21.10.2021

Ein perfektes Verbrechen

Vor fünf Jahren sollen Omar B. und seine Familie Opfer einer illegalen Rückschaffung in die Türkei geworden sein. An der Operation war auch Frontex beteiligt. Nun hat B. die EU-Grenzschutzagentur vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt – eine Premiere.

21.10.2021

Imagepolitur für eine Diktatur

Während die Repression gegen politisch unliebsame Personen in Belarus weitergeht, feiert man in Bern im Rahmen eines Festivals einen Kulturanlass, der dem Interesse des Regimes dient.

21.10.2021

Rundum toxisch

Ein Artikel in der «New York Times» brachte den Chefredaktor der deutschen «Bild»-Zeitung zu Fall. Am aggressiven Rechtskurs des Springer-Konzerns wird das nichts ändern.

21.10.2021

Für alle eine Zumutung

Lange wurde an einer Initiative für eine Schweizer Elternzeit gearbeitet. Dann starb das Projekt. Dahinter steckt ein erbittert geführter Streit im linksfeministischen Lager.

21.10.2021

Nachhilfe für Jungliberale

Jetzt heisst es tapfer sein, denn hier folgt der freisinnigste Leitartikel, der je in dieser Zeitung erschienen ist. Aber so ist das heute, alles muss man selber machen. Auch die Nachhilfe für Bürgerliche, wenn diese in ihren Kernkompetenzen versagen.

21.10.2021

Grundsatzkritik am System

Nach Recherchen von WOZ und «Rundschau» über Gewaltvorfälle in Bundesasylzentren kündigte das Staatssekretariat für Migration eine externe Untersuchung an. Nun liegt der Bericht vor. Er benennt gravierende Mängel im bestehenden Sicherheitsregime.

14.10.2021

Mit Ghettos, Stacheldraht und viel Zynismus

Die dänische Regierungschefin Mette Frederiksen verfolgt eine «Null-Flüchtlinge-Politik». Wie es dazu kam, dass die dänischen Sozialdemokrat:innen derart weit nach rechts aussen rückten – und warum der Kurs bei den Schwesterparteien im Norden auf Unverständnis stösst.

14.10.2021

Kleingeistige Kritik

Gekannt hat ihn im deutschsprachigen Raum kaum jemand: den neuen Literaturnobelpreisträger Abdulrazak Gurnah. Das sagt mehr über den hiesigen Buchmarkt aus als über die Qualität seiner Werke.

14.10.2021

Mega sauer

Wenn der Staat und die Medien eins werden: Der Schriftsteller und Attwenger-Musiker Markus Binder zur österreichischen Korruption in ihrer aktuellen Form.

14.10.2021

Selbst die Geister tragen Jeans

Korakrit Arunanondchais raumfüllendes «Gemälde» und seine Videoinstallationen erzählen von materiellen und spirituellen Transformationen, von postkolonialer Unterdrückung und subversiven Geistern. Ein überbordender Trip.

14.10.2021

Referendum wird ergriffen

Das Bundesparlament hat der Schweizer Beteiligung am Ausbau von Frontex zugestimmt. Ein Referendum könnte den Entscheid umkehren. Die Ratslinke ist unentschlossen. Aktivist:innen planen jetzt einen Versuch von unten.

14.10.2021

«Das ist ein feministischer Akt der Selbstbefähigung»

Noch immer haben Frauen im Literaturbetrieb einen schweren Stand. Nicht nur darum haben Jil Erdmann und Katrin Sutter eigene Verlage gegründet. Ein Gespräch über das Büchermachen in einer Tieflohnbranche, cholerische Männer und die Notwendigkeit, so viele Perspektiven wie möglich zuzulassen.

14.10.2021

Brüche in der Basis

Misst man die Volkspartei an den Schlagzeilen, die sie produziert, ist sie so erfolgreich wie lange nicht. Neu scheint, dass viele von internen Konflikten handeln. Besuch bei «SVP bi de Lüt».

14.10.2021

Müssen Linke arm sein?

Die grösste Gewerkschaft der Schweiz verfügt über ein Vermögen von fast einer halben Milliarde Franken. Auch wenn dies problematische Seiten haben kann: Der jüngste mediale Skandalisierungsversuch ist ein ziemlich durchsichtiges Manöver.

14.10.2021

Mobilmachung gegen links

Nachdem sich eine knappe Mehrheit der Schweizer Stimmberechtigten an der Urne für die Konzernverantwortungsinitiative (Kovi) ausgesprochen hatte, wollte Ruedi Noser im Dezember im Ständerat etwas klarstellen. Er habe kein Problem damit, wenn NGOs politische Positionen vertreten.

07.10.2021

Allmächtige Gazprom

Seit Jahresbeginn hat sich der globale Gaspreis verdreifacht, und in Europa könnten viele Heizungen im kommenden Winter kalt bleiben. Welche Rolle spielt dabei der russische Staatskonzern?

07.10.2021

Es ist die Stigmatisierung, die krank macht

Über Gewichtsdiskriminierung wird trotz oder vielleicht gerade wegen ihrer Verbreitung wenig berichtet. Wo hat Dickenfeindlichkeit ihren Ursprung, wie funktioniert sie – und wie steht sie in Verbindung mit anderen Diskriminierungsformen?

07.10.2021

Der dritte Mann

Der israelische Konzern NSO steht wegen seiner Spionagesoftware Pegasus weltweit in der Kritik. Einer der drei Gründer lebt nach seinem frühen Ausstieg in der Schweiz. Nun tritt Niv Karmi aus dem Schatten und spricht erstmals über seine Geschichte.

07.10.2021

Alle gegen die Versicherten – Finma greift ein

Kassen, Ärzt:innen, Spitäler und Kantone nehmen sich Gelder, die den Versicherten zustehen. Auch der Bundesrat hat kein Gehör für Menschen, die zwanzig Prozent und mehr ihres verfügbaren Einkommens für Prämien aufwenden müssen.

07.10.2021

Treu und Rauben in der Schweiz

Tito Tettamanti gehört nicht zu den Menschen, die einfach nur Geld verdienen wollen. Viel lieber veredelt der Tessiner sein profanes Tun mit philosophischen Betrachtungen. In den Medien wird der Beinahe-Milliardär deshalb gerne als Financier bezeichnet, nicht etwa als Spekulant.

07.10.2021

Kompromisse waren gestern

Auf Twitter leistet die Politikwissenschaftlerin Natascha Strobl wertvolle Bildungsarbeit. In ihrem neuen Buch zeigt sie jetzt, welcher Strategien sich der «radikalisierte Konservatismus» bedient.

07.10.2021

Kleine Beträge, grosse Wirkung

Die Idee ist so simpel wie überzeugend: Wer geben kann, gibt, wer durch die Pandemie in eine finanzielle Notsituation geraten ist, erhält. Der Verein «Lohnteilen» konnte so bereits vielen Menschen helfen.

07.10.2021

Die sehr private Angst vor dem Verschwinden

Da baut David Chipperfield. Hat gebaut. Super geworden. Wieder wurde ein «Fick dich, Welt»-Gebäude mehr von seinen Mitarbeitenden aus dem ritterlichen Erfolgsbaukasten zusammengestellt – der Kunsthauserweiterungsbau in Zürich (circa 206 Millionen Franken, grossteils von den Bürger:innen gezahlt) gleicht mindestens acht bestehenden Chipperfield-Bauten (City of Justice, Novartis Laboratory, Office Building Karlstrasse, Morland Mixité Capitale und so weiter).

07.10.2021

So schwer und doch so leicht

Julia Ducournau spielt in ihrem Film «Titane» mit dem Feuer und mit anderen gefährlichen Dingen. In Cannes gabs die Goldene Palme für dieses zärtliche Gewaltsmärchen über Geschlecht und Familienzugehörigkeit.

30.09.2021

Stolze Black Panthers

Kaum eine kann das so entspannt wie sie: Die britische Rapperin Little Simz begibt sich auf ihrem neuen Album auf Identitätssuche. Das führt sie zur eigenen Familiengeschichte genauso wie zu Schwarzem Aktivismus.

30.09.2021

Gegen das Recht des Stärkeren

In Zeiten zunehmender Überwachung ist Kritik am Staat dringend notwendig. Die Coronapolitik könnte jedoch einen Bruch markieren hin zu einem Staat, der mehr Freiheit bringt.

30.09.2021

«Wir haben wieder festen gelernt»

Am Montag Bohnen, am Dienstag Bohnen, ab und zu ein heimliches Gelage. Das Essen von morgen schwankt zwischen karg und exzessiv. Eine Kaninchenzüchterin aus dem Jahr 2061 erzählt.

30.09.2021

Die Politik politisieren

Bieder-bleierne Kontinuitäten, ein paar progressive Elemente: So lässt sich das Ergebnis der deutschen Bundestagswahl zusammenfassen.

30.09.2021

Die Formel stirbt nie

Der letzte Restposten aus dem Kalten Krieg: Der britische Geheimagent James Bond hält sich hartnäckig – weil er als hocheffiziente Maschine nicht nur die Welt rettet, sondern auch die Kassen. Und jetzt? Darf er endlich abtreten?

30.09.2021

Mehr pinke Monstertrucks!

Wie eine lustvolle Gesellschaft ohne Geschlecht aussehen könnte – und warum es statt Pseudodebatten über «Genderklos» mehr und besseren Sex für alle geben könnte.

30.09.2021

Doch keine Schicksalswahl

Obwohl es angeblich «um alles» ging, hat in Deutschland am Sonntag das Versprechen auf ein «Weiter so» gewonnen. Aber wie lässt sich das Ergebnis interpretieren? Und was erklärt das grandiose Scheitern der Linkspartei?

30.09.2021

Die Zukunft beginnt jetzt

Unsichere Zeiten verlangen nach konkreten Utopien: Anlässlich des 40. Geburtstags der WOZ schauen wir nach vorne – mal analytisch, mal fantasievoll.

30.09.2021

«Was wir brauchen, ist kollektive Kontrolle über die Investitionen»

Führt die zunehmende Automatisierung in ein Zeitalter der Massenarbeitslosigkeit? Und warum kommt die Wirtschaft nirgends mehr so richtig in Schwung? Ein Gespräch mit dem Wirtschaftshistoriker Aaron Benanav über stagnierendes Wachstum, vermeintliche Allheilmittel und radikale Alternativen.

30.09.2021

Die Bürgerlichen im Fieberschub

Steuersenkungen für Konzerne und Reiche haben in der Schweiz eine unrühmliche Tradition. Jetzt treibt es die bürgerliche Parlamentsmehrheit wieder auf die Spitze. Ist da ein Plan, oder ist es nur Verblendung?