17.05.2018

Fotografie in der Identitätskrise

«Glück» lautet das Thema der diesjährigen Bieler Fototage. Ein weites Feld, das die Programmverantwortlichen mutwillig gleich noch viel weiter gesteckt haben. Oder anders gesagt: Bei zahlreichen Exponaten bleibt der Bezug zum Thema unklar.

17.05.2018

Über Sinn und Unsinn des vollen Geldes

Die Vollgeldinitiative, über die Mitte Juni abgestimmt wird, behauptet, den heutigen Casinokapitalismus in die Knie zwingen zu können. Kann sie das wirklich?

17.05.2018

Paris, Mai 2018

In ganz Frankreich mobilisieren StudentInnen gegen die Politik von Präsident Emmanuel Macron. Sie suchen dabei die Vereinigung mit anderen sozialen Bewegungen – Erinnerungen an den legendären Mai 1968 sind fast allgegenwärtig.

17.05.2018

Die dreiste Integrationslüge

Eingliederung vor Rente: So lautet der Slogan der Invalidenversicherung. Was gut klingt, führt in der Praxis zu immer mehr Druck auf kranke Menschen. Nun wollen rechte Sozialpolitiker allen psychisch Kranken unter dreissig die Rente verweigern.

17.05.2018

Gift für den Patienten

Der Gesetzgeber soll sich vom Geschwafel über die künstliche Intelligenz nicht ins Boxhorn jagen lassen und lieber an der eigenen Agilität arbeiten.

10.05.2018

Adlige Revolutionärin

Sie ist die Dritte, die Unsichtbare im Marx-Engels-Bund. Ohne Jenny Marx gäbe es die grossen Werke ihres Ehemanns nicht so, wie wir sie heute kennen.

10.05.2018

Notfalls eben mit Gewalt

Wenn es ums politische Überleben geht, können auch Linke zu autoritären Methoden neigen. Vordergründig demokratische Übungen wie die Präsidentschaftswahl am 20. Mai in Venezuela sind Teil dieser Strategie.

10.05.2018

Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann?

Ein Film und viele Fragen: «Pre-Crime» fokussiert auf Technikkritik. Doch was wäre, wenn der wirkliche Skandal der mathematischen Berechnung künftiger TäterInnen nicht in den Algorithmen stecken würde, sondern in unser aller Vorurteilen?

10.05.2018

Ein Sündenbock gibt nicht klein bei

Rechte Schlägertrupps wollen EinwanderInnen aus italienischen Städten vertreiben. Auf Spurensuche mit einem jungen Bangladeschi, der in Rom verprügelt wurde.

10.05.2018

Alles für 4.50 Franken

Nach der SDA die Publicitas: Tamedia weidet das nächste verlegerische «Gemeinschaftswerk» aus.

10.05.2018

Machtdemonstration in Ellwangen

Fast wähnte sich im Bürgerkrieg, wer am Wochenende durch deutsche Medien blätterte. Man müsse mit dem Schlimmsten rechnen, konstatierte da etwa der Chef der Polizeigewerkschaft.

10.05.2018

Auf der Suche nach einem grünen Sozialismus

Der Ökonom und regelmässige WOZ-Autor Elmar Altvater wies früh darauf hin, dass die kapitalistische Produktionsweise den natürlichen Reichtum unumkehrbar vernichtet. Umso intensiver dachte er über Auswege nach.

10.05.2018

Der beste Markt ist zu Hause

Der Bundesrat möchte ein Freihandelsabkommen mit vier südamerikanischen Ländern. Viele LandwirtInnen fürchten sich vor der Konkurrenz aus dem Süden. Doch die Frage, ob Marktöffnungen für Lebensmittel sinnvoll sind, geht alle an.

10.05.2018

Selbst miserabler Journalismus ist kein Verbrechen

Bundesanwaltschaft und Islamischer Zentralrat bescheren der Schweiz den ersten Strafprozess, der die Frage verhandelt, ob ein Interviewer als Terrorpropagandist zu Haft verurteilt werden soll. Damit ist eine gefährliche Linie überschritten.

10.05.2018

Die alte Rassenlogik

Er war der Sekretär von James Schwarzenbach, der die «Überfremdungsinitiativen» lancierte, er sass im Vorstand der «Arbeitsgruppe südliches Afrika», die die Apartheid unterstützte, er ist Mitglied des Egerkinger Komitees für ein Minarett- und neu auch für ein Burkaverbot, und er gibt die rechtsna

03.05.2018

Gespenster der Moderne

Frankensteins Monster und Karl Marx kamen vor 200 Jahren auf die Welt. Seither wird diese doppelt heimgesucht.

03.05.2018

Für die Forschung sterben

Tierversuche verbieten – für dieses Anliegen sammelt eine Gruppe von TierschützerInnen seit vergangenem Herbst Unterschriften. Anders als früher kommt Kritik an Tierversuchen heute auch aus Wissenschaftskreisen selbst. Denn in der Forschung liegt einiges im Argen.

03.05.2018

Der Himmelsvogel fliegt weiter

Immer pünktlich auf dem Höhepunkt löste Claudius Scholer seine Bands jeweils auf. So ging Sky Bird fast vergessen, obwohl er zu den herausragenden Rockmusikern der Schweiz zählte. Eine persönliche Erinnerung.

03.05.2018

Disziplinierung der RichterInnen

Justizministerin Simonetta Sommaruga glaubt, es brauche schärfere Strafen, um Parlament und Volk zu befrieden.

03.05.2018

Was vom Trip übrig bleibt

LSD wirkt auch in enorm kleinen Dosen – phänomenal, finden die meisten, die das sogenannte Microdosing probiert haben. Wie es sich anfühlt, wenn eine der stärksten Drogen der Welt gebändigt wird. Ein Selbstversuch.

03.05.2018

Wie lange noch hält die SP am Hardliner fest?

Mario Fehr ist vielleicht der beliebteste und bekannteste Politiker im Kanton Zürich. Die SP könnte ihn trotzdem bald fallenlassen. Denn Fehr spaltet mit seiner Politik seit langem die Partei.

03.05.2018

Haltung statt Gesinnung

Es gibt gute linke und gute rechte JournalistInnen und gute und schlechte Geschichten. Denn Journalismus ist der Versuch, sich der Wahrheit transparent und aus verschiedenen Perspektiven zu nähern.

03.05.2018

Die Schweiz war «Benützer Nr. 11»

Endlich ist der Cornu-Bericht zur P-26 öffentlich. Er beschreibt detailliert, wie sich die Schweizer Geheimarmee dem Übermittlungsnetz der Nato-Staaten anschloss. Ein Funkexperte hilft der WOZ beim Entschlüsseln.

26.04.2018

«Man wird verwaltet»

Anwalt Pierre Heusser stellt bei den Behörden zunehmende Willkür im Umgang mit SozialhilfeempfängerInnen fest.

26.04.2018

Sexlexikon Schweiz

Stefan Gärtner hat HelvetInnen unter der Bettdecke belauscht

26.04.2018

Stürzen wir uns in die Utopie!

Leben wir sexuell so frei wie nie zuvor? Oder sind wir verklemmter, als wir uns einbilden? Schlägt die Übersexualisierung bereits in eine neue Prüderie um?

26.04.2018

Retten wir den Sex!

Sex war einst Freiheit, Lebensfreude und ein Aufbruch in eine bessere Welt. Aber die überzogene Politisierung der Sexualität bringt uns neuerdings immer weiter weg vom Begehren. Wollen wir das wirklich?

26.04.2018

«Ich werde keine Ruhe geben»

Häftlinge müssten unter die Tierschutzbestimmungen gestellt werden, fordert die Gefangenenorganisation Reform 91 mit einer Petition. So irritierend die Forderung auf den ersten Blick sein mag, macht sie doch auf gravierende Missstände im Strafvollzug aufmerksam.

26.04.2018

Schutz nur für die Reichen

900 Franken für dreissig Tabletten: Das Schweizer Patentrecht verhindert, dass ein Medikament, das vor HIV-Ansteckung schützt und auch die Verbreitung des Virus verhindert, für Normalsterbliche erschwinglich wird.