14.11.2019

Soul auf Diät

Ihre Inszenierung ist makellos, ihre Selbstkontrolle unglaublich – trotzdem ist «Magdalene» von FKA Twigs ein Album voller Trostlieder gegen die Selbstoptimierung.

14.11.2019

Die Melodie der Rechten pfeifen

Nicht alle GegnerInnen von Donald Trump halten den Versuch, den Präsidenten per Amtsenthebungsverfahren kaltzustellen, für eine gute Idee.

14.11.2019

Wenn die Montage zur Demontage wird

Mischa Hedinger entschlüsselt in seinem Dokumentarfilm «African Mirror» über den Fotografen und Filmer René Gardi den weissen Blick.

14.11.2019

Wählt zwei, drei, viele PräsidentInnen!

Nach Christian Levrats Ankündigung seines Rücktritts sollte die SP statt über Namen besser über ihre Organisation diskutieren. Die Zukunft liegt im Austausch mit sozialen Bewegungen.

14.11.2019

Das Rassismustabu

Es wurde viel über den «Fall Carlos» geschrieben. Die Rolle der Medien und der Strafvollzugsbehörden, die zur verfahrenen Situation des jungen Mannes mindestens ebenso viel beigetragen haben wie Brian K. selbst, wurde ausführlich verhandelt.

14.11.2019

Wef verweigert WOZ den Zutritt

Bereits 2012 verweigerte das Weltwirtschaftsforum (Wef) der WOZ den Zutritt zu seiner Jahreskonferenz in Davos. Der Entscheid sorgte damals nicht nur im Bündner Grossrat für Empörung, wo Mathis Trepp (SP) von der Kantonsregierung verlangte, beim Wef zu intervenieren.

07.11.2019

Die Legende vom heiligen Bruno

Der Spielfilm über Bruno Manser kommt eigentlich zur richtigen Zeit – aber so, wie er seine Titelfigur zum Messias der Indigenen stilisiert, ist er von vorgestern.

07.11.2019

«Die Isolation ist für Frauen doppelt so schlimm»

Erstmals haben Bund und Kantone das Asylverfahren aus frauenspezifischer Perspektive untersucht. Bloss, die betroffenen Frauen wurden dabei gar nicht befragt. Und die angestrebten Massnahmen greifen viel zu kurz.

07.11.2019

Ein Faber im Gegenwind

Wer ist eigentlich Faber? Den Zürcher Musiker Julian Pollina, der auf diesen Namen hört, scheint diese Frage am meisten zu verwirren. Das hören wir auch auf dem neuen Faber-Album «I Fucking Love My Life».

07.11.2019

Tolle Kiste

Stefan Gärtner über den Kampfflugzeugausflug der SP

07.11.2019

Zwischen Verzweiflung und Rebellion

Zweieinhalb Jahre ist Emmanuel Macron im Amt. Von anfänglichem Reformeifer bis hin zu massivem Widerstand: Die FranzösInnen hadern noch immer mit ihrem Präsidenten. Begegnungen in einem verunsicherten Land.

07.11.2019

Der zerplatzte Traum

Zwischen Märtyrerkult und Desillusionierung: Wie Familie Gulo in Kamischli für ein selbstverwaltetes und unabhängiges Nordsyrien kämpft.

07.11.2019

Sie wissen mehr als 1989

Nach dem Auffliegen des Fichenskandals wurde öffentlich die Abschaffung des Geheimdiensts gefordert. Das ist heute kaum noch vorstellbar. Ein Millennialessay.

07.11.2019

Auch eine Klassenwahl

Nicht nur die Grünen und die Grünliberalen haben die Wahlen gewonnen, sondern auch die gut Ausgebildeten und Besserverdienenden. Eine kleine Statistik von unten.

31.10.2019

Hört nicht auf die Vorstandsvorsitzenden!

Geprägt von der Erfahrung des Frauenstreiks: Ein neues Manifest will den Feminismus wieder auf einen klar linken, internationalen Kurs bringen. Liberale feministische Ansätze hätten versagt.

31.10.2019

Das Eingeständnis

Die Bankiervereinigung warnt vor Negativzinsen – die sie neuerdings unter anderem auf die zunehmende soziale Ungleichheit zurückführt.

31.10.2019

«Die Brutalität des Ostens wird immer mehr wegmoderiert»

Die DDR war nicht der sichere Käfig, als der sie heute gesehen wird: Die Autorin Ines Geipel schlüsselt das Klima der Angst über ihre eigene Familie auf. Die Ohnmacht von damals werde heute wiederbelebt – über eine regressive Opferpolitik.

31.10.2019

Das Feuer mit Benzin gelöscht

Die Regierung versucht mit zahmen Reformen und harter Repression, die Unruhen kleinzukriegen. Doch die Bevölkerung gibt nicht auf.

31.10.2019

In den Fängen der Milizen

Bomben, Folter, Bürgerkrieg: Die in Libyen festsitzenden MigrantInnen erleben Unvorstellbares – während die Welt wegschaut.

31.10.2019

Die Mitschuld von «Blick» und SRF

Der Fall «Carlos». Man weiss sofort, wer gemeint ist. Der junge Mann, der ungehemmt zuschlägt. Die Wärter wagen sich nur in Schutzausrüstung in seine Nähe. Diese Woche muss er sich am Bezirksgericht Zürich unter anderem wegen schwerer Körperverletzung wieder vor Gericht verantworten.

31.10.2019

Die wundersame Wandlung des Ignazio Cassis

Um den Linken zu gefallen, soll sich Aussenminister Ignazio Cassis neuerdings für striktere Regeln bei der Waffenausfuhr einsetzen. Doch eine entsprechende Meldung erweist sich als Schönfärberei. Der Druck auf den FDP-Bundesrat nimmt zu.

24.10.2019

Wo sich die Dämonen tummeln

«Two Hands» von Big Thief ist die leiseste wütende Platte des Jahres – und eine der schönsten überhaupt.

24.10.2019

«Seien Sie kein Narr!»

Manchmal muss man da hinschauen, wo es wehtut. Etwa auf Donald Trumps Tweets. Ein Servicetext für Abstinente.

24.10.2019

Rojava überall hintragen

Die Demonstrationen gegen den türkischen Angriffskrieg in Nordsyrien sind zwar nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Wichtig sind sie dennoch.

24.10.2019

Teilen und Herrschen zieht nicht mehr

Im Libanon vereinen sich Christen, Sunnitinnen, Schiiten und Drusinnen gegen die korrupte Regierung. Sie wollen keine Reförmchen – sondern ein neues System. Ihr Protest hat Gemeinsamkeiten mit jenen im Irak.

24.10.2019

«Wir Feministinnen sollten viel mehr streiten»

Mit ihrem Femporn-Rap ist Reyhan Sahin aka Lady Bitch Ray Mitte der nuller Jahre bekannt geworden. Nun hat sie das Buch «Yalla, Feminismus!» geschrieben. Ein Gespräch über Sexismus im Hip-Hop und in der Wissenschaft, die Fallstricke der sogenannten Kopftuchdebatte und über die Wut als Motor.

24.10.2019

Ein Signal für Europa

Für einmal versetzte ein Ereignis in der Schweiz die internationale Presse in ungläubiges Staunen. Wo sonst vor allem die nächste rassistische Initiative der SVP die Schlagzeilen dominiert, standen nach der Wahl vom Sonntag links-grüne Erfolge im Zentrum.

17.10.2019

Eine Bombe, eine Wucht

Vor einem Jahr war Aljona Sawranenko noch Kindergärtnerin in der ukrainischen Provinz. Inzwischen ist die 28-Jährige die Musiksensation des Landes. Ein Treffen.

17.10.2019

Die grosse Freiheit bei den «Barbaren»

Ein Buch schreibt die Frühgeschichte der Staatenbildung neu: Damals profitierte vor allem die Oberschicht, während die Bevölkerung stets versucht war, zu staatslosen NomadInnen zu werden.

17.10.2019

«Hier nicht – frag doch mal weiter oben»

Sie fahren seit Jahrhunderten durch das Gebiet der heutigen Schweiz. Und doch stossen Jenische, Sinti und Roma auf der Suche nach genügend Halteplätzen weiterhin auf bürokratische Hindernisse und den Widerstand der sesshaften Bevölkerung. Wieso eigentlich?

17.10.2019

Sag mir, wo die LeserInnen sind

Das wissenschaftliche Jahrbuch «Qualität der Medien» warnt: Immer mehr Menschen in der Schweiz sind mit News unterversorgt. Doch was bedeutet das für den Journalismus?

17.10.2019

Die Seele verständlich machen

Gute Nachricht für Polen: Eine regierungskritische polnische Autorin erhält den Literaturnobelpreis. Aber nur vier Tage später gewinnt die rechtskonservative Partei PiS die Parlamentswahlen.

17.10.2019

Kleingeist im Finanzdepartement

Die OECD will mit einer internationalen Steuerreform den Kapitalismus retten. Obwohl der Plan auf halbem Weg stehen bleibt, macht Finanzminister Ueli Maurer auf Opposition – gegen die längerfristigen Interessen der Schweiz.

17.10.2019

Für das Recht, nicht die Fahne

Die harten Urteile gegen VertreterInnen der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung bringen die Massen wieder auf die Strasse – und lassen die nationale Frage in den Hintergrund treten.

17.10.2019

Das Hässliche verschwindet nicht

Die SVP wird die Wahlen am Sonntag voraussichtlich verlieren. Doch wer schon das Ende des Schweizer Populismus zu erahnen meint, freut sich zu früh. Unterwegs mit einer Partei im Formtief.

17.10.2019

Nur ein kleiner Schritt

Vor einer Woche griff im ostdeutschen Halle ein Rechtsextremist eine Synagoge und einen Kebabimbiss an; er erschoss zwei Menschen und verletzte zwei weitere schwer. Am höchsten jüdischen Feiertag befanden sich Dutzende Gläubige in dem Gotteshaus.