14.08.2014

«Wahnsinn. Ich bin im Himmel»

Eine spekulative Parabel über einen neuen Totalitarismus, gespiesen aus dem Markt der Daten: Dave Eggers’ Roman zeigt, an welcher Zukunft Google und Konsorten heute schon arbeiten.

14.08.2014

Hin zur autoritären Demokratie

Von nun an gehts bergab: Nach seinem wenig glanzvollen Wahlsieg ist der neue Staatspräsident Tayyip Erdogan von Problemen umgeben.

14.08.2014

«Die Seele landet im Giftschrank»

Gefährlichkeitsprognosen, Verwahrung, Enthumanisierung: Ein Gespräch mit dem Zürcher Autor und Psychiater Mario Gmür über restaurative Tendenzen in Psychiatrie und Gesellschaft.

14.08.2014

Illegale Telefonmitschnitte in Luzerner Gefängnis

Das Band läuft immer mit, selbst wenn im Krienser Gefängnis Grosshof Untersuchungshäftlinge mit ihren AnwältInnen telefonieren. Die illegale Praxis löst unter StrafverteidigerInnen eine Grundrechtsdiskussion aus, die über Luzern hinausweist.

14.08.2014

Die Schöne ist das Biest

Scarlett Johansson spielt in «Under the Skin», dem neuen Film von Jonathan Glazer, einen Köder in Menschengestalt. Ein Film wie ein Fabelwesen, rätselhaft und überwältigend.

14.08.2014

Keine Bombenlösung

Hoffen wir, dass die US-Bomben, die seit letztem Wochenende im Norden des Irak fallen, genauer treffen als die Worte des Oberbefehlshabers Barack Obama.

14.08.2014

Täglich zehn Gramm von der Stadt

Verschiedene Schweizer Städte wollen mit der Cannabisabgabe experimentieren. Doch auf eidgenössischer Ebene scheint eine rechtliche Änderung unwahrscheinlich.

07.08.2014

Gegenaufklärung zum bösen Islam

Sehr geehrter Frank A. Meyer

Könnte es nicht sein, dass der Islam von Grund auf schlecht und gewalttätig ist? Diese Frage haben Sie jüngst im «SonntagsBlick» gestellt. Und auch wenn Sie die Antwort in weiteren Suggestivfragen verpackten, so kam sie dennoch klar hervor: Ja, so ist es.

07.08.2014

«Uns hat es geholfen, keine Amerikaner zu sein»

In vielen Hilfswerken wird derzeit darüber diskutiert, ob China überhaupt noch auf Entwicklungszusammenarbeit angewiesen ist. Derweil schliesst Chinas Regierung Projekte oder übernimmt sie.

07.08.2014

Mädchenspiele oder die dunkle Seite der Perle

Seit dem Goldenen Leoparden für «Das Fräulein» (2006) ist es still geworden um Andrea Staka. Mit ihrem zweiten Spielfilm meldet sich die 40-jährige Zürcherin jetzt im Wettbewerb von Locarno zurück.

07.08.2014

Die guten Jahre sind vorbei

Argentinien geht es wirtschaftlich nicht schlechter als anderen südamerikanischen Staaten. Zu schaffen macht dem Land in erster Linie die Inflation.

07.08.2014

Gegen Russland schlicht untauglich

Die von den USA und der EU verhängten und von der Schweiz teilweise unterstützten wirtschaftlichen und politischen Sanktionen gegen Russland haben eine hundert Jahre alte Debatte neu belebt: Wie legitim und gerechtfertigt sind solche Strafmassnahmen?

07.08.2014

Soziale Arbeit in den Facebook-Gruppen!

Rufe nach den Massenmördern Anders Breivik und Friedrich Leibacher, Hinweise auf freie Plätze in Auschwitz oder im «Gulak», Erschiessungs-, Erhängungs- und Vergiftungsrhetorik: Zwei Dutzend Tötungsfantasien wurden letzte Woche in wenigen Stunden an die Juso-Spitze gerichtet – und das ist nur die

07.08.2014

«Die Schweiz wird einen hohen Preis zahlen»

Abschottung, Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit: Wohin treibt die Schweiz? Ein Manifest des Club Helvétique spricht von einem neuen Kulturkampf. Die SP-Politikerin und Club-Mitglied Hildegard Fässler über das Land und seine ZerstörerInnen.

17.07.2014

«Werden Sie sich nun zur Ruhe setzen?»

Ruth Weiss gehört zu jenen tausend Frauen, die 2005 kollektiv für den Friedensnobelpreis nominiert wurden. Wegen ihrer kritischen Haltung lebte die Journalistin und Schriftstellerin jahrzehntelang im Exil.

17.07.2014

Das Finanzsystem von Boko Haram

Die Hintergründe der Entführung von über 240 Mädchen im Norden Nigerias kommen allmählich ans Licht: Die Terrorgruppe Boko Haram wollte ein Exempel statuieren, um ChristInnen zum Zahlen von Steuern zu zwingen.

17.07.2014

Da brechen die Dämme

Dirk Jora, Sänger der Punkband Slime, über linken Nationalstolz, «kranke Arschgeigen» in den Fussballverbänden und die Freude an Costa Rica.

17.07.2014

Genfs rechte SchmuddelpolizistInnen

Ohne Uniform, nicht rasiert und mit Drohungen auf Facebook: Unterstützt von rechts aussen führen die Genfer KantonspolizistInnen einen spektakulären Arbeitskampf.

10.07.2014

Ein Grossexperiment namens Big Data

Ein Grossversuch mit Facebook-NutzerInnen hat für einen Skandal gesorgt. Er wirft grundsätzliche Fragen auf zur Forschung in der digitalen Welt – und zur alltäglichen Datenanalyse privater Unternehmen.

10.07.2014

Der Krebs, die Hoffnung und die Gier

Seit Angelina Jolie sich vorbeugend beide Brüste hat amputieren lassen, fürchten viele Frauen die Macht der Gene. Doch die beginnt zu bröckeln, sobald man genauer hinschaut.

10.07.2014

Der Migrant in unserem Kopf

Eine kollektive Fantasie, die die Welt auf ein Schauermärchen reduziert: Die Figur des Einwanderers ist zum grossen Angstbild unserer Zeit geworden.

10.07.2014

Wer nicht zahlt, muss liegen bleiben

Immer mehr Kantone erfassen säumige PrämienzahlerInnen auf schwarzen Listen. Die Betroffenen sollen nur noch in Notfällen medizinisch behandelt werden. Das schafft nicht nur ethische Probleme, sondern wird die Kantone auch mehr kosten.

10.07.2014

Die ewig linke Frage: Partei oder Bewegung?

Die spanische Gruppierung Podemos kam bei der EU-Wahl auf Anhieb zu einem beachtlichen Ergebnis. Doch jetzt folgen die Mühen des Alltags. Denn was ist das nun genau, was da entstand?

10.07.2014

Beginnt nun die Dritte Intifada?

Hinter der Entführung und Ermordung dreier Siedlerjungen steht möglicherweise eine der neuen dschihadistischen Zellen. Die drastische israelische Reaktion könnte einen neuen palästinensischen Massenaufstand gegen die Besatzung auslösen.

10.07.2014

In die Küche nur mit gezogener Waffe

Zwei gezogene Dienstwaffen in wenigen Tagen, ein «enfant terrible» bei der Drogenfahndung und Waffengebrauchsrichtlinien, die geheim sind: Wie lange geht das noch gut in Bern?

03.07.2014

Selbstbewusster Meister der Selbstdarstellung

Matteo Renzi inszeniert sich als dynamischer Macher, der nicht nur Italien, sondern auch die EU auf neuen Kurs bringt. Doch wirtschaftspolitisch lässt sich vorerst nur ein anderer Ton ausmachen.

03.07.2014

Wie man Trümmer zum Sprechen bringt

Spurensicherung jenseits von Fernsehserien wie «CSI»: Ein gross angelegtes Forschungsprojekt um den Architekten Eyal Weizman betreibt Forensik im Dienst der Machtlosen. Auf dem Spiel steht die Architektur der öffentlichen Wahrheit.

03.07.2014

Jetzt spielt auch Berset auf dem Klavier des Populismus

Von Einzelfällen auf alle schliessen: Bislang brillierte die SVP im Fach Missbrauchsoperetten. Nun verfertigt ausgerechnet der sozialdemokratische Bundesrat Alain Berset eine Inszenierung nach diesem Muster.

03.07.2014

Rache, Gegenrache, Gegengegenrache

Der Mord an drei israelischen Siedlerjungen wirft den Friedensprozess noch weiter zurück. Zur Freude der rechtsnationalen Kräfte in Israel.

03.07.2014

Pfeift denn da niemand ab?

Es war ein mehr oder weniger faires Spiel gegen die Schweiz, und kurz vor Schluss, am Ende der Verlängerung, gewann Argentinien durch einen schönen Schuss von Ángel Di MarÍa nicht unverdient. So ist Fussball. Doch im politischen Leben gelten andere Regeln.

03.07.2014

«Eine Frage des grundrechtlichen Kerngehalts»

Wann darf eine Volksinitative für ungültig erklärt werden? Staatsrechtsprofessor Markus Schefer erklärt, warum weder Minarett- noch «Masseneinwanderungsinitiative» hätten verhindert werden sollen, die Verwahrungsinitiative hingegen schon.