Aktuelle Ausgabe

Ausgabe März 2017 (von 9. März bis 15. März 2017 als Beilage der WOZ am Kiosk erhältlich).
(Die nächste Ausgabe erscheint am 6. April 2017)

Das System Europa und seine Gegner

Sechzig Jahre nach Gründung der Europäischen Gemeinschaft ist das Unbehagen an dem, was aus ihr geworden ist, grösser denn je. Die EU gilt als neoliberales Elitenprojekt. Ihre schärfsten Kritiker sind heute nicht linke Antikapitalisten, sondern rechte Kräfte. Warum sind die Rechten erfolgreicher als die Linken? 

Roboterwaffen

Autonom im rechtsfreien Raum.

Bin ich eine Immigrantin?

Eine in den USA lebende Filmemacherin und Ethnologin mit iranischen Wurzeln über die Vereinigten Staaten unter Donald Trump.

Vom Schlossherrn und seiner Frau

Frankreichs Politiker und ihre feudalen Traditionen. 

Polen zuerst

Wie sich Jaroslaw Kaczyński und seine Regierung die Zukunft der EU vorstellen.

Der Grexit und die linken Geisterfahrer

Haben die linken Befürworter eines griechischen EU-Austritts ein tragfähiges Konzept zur Überwindung der Krise?

Die Bande des Monsieur Macron

er Chef der Partei «En marche!» hat die besten Chancen, Marine Le Pen zu schlagen. Im Präsidentschaftswahlkampf wird er von seinen Anhängern als Revolutionär bejubelt – denn er verspricht einen radikalen Umbau. Doch auch Macron ist ein Kind der französischen Politikerkaste.

Träume in der Banlieue

Die Jungs aus Vaulx-en-Velin strengen sich an und würden am liebsten studieren.

Stolz, prekär, Feuerwehr

Über Ethos und Alltag der Pariser Nothelfer.

Nouroz und die iranische Seele

Teheran begrüsst das neue Jahr mit Goldfischen, Dattelkuchen und dem Buchstaben S.

Das Einkaufsparadies am Ende der Welt

Im feuchtkalten Süden Chiles floriert eine Freihandelszone.

Verfluchte Zivilisation

Die Krankheiten des Nordens suchen Afrika heim.

Mounir in Montreal

Frankofone Einwanderer sind erwünscht und doch ausgegrenzt. Ein 35-Jähriger, der aus Algerien stammt, erzählt.

China demokratisieren – aber wie?

Die Vordenker eines politischen Wandels fürchten die Dummheit des Volkes.

Mehr als Religion

Ob Ehe, Wehrdienst oder Ruhe am Schabbat – in Israel streiten Säkulare und Orthodoxe um den Einfluss jüdischer Gebote.