Resultat doch ein ganz anderes.