18.12.2014

350 Wünsche, 1 Zeitung

Wie nehmen Sie, liebe Leserin, lieber Leser, an der Produktion von Medien teil? In einer Zeit, in der Sie sich selbst im Netz umfassend informieren und via Blogs, Facebook und Twitter Ihre Meinung kundtun können?

18.12.2014

Totgesagte leben länger

Die Operette hat einen schlechten Ruf: Sie gilt als seicht und oberflächlich. Dabei war sie doch bei ihrer Entstehung frivol, satirisch und anarchisch. Über die neue und alte Aktualität der Operette.

18.12.2014

Mit dem Orkan durch deinen Vorgarten

Laubbläser sind Dreckschleudern, sagen die einen. Sie sind effiziente Saubermacher, meinen die andern. Eine Klärung unter ExpertInnen.

18.12.2014

Von der Sahara in die Europaallee

Aus der Idee von drei jungen Abenteurern ist nach vierzig Jahren ein Outdoorimperium geworden. Ein Lehrstück über einen Verein, der den Alternativtourismus fördern wollte und zum profitorientierten Unternehmen wurde.

18.12.2014

An der Basis geht es weiter

Vor fast vier Jahren begann in Ägypten ein Revolutionsversuch. Heute liegt vieles in Scherben, und doch lebt der Traum weiter. AktivistInnen aus Oberägypten, Alexandria und dem Sinai berichten.

18.12.2014

Kein Thonsalat für Bedürftige

Jeden Abend bleiben Dutzende unverkaufte Sandwiches und Fertigsalate liegen. Die Grossverteiler bemühen sich, das Conveniencefood einigermassen sinnvoll zu entsorgen. Aber das eigentliche Problem ist damit nicht gelöst.

18.12.2014

«Das Volk hat gesagt nein zu Einwanderung und Pasta»

Sie schreibt falsch und wirr, und schuld sind immer die «Fremden» oder die «SozialistenSP»: Hedi Wyler gehört zu den meistgehassten und gleichzeitig beliebtesten OnlinekommentatorInnen. Ortstermin bei einem Troll.

11.12.2014

«Abendland – unbekannt verzogen»

Rund 20 000 Menschen demonstrierten am Montag in Dresden gegeneinander. Die einen wollen das Abendland retten, die anderen eine offene und tolerante Gesellschaft.

11.12.2014

Das Schneebrett vor dem Kopf

Ein Katastrophenfilm ohne Katastrophe: Ruben Östlund schickt in «Turist» eine Vorzeigefamilie auf die schwarze Piste. Und erweist sich als atemberaubender Stilist.

11.12.2014

Zu dritt – aber alleinerziehend

Isa, Seraina und Pascal aus Basel betreuen gemeinsam ihren Sohn. Gerne wären sie auch ganz offiziell zu dritt Eltern von Bela. Aber für ihre Familie gibt es noch keine Rechtsform.

11.12.2014

Feuer und Federn für die Regierung

Auf den sozialen Kahlschlag der neuen belgischen Regierung antworten Gewerkschaften mit den grössten Protesten seit fünfzig Jahren. Am 15. Dezember steht ein Generalstreik an.

11.12.2014

Der Kampf hat sich gelohnt

Vincent Leggiero ist Mechaniker bei den Genfer Verkehrsbetrieben. Als Gewerkschafter kämpft er für bessere Arbeitsbedingungen. Der jüngste Streik im öffentlichen Verkehr war ein grosser Erfolg.

11.12.2014

Passt auf eure Kekse auf!

Die gängige Erklärung lautet, viele SchweizerInnen stimmten gegen die Einwanderung, weil sie Dichtestress empfänden und wachstumskritisch seien. Aber Zahlen des Forschungsinstituts GfS Bern zeigen: Entscheidend sind wirtschaftliche Zukunftsängste.

11.12.2014

Schlepper ins Netz gegangen

Und plötzlich ging alles ganz schnell: Am Morgen des 2. Dezember wurde im brandenburgischen Müncheberg ein 29-jähriger Eritreer durch die deutsche Bundespolizei verhaftet. Laut diversen Medien handelt es sich dabei um Measho Tesfamariam.

04.12.2014

Betteln, Teller waschen, Müll sammeln

Die Türkei kann das syrische Flüchtlingsproblem kaum noch bewältigen. Die Hilfe aus den Ländern der Europäischen Union ist erbärmlich. Mehr und mehr Flüchtlinge aus Syrien machen sich nach Westen auf.

04.12.2014

Die NSA lässt grüssen

Der Schweizer Geheimdienst soll einen neuen gesetzlichen Rahmen erhalten. Kommt das Gesetz in der jetzigen Form durch, wird der Geheimdienst entfesselt. Besonders heikel ist ein Punkt, der bisher übersehen wurde: die Kabelaufklärung.

04.12.2014

Timbuktus Reichtum mutig geschützt

Wie ein Archivar und ein minderjähriges Mädchen den Übergriffen islamistischer Milizen trotzen. Eine Reportage über zwei widerständige Menschen in der säkularen Wüstenstadt Timbuktu.

04.12.2014

«Die Stärke des Kapitalismus ist seine Flexibilität»

Benützt der Neoliberalismus den neuen Nationalismus? Was kann eine erneuerte Sozialdemokratie dagegen tun? Der britische Soziologe Colin Crouch spricht über den aktuellen Zustand der europäischen Demokratien.

04.12.2014

«Wir haben enorm viel voneinander gelernt»

Alke Fink und Barbara Rothen-Rutishauser haben das Adolphe-Merkle-Institut in Fribourg als nationales Kompetenzzentrum für Nanoforschung etabliert. Dabei war dessen Start noch von Machtkämpfen gezeichnet gewesen.

04.12.2014

Verbindlichkeitserosion

Gewerkschafter Niklaus Dähler über NZZ Print

04.12.2014

Kampflos wird nicht zugemacht

Obwohl die Auftragsbücher so voll sind wie schon lange nicht mehr, will die NZZ ihre Druckerei in Schlieren im Sommer 2015 schliessen. 125 MitarbeiterInnen bangen um ihren Job.

04.12.2014

Gefährliches Andocken

Die Schweiz will sich als Drittstaat dem umstrittenen Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA anschliessen.

04.12.2014

Schutz für Secondos und Secondas

Der Ständerat entscheidet über eine Härtefallregelung für Secondas und Secondos bei Ausschaffungen. Wie nötig das ist, zeigt ein Kesseltreiben von «Weltwoche» und SVP in St. Gallen.

04.12.2014

Migration ist unsere Realität

Worüber hat die Schweizer Stimmbevölkerung letzten Sonntag nun eigentlich abgestimmt? Über die Einwanderung? Über die Wirtschaft? Diese Fragen stellen sich, nachdem die Ecopop-Initiative mit einem Nein-Stimmen-Anteil von 74 Prozent rauschend den Bach runtergeschickt wurde.

27.11.2014

Zurück an die Absenderin

In diesen Tagen berät das Parlament die Energiestrategie 2050. Ein Monstergeschäft, das viel Verwirrung, aber sicher nicht die Energiewende bringt – weil die Liberalisierung alles aushebeln dürfte.

27.11.2014

«Wir müssen die Schlepper finden!»

243 Flüchtlinge aus Eritrea und dem Sudan besteigen im Juni in Libyen ein Boot in Richtung Italien – und kommen nie an. Ihre Verwandten in ganz Europa machen sich auf die Suche. Auch in der Schweiz.

27.11.2014

Menschenrechte: unverhandelbar

Ueli Maurer hat ein entspanntes Wochenende hinter sich. Er war im französischen Lille: Tennis schauen. Da war bereits vergessen, dass der SVP-Bundesrat kurz zuvor beantragt hatte, die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) zu kündigen.

27.11.2014

Nötig – und von allen verschmäht

Vor ihrem Treffen wird die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa von links angegriffen. Doch eine starke OSZE würde nicht nur im Ukrainekonflikt gebraucht.

27.11.2014

Bessere Renten statt Mathematik

Bundesrat Alain Berset hat seinen definitiven Plan zur Sanierung der Altersvorsorge präsentiert. Was taugt er? Ein Kompass durch eine komplexe Reform.

27.11.2014

Eine Welt, in der Nuancen zählen

Tschechow in Kappadokien: Für seinen Film «Winter Sleep» ist der türkische Regisseur Nuri Bilge Ceylan («Once Upon a Time in Anatolia») endlich mit der Goldenen Palme ausgezeichnet worden.

27.11.2014

Schmierentheater um Erdölkonzern

Der Korruptionsskandal um Petrobras hat auch sein Gutes: Zum ersten Mal ermittelt die Justiz frei von politischer Einflussnahme.

27.11.2014

Für ein Haus der verfolgten Kunst

Die Annahme der Sammlung Gurlitt durch das Kunstmuseum Bern stellt eine Verpflichtung für alle Schweizer Museen dar, sich der Vergangenheit zu stellen.

27.11.2014

«Alle Asbestopfer sind zu entschädigen»

Wie geht es nach dem überraschenden Freispruch für Stephan Schmidheiny im italienischen Asbestprozess weiter? David Husmann, Anwalt und Präsident des Schweizer Asbestopfervereins, nimmt Stellung.

27.11.2014

Letzte Ausfahrt vor Ecopop

Worüber stimmen wir am Sonntag ab? Über eine rigide Zuwanderungsbeschränkung, die Arbeitende aus EU-Ländern, Flüchtlinge, ausländische Heiratspartnerinnen und Auslandschweizer gegeneinander ausspielt. Und über eine ebenso rigide Vorgabe im Entwicklungshilfebudget.

20.11.2014

Putin sitzt nicht allein am Tisch

Russland ist im Ukrainekonflikt international nicht so stark isoliert, wie es westliche Medien darstellen. Doch auch von China und anderen Schwellenländern darf Putin nicht zu viel erwarten.

20.11.2014

Frieden im Krieg

Vor einem Vierteljahrhundert löste die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee mit ihrer Abschaffungsinitiative ein politisches Erdbeben aus. Wo steht die Friedensorganisation heute? Wo setzt sie Schwerpunkte?

20.11.2014

Quellenverrat

Dominique Strebel über Datenvorräte und Quellenschutz

20.11.2014

Steuersenker aus der Urschweiz

Paul Niederberger kämpft gegen die Abschaffung der Pauschalbesteuerung. Während seiner Zeit als kantonaler Finanzdirektor kam es im Kanton Nidwalden zu Missbrauchsfällen. Niederberger weiss von nichts.

20.11.2014

Europa, made in Duisburg

In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft kamen in den letzten Jahren Tausende Roma nach Duisburg. Dort trafen sie auf Menschen, die den sozialen Abstieg fürchten. Die Stadt ist überfordert.

20.11.2014

Vorauseilender Gehorsam, sofortige Bedürfnisbefriedigung

In der Stadt Zürich hat der Angriff auf öffentliche Dienstleistungen eine neue Stufe erreicht: Nun will die FDP mit ihrer Sparpolitik auch bei der Kultur ansetzen. Dabei hat sie vor allem eine Institution im Visier: das Theater Neumarkt.

20.11.2014

Ein Privileg der Reichen

Manchmal lässt sich das Demokratieverständnis an einer Zahl ablesen: 270 000 Franken.