21.03.2019

Feminismus? Terror!

Frauen wie die beiden Freundinnen Meral Cinar und Hatice Göz haben dem türkischen Patriarchat den Kampf angesagt. Das brachte die eine hinter Gitter und hat die andere ins Schweizer Exil getrieben.

21.03.2019

«Diese Unternehmen haben eine Nationalität»

Die kongolesische Ordensschwester und Rechtsanwältin Nathalie Kangaji kämpft gegen die Ausbeutung ihrer Heimat durch das Schweizer Rohstoffunternehmen Glencore. Von der Schweiz fordert sie, endlich Verantwortung zu übernehmen.

21.03.2019

Kulturkampf um Youtube

Zwischen fairer Bezahlung und Meinungsfreiheit: Seit Monaten regt sich in ganz Europa Protest gegen die geplante Urheberrechtsrichtlinie der EU. Eine Übersicht über die aufgeheizte Debatte.

21.03.2019

Der Empirist und das Klima

Als Aussenseiter gestartet, hat der Grünen-Politiker Martin Neukom plötzlich realistische Chancen, Zürcher Regierungsrat zu werden. Der 32-Jährige aus Winterthur setzt auf eine betont nüchterne Kampagne.

21.03.2019

Christchurch ist kein Einzelfall

Knapp siebzehn Minuten dauerte die Tat, die Neuseeland erschütterte. Minuten, in denen ein rechtsradikaler Terrorist in der Stadt Christchurch kaltblütig fünfzig muslimische Gläubige erschoss und ebenso viele teils schwer verletzte.

21.03.2019

Barbarische Schweiz

Sollen «Terroristen» in Länder ausgeschafft werden, in denen ihnen Folter droht? Ja, sagt das Parlament, obwohl dies Völkerrecht verletzt.

14.03.2019

Mit der S-Bahn ins Parlament

Letztes Jahr gab es im Kanton Zürich einen Linksrutsch in der Agglomeration. Doch wie ist das in Dübendorf, wo immer noch eine erdrückende rechte Mehrheit herrscht? – Kurz vor den Kantonsratswahlen am 24. März: Unterwegs mit der jungen SP-Kandidatin Leandra Columberg.

14.03.2019

«Wer darf was filmen und warum?»

In ihrem Dokfilm «All Creatures Welcome» taucht Sandra Trostel tief in die Hacking-Community ein. Eine Erfahrung, die ihr Filmschaffen verändert hat, wie sie im Gespräch erklärt.

14.03.2019

Der neue «American Dream»

Linke Gesellschaftsentwürfe gelten in den Vereinigten Staaten nicht mehr als ideologisches Schreckgespenst, sondern sind eine denk- und wählbare politische Alternative zum Status quo geworden.

14.03.2019

Talfahrt im Spargebiet

Der Kanton Luzern ist mit seiner Tiefsteuerstrategie grandios gescheitert. Regierung und Parlament beschönigen unbeirrt weiter – für ihr Versagen zahlen immer mehr Menschen.

14.03.2019

«Die Goal AG ist ein zentraler Akteur»

Die Untersuchungen der deutschen Bundestagsverwaltung kommen voran: Erstmals drohen der AfD Strafzahlungen wegen illegaler Zuwendungen. Auch in der Schweiz könnten Ermittlungen folgen.

14.03.2019

Hannibal und der Uno-Schwindel

Bei den Ermittlungen gegen den rechtsextremen Bundeswehrsoldaten Franco A. ist ein Veteranenverein in den Fokus geraten, der enge Verbindungen in die Schweiz hat – und sich mit fremden Federn schmückt.

14.03.2019

Zur Baloise aufs Passbüro

Weil der Bund vor zehn Jahren mit der Einführung einer elektronischen ID gescheitert ist, will er die Aufgabe nun verschiedenen Grosskonzernen überlassen. Noch kann das Parlament dies stoppen.

14.03.2019

«In angepasstem Tempo»

Vor der Berner Reitschule fährt ein ziviles Polizeiauto in eine Menschenmenge. Eine Rekonstruktion des Vorfalls – und der politischen Diskussion dazu.

07.03.2019

Steh still, Schweiz!

Hungerlöhne, unbezahlte Arbeit, Sexismus. Frauen in der Schweiz wehren sich gegen Diskriminierung und Ausbeutung, sie rufen zum Streik auf. Die Gründe sind divers. Der Grundtenor ist derselbe: Es muss endlich vorwärtsgehen.

07.03.2019

Die Patin

Kaum jemand wird heute unter französischen AutorInnen so oft als Inspiration zitiert wie Annie Ernaux. Warum ihre Auseinandersetzung mit ihrer einfachen Herkunft nicht nur sprachlich eine Offenbarung ist.

07.03.2019

Wer ist Wladimir Putin wirklich?

KGB-Mann, ein «neuer Zar», Idol der Rechten – kaum ein Weltpolitiker ist so schillernd wie der russische Präsident. Doch wie viel Macht hat Wladimir Putin tatsächlich – und was will er? Der britische Russlandexperte Mark Galeotti gibt Antworten.

07.03.2019

Blumen? Nein, eine Revolution!

Feminismus ist en vogue – die Bewegung erlebt zurzeit eine neue kämpferische Welle. Am 8.  März, dem Internationalen Frauenkampftag, finden in neunzig Ländern rund um den Globus Frauenstreiks statt. In Berlin gilt der 8.  März ab diesem Jahr zudem neu als offizieller Feiertag.

07.03.2019

Nur sozial flankiert gibt es eine Lösung mit Europa

Indem die SP neuerdings «Ja, aber» zum Rahmenabkommen mit der EU sagt, hat die Partei die Debatte wieder dorthin gebracht, wo sie hingehört: zur sozialen Frage. Um den bilateralen Weg zu retten, müssen sich die Bürgerlichen in diesem Punkt bewegen.

07.03.2019

«Ein unkritisches Ja ist langfristig falsch»

SP-Nationalrat Cédric Wermuth und Laura Zimmermann von der Operation Libero streiten über das Rahmenabkommen. Die soziale und institutionelle Zukunft der EU beschäftigt sie mindestens genauso.

07.03.2019

Gegen Hate Speech

Im Netz grassiert der Hass. Täglich werden Menschen in den Kommentarspalten oder den sozialen Medien beschimpft und fertiggemacht. Besonders häufig trifft es dabei Frauen und Jugendliche.

28.02.2019

Trumps Vorstoss und Europas Doppelmoral

Sollen die europäischen Länder «ihre» IS-Leute aus der Kriegsgefangenschaft in Syrien zurückholen? Viele erwägen gar, den DschihadistInnen die Staatsangehörigkeit zu entziehen.

28.02.2019

Nach Hundert Jahren des Wartens

Vor fünfzig Jahren demonstrierten rund 5000 Frauen gegen die Absicht des Bundesrats, die Europäische Menschenrechtskonvention ohne vorgängige Einführung des Frauenstimmrechts zu unterzeichnen.

28.02.2019

Schleimige Tagträume im intelligenten Nebel

Mit der Kulturtheoretikerin Sadie Plant auf einem Rundgang durch die Ausstellung zu «Post-Cyber-Feminisms» im Migros-Museum in Zürich: Ein Gespräch über Identität und Aktivismus im Kunstkontext.

28.02.2019

Mit beklemmender Effizienz

Am 1. März startet das neue Asylverfahren. Geflüchtete werden in einem geschlossenen System isoliert. Unterstützung und Widerstand sind dann so schwierig wie nie zuvor.

28.02.2019

Crashkurs Lohnschutz

Der Kampf um ein sozialeres Europa wird auch in der Schweiz ausgefochten. Im Zentrum steht der Lohnschutz. Eine Einführung.

28.02.2019

Das Einfamilienhaus als Albtraum

Ein Roman wie eine Serie: Simone Meier nimmt in «Kuss» eine junge Liebe auseinander und verstrickt zahlreiche Figuren in mitunter imaginierte Beziehungen.

28.02.2019

Die verstellte Debatte

Nach diversen Interviews, Ansagen und Stellungnahmen, die das Rahmenabkommen mit der EU gepriesen hatten, war es am Wochenende so weit: Die FDP bekannte sich zum umstrittenen Vertrag, als bisher einzige Regierungspartei.

28.02.2019

Madame Nachtwächterstaat

Natalie Rickli strebt einen Staat an, der hart straft, sich aber sonst möglichst aus allem raushält. Jetzt will sie Zürcher Regierungsrätin werden. Wer ist sie? Wofür steht sie? Wie gefährlich ist sie?

21.02.2019

Innenpolitik ist Aussenpolitik

Im Frühling läuft der Prozess zur künftigen Ausrichtung der schweizerischen Entwicklungszusammenarbeit an. Unter Aussenminister Ignazio Cassis droht eine starke Fokussierung auf Schweizer Eigeninteressen.

21.02.2019

Das letzte Fleckchen des IS

Schon bald dürfte der sogenannte Islamische Staat in Syrien militärisch besiegt sein. Umso dringender stellt sich die Frage: Was geschieht nun mit den Menschen in den zurückeroberten Gebieten?

21.02.2019

Und dann solls doch der Staat richten

Der Handball-Traditionsklub Pfadi Winterthur siecht vor sich hin. Jahrzehntelang sorgte ein freisinniger Mäzen für sportliche Erfolge und deckte alle Defizite. Nach dessen Abgang ging es finanziell bergab. Nachruf auf ein fragwürdiges Erfolgsmodell.

21.02.2019

Wie auf dem Pausenplatz

Die Verleihung der Swiss Music Awards 2019 war erst ein paar Minuten jung, da dachte man schon, es könne nicht noch schlimmer kommen: Moderator Stefan Büsser stand in heruntergelassener Hose auf der Bühne und präsentierte seinen Slip mit Schnäbischutz im Design eines Unihockeyballs.

21.02.2019

Das Spiel des Äusserstgewöhnlichen

Der Körper verschwindet, die Stimme bleibt. Bruno Ganz war ein Schauspieler, der mit der heiligen Kunst brechen wollte.

21.02.2019

Freiheit stirbt mit Sicherheit

Die Kompetenzen der Polizei werden europaweit enorm ausgeweitet. In Bern werden Personen ohne konkreten Tatverdacht überwacht, in Bayern gar eingesperrt. Was geschieht da bloss?