04.02.2016

Die rassistische Erfahrung hockt in den Eingeweiden

Das Buch des schwarzen US-Journalisten und Autors Ta-Nehisi Coates hat in den USA endlich die Aufmerksamkeit wieder auf den strukturellen Rassismus gelenkt, der Schwarze existenziell bedroht.

04.02.2016

Ein diskriminierender Rückschritt

Besonders bei der direkten Bundessteuer sind Verheiratete (und eingetragene Partnerschaften) gegenüber unverheirateten Paaren steuerlich benachteiligt.

04.02.2016

«Kaum ein Land ist so streng wie die Schweiz»

Die Gerichte schonen die Täter? Mehr Strafen erhöhen die Sicherheit? Souverän ist ein Staat, der seine Grenzen kontrolliert? Migrationsrechtsprofessor Alberto Achermann räumt mit SVP-Mythen auf.

04.02.2016

Hoffnung und Gewalt

Fünf Jahre nach dem Beginn des Arabischen Frühlings fällt die Bilanz ernüchternd aus. In vielen Ländern leben die Menschen heute unter schwierigeren Bedingungen als 2011.

04.02.2016

«Dann gehörte Ali zur Familie»

Überforderte Gemeinden, eine planlose Regierung, hilfsbereite BürgerInnen: Im Ruhrgebiet zeigt sich, wie Deutschland mit der Flüchtlingsfrage umgeht.

04.02.2016

Zusammenpacken, verschwinden

Was ist bloss mit der SRG los? Im Tessin setzt das Unternehmen den angekündigten Personalabbau mit unverhältnismässig harten Mitteln durch. Das Personal steht unter Schock. Die Tessiner Rechte macht Stimmung.

28.01.2016

Die Strahlkraft des Hugo Chávez schwindet

Kein Andrang vor den Knochen des Comandante, dafür lange Schlangen vor dem Supermarkt gleich daneben. Nur wenige VenezolanerInnen verteidigen das Vermächtnis ihres Vorbilds.

28.01.2016

Sand im Getriebe

Sie bekämpfte als junge Frau den Nationalsozialismus und ist bis heute in der Friedensbewegung aktiv: die Basler Kommunistin Louise Stebler.

28.01.2016

Der indiskrete Sammler

Mit der Ausstellung «Hodler Anker Giacometti» in Winterthur formulierte Christoph Blocher den Anspruch auf einen Platz unter den grossen Schweizer Industriellen und Kunstsammlern. Einlösen kann er diesen nur in einem Punkt.

28.01.2016

Der Umbruch kam auf leisen Sohlen

In den letzten 25 Jahren hat sich die Schule stark verändert. Viele LehrerInnen kritisieren neue Hierarchien, fehlende Mitsprache und überbordende Bürokratie. Wie ist es dazu gekommen? Und was lässt sich dagegen tun?

28.01.2016

Kritische Stimmen zum Standort Bözberg? Nein danke

Mitsprache kann nur schlecht funktionieren, wenn es keine Demokratie gibt. Es geht um die Suche nach einem Atommülllager und die Schwierigkeit, sich als junge Oppositionsgruppe am Aargauer Bözberg Gehör und Einfluss zu verschaffen.

21.01.2016

Die Träume der anderen

Der Schweizer Bundespräsident Johann Schneider-Ammann setzt bei einem öffentlichen Treffen mit dem iranischen Amtskollegen zu einer mutigen Frage an: «Wie stehen Sie zur Todesstrafe?» Vielleicht tut er dies beim Präsidialbesuch in Teheran Ende Februar, vielleicht schon am derzeit laufenden Weltwi

21.01.2016

Ein negatives Signal für die Nachbarn

Wenn die Schweiz am Gotthard eine zweite Tunnelröhre baut, beschädigt sie nicht nur die eigene Verlagerungspolitik, sondern auch diejenige in Österreich. Das sagt der österreichische grüne Nationalrat Georg Willi aus Innsbruck.

21.01.2016

Kulturelle Vielfalt Ja, Schutz Nein

Viele AutorInnen sind in ihrer Heimat an Leib und Leben bedroht. Die Schweiz könnte sie schützen, aber der politische Wille fehlt.

21.01.2016

Regierung mit Wasserschaden

Die Hälfte der Bevölkerung Irlands wehrt sich gegen die neuen Wassergebühren. Vom viel gepriesenen Aufschwung des Landes profitieren vor allem die Reichen. Noch ist unklar, ob sich aus den breiten Protesten auch eine politische Bewegung entwickelt.

21.01.2016

Geboren am Tag der Revolution

«Die Konstruktiven und Konkreten sind nicht gescheitert! Die Gesellschaft ist gescheitert!» – Eine persönliche Erinnerung an den Schweizer Künstler Gottfried Honegger, der am 17. Januar im Alter von 98 Jahren in Zürich verstarb.

21.01.2016

Willkommen in der grossen Dunkelheit

Totale Verwirrung und das heimliche Verlangen nach einem starken, totalitären Staat – so wird die Durchsetzungsinitiative am Ende angenommen. Nicht weil sich die Zustände in diesem Land verschlechtern, sondern auch, weil die Medien den Kompass verloren haben.

21.01.2016

Das Diktat von Jeffrey Immelt

Der US-Konzern General Electric streicht in der Schweiz 1300 Stellen. Die Geschichte eines globalen Imperiums, französischer Industriepolitik und eines kriselnden Kapitalismus, die im aargauischen Birr endet. Unter anderem beim Industriearbeiter Nikola K.

21.01.2016

Der heikle Deal mit der PLO

Ein Buch beleuchtet, wie Geheimverhandlungen die Schweiz 1970 vor weiteren Terroranschlägen schützen sollten.

14.01.2016

Weniger wäre mehr gewesen

Adolf Hitlers Weltanschauung und sein Programm können als hinlänglich erforscht gelten. Braucht die Welt also eine gigantische kommentierte Neuausgabe von Hitlers «Mein Kampf»?

14.01.2016

Gefährlicher Abschied von der Waffe

Wer teilnehmen darf, entscheidet der Geheimdienst: Aussteiger aus der islamistischen Al-Schabab-Miliz werden in Somalia in Demobilisierungslagern auf das zivile Leben vorbereitet. Das ist für sie und ihre Ausbilder äusserst riskant.

14.01.2016

Das Gesetz ist hart, die «Krawallgruppe» ist härter

Die Zürcher Staatsanwaltschaften haben eine sogenannte Krawallgruppe. Wofür diese Gruppe genau zuständig ist, scheint allerdings unklar. Das zeigt ein aktueller Gerichtsprozess, bei dem es um den Besuch in einem besetzten Haus geht.

14.01.2016

«Dann können Sie die Vernunft vergessen»

Seit Jahren jammern Funktionäre, die Spieler würden mit ihren Löhnen die oberste Eishockeyliga zerstören. Wie die Klotener Hockeylegende Victor Stancescu gegenüber der WOZ bestätigt, haben die Spieler nun auch noch einen Verein gegründet, um ihren Interessen besser Gehör zu verschaffen.

14.01.2016

Knallhart zwischen die Beine

Auf der Strasse, auf der Tanzfläche – sexuelle Übergriffe im Ausgang sind auch in der Schweiz gang und gäbe.

14.01.2016

Dunkle Mächte. Alte Muster

Hunderte von jungen Männern, «der Erscheinung nach nordafrikanischer bzw. arabischer Herkunft», haben in der Silvesternacht Frauen aggressiv sexuell belästigt und Feuerwerk in die Menge geschossen. So steht es im Bericht der Kölner Polizei.

07.01.2016

Noch schnell die Welt verändern

Start-ups entwerfen die Zukunft unter Hochdruck. Sie sehen sich als Rebellen der Wirtschaft, lehren Grosskonzerne das Fürchten und arbeiten dennoch mit ihnen zusammen. Ein Ausflug in die Welt der JungunternehmerInnen.

07.01.2016

Zwischen den Extremen

Als Jugendlicher war Ahmad Mansour selbst in die Fänge radikaler Islamisten geraten. Heute berät er Familien ebenso wie Jugendarbeiter und Pädagoginnen, wie sie gefährdete Jugendliche vom Weg des Dschihad abbringen können.

07.01.2016

In die Röhre

Stefan Gärtner über heilige Berge und Strassen

07.01.2016

Seelenruhig Nein sagen

Bei einem Nein zur zweiten Gotthardröhre am 28. Februar sei der Zusammenhalt des Landes gefährdet, sagen TunnelbefürworterInnen. Dabei zeigt der Lötschberg, wie einfach sich Alternativen umsetzen lassen.

07.01.2016

Heisse Rhetorik, kalter Krieg

Saudi-Arabien und der Iran haben wegen innenpolitischer Dynamiken ihren Konflikt eskalieren lassen. Aus den westlichen Hauptstädten kommt derweil das feige Argument, es gebe keine Alternative.

07.01.2016

«Schleunigst sanieren oder Konkurs anmelden»

Die beiden Betreiber der Atomkraftwerke Gösgen und Leibstadt haben ihre Bilanzen frisiert. Das zeigt ein unabhängiger Finanzexperte. Wird eine neue Bilanzierungsmethode etwas ändern?

07.01.2016

Wer die Menschen aus dem Land fliegt, soll niemand wissen

Rückzug von Geschäftspartnern, Schmutzkampagnen, Vandalenakte, Verärgerung befreundeter Staaten – was staatliche Stellen alles befürchten, wenn die WOZ zu Anbietern von Ausschaffungsflügen recherchiert.

07.01.2016

Willkommen in der Realität!

Das Politikjahr hat überraschend begonnen. Die SVP wollte den Abstimmungskampf für die sogenannte Durchsetzungsinitiative starten. Sie hat den Einsatz verstolpert.