17.08.2017

Präsident Punkt

Ruedi Widmer führt uns übers Engadin in flache Welten

17.08.2017

Dem Chaos den klärenden Spiegel vorhalten

Kaum jemand beschreibt die Fallen von Identitätssuche und Herkunft derart virtuos und frisch wie die britische Autorin Zadie Smith: in ihrem neuen Roman «Swing Time» und in einem aktuellen Essay.

17.08.2017

1: 0 für «Breitbart»

Ein Vertreter des rechten US-Newsportals «Breitbart» darf am Swiss Media Forum auftreten. Die VeranstalterInnen sehen darin kein Problem.

17.08.2017

Permanente Demontageversuche

Seit der Gründung vor siebzig Jahren bekämpfen freisinnige ExponentInnen eine starke AHV und damit die sozialpolitische Konkordanz. Sie blieben bei der Bevölkerung chancenlos. Der persönliche Mitarbeiter von Ruth Dreifuss erinnert sich.

10.08.2017

Mann, was tust du dir bloss an!

Sie weinen, wenn sie essen müssen, und wissen nicht, wohin mit ihren durchtrainierten Körpern: In Locarno arbeitet sich das Kino gleich reihenweise an verunsicherten Männerfiguren ab.

10.08.2017

Die Kanonenboote des 21. Jahrhunderts

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat Deutschland vor einem Schiedsgericht in Washington auf Milliarden verklagt, nun steht das Urteil kurz bevor. Der Fall erzählt von der Macht von Grosskonzernen über die Demokratie.

10.08.2017

Wer braucht schon die Polizei?

Seit dem Hamburger G20-Gipfel ist erneut eine Debatte um das staatliche Gewaltmonopol entbrannt. Derweil erproben AktivistInnen in den USA schon länger Alternativen zur Kriminalitätsbekämpfung.

10.08.2017

Der Bund fördert Glas und Stein

Der Bund sorgt mit einer neuen Förderpolitik für Verärgerung bei den Museen: Sie meide die inhaltliche Auseinandersetzung, folge einem traditionalistischen Museumsverständnis und bevorzuge Sammlungen in der Romandie.

10.08.2017

Von Sozialdetektiven, glücklichen Gemeinden und einer letzten Hose

Jahrelang wurden SozialdetektivInnen als Wundermittel gegen Missbrauch gefeiert. Tatsächlich ist die Jagd auf Versicherte und SozialhilfeempfängerInnen vor allem ein Nullsummenspiel. Und nun urteilen auch Gerichte: Für Observationen fehlt die rechtliche Grundlage.

10.08.2017

Reden wir über Europa!

Am 8. und 9. September veranstaltet die WOZ in Zürich einen Europakongress. Worum geht es? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

10.08.2017

Tamedia plant ein Massaker

Tamedia bereitet den radikalen Umbau ihrer Tageszeitungen vor. Ende August entscheidet der Verwaltungsrat über ein konkretes Abbauprojekt, sagen Insider. Die Belegschaften – besonders in Bern – sind schwer verunsichert.

03.08.2017

Europas abtrünniger Sohn

Recep Tayyip Erdogan galt einst als Hoffnungsträger für Demokratie und freie Marktwirtschaft. Dass er mit der Demokratie gebrochen hat, wollen ihm Europas Eliten noch verzeihen. Doch nun, da er sich an ihre Wirtschaftsinteressen macht, wird es ernst.

03.08.2017

Ausschaffhausen

Stefan Gärtner über die neue Boulevardhauptstadt der Schweiz

03.08.2017

Mein Leben als Filmstar

Weltpremiere in Locarno! Das klingt mondän, aber bei manchen Filmen am Festival ist es ganz gut, dass sie gleich wieder vergessen werden. Unser Filmkritiker packt aus.

03.08.2017

«Die grösste Gefahr für Kaczynski ist er selbst»

Slawomir Sierakowski ist einer der führenden linken Intellektuellen Polens. Ein Gespräch über die Ursachen des autoritären Rechtsrucks, den Einfluss der kommunistischen Vergangenheit auf die Region und die schwache Opposition.

03.08.2017

Einer steigt aus, der andere steigt ein

Urban Gwerder und Polo Hofer standen 1968 im gleichen Jetstream der Zeichen und Töne und schlugen ganz verschiedene Karrieren ein. Rückblick auf eine intensive Phase der Gegenkultur in der Schweiz.

03.08.2017

Wie haben Sie es mit der Gewalt?

Die Diskussionen um die G20-Proteste treiben den Berner Rapper Tommy Vercetti zur Weissglut. Die Forderung an die Linke, sich von Gewalt zu distanzieren, findet er zynisch.

03.08.2017

Hol mal Deniz heim!

«Taz»-Redaktorin Doris Akrap hatte eine heisse Sommeraffäre mit Angela Merkel. Jetzt beantwortet die Bundeskanzlerin nicht einmal mehr ihre Briefe.

03.08.2017

Ein umstrittener Gast

Zum Jubiläum der Oktoberrevolution soll über ihr Erbe debattiert werden. Im Vorfeld gibt eine Einladung zu reden.

03.08.2017

Der lange Herbst der Patriarchen

Die Delegierten der Tessiner FDP haben entschieden: Sie setzen nur einen Kandidaten auf ihr Bundesratsticket. Einen Mann, Ignazio Cassis.

13.07.2017

«Evin ist das iranische Symbol für Horror»

Der iranische Menschenrechtsaktivist erklärt, warum ein offizieller Gefängnisbesuch in Teheran, an dem auch eine Schweizer Vertreterin teilnahm, nichts zum «Menschenrechtsdialog» beiträgt.

13.07.2017

Ein Kanton schafft sich selbst ab

Der Kanton Schwyz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten radikal gewandelt – nur nicht zum Guten. Ein Schwyzer rechnet mit seinem Kanton ab.

13.07.2017

Die kubanische Plantage der Familie Escher

Alfred Escher und das Blutgeld: der Historiker Hans Fässler über die vielfältigen Verbindungen der liberalen Schweiz zur Sklaverei und ihre Mühe, sich damit auseinanderzusetzen.

13.07.2017

50 000 Euro aus dem Nichts

Das Sponsoring eines Kandidaten in Nordrhein-Westfalen belegt exemplarisch, dass die Schweizer Werbeagentur Goal AG mit der AfD zusammenarbeitet. Es droht eine Parteispendenaffäre.

13.07.2017

«Die Betroffenen dürfen nicht instrumentalisiert werden»

Guido Fluri war als Kind selbst Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen. Heute kämpft der erfolgreiche Unternehmer für einen starken Kindes- und Erwachsenenschutz – und gegen die politische Stimmungsmache auf Kosten der Betroffenen.

13.07.2017

Horror im Heidiland

Heidi als Outlaw gegen die Blocher-Schweiz: Ein junger Berner wirbt im Netz für sein Filmprojekt «Heidiland». Mit an Bord ist der finnische Produzent, der in «Iron Sky» schon Hitler auf den Mond geschossen hat.

13.07.2017

«Ein Betonraumschiff»

Für Schorsch Kamerun, den Sänger der Goldenen Zitronen, war die Austragung des G20-Gipfels in Hamburg ein arroganter Entscheid. Er fordert aber auch eine stärkere Beschäftigung mit der Mystik der Gewalt.

13.07.2017

Das Festival der Exekutivgewalt

Die Kritik an den Ausschreitungen greift zu kurz: Am Gipfel in Hamburg wie an der Niederschlagung der Proteste bestimmte die Macht über das Recht.

06.07.2017

Eine Revolution mit Bequemen?

Das Unsichtbare Komitee ist zurück mit einem neuen Manifest. Doch die flotte revolutionäre Rhetorik gerät wie schon beim «kommenden Aufstand» in dubioses rechtes Fahrwasser.

06.07.2017

Ein unerbittlicher Christ

Emotionslos treibt der Berner Regierungsrat Pierre Alain Schnegg Sparmassnahmen gegen die Ärmsten voran. Der SVP-Politiker ist ein Mann der Widersprüche.

06.07.2017

«Der IS ist auch ein Netzwerk von Pädophilen»

Wie jesidische AktivistInnen den IS-Sklavenmarkt im Irak und in Syrien infiltrieren – und warum auch europäische Staaten mit ihnen zusammenarbeiten sollten: Ein Gespräch mit David Cornut von Amnesty International.

06.07.2017

Aufruf zum Ungehorsam

«Renitente» Basler Fussballfans sollen neuerdings bei der Polizei zu sogenannten Gefährderansprachen antraben. Ohne Gesetzesgrundlage.

06.07.2017

«Das ist unsere Stadt!»

In diesen Tagen ist Hamburg die Stadt des nervösen Rotorenlärms. So auch am Dienstagabend, als Helikopter über St. Pauli kreisen. Ein paar Tausend Menschen haben sich zum «hedonistischen Massencornern» gegen den G20-Gipfel versammelt.

06.07.2017

Betreff: Ihre Party

An: botschaft.bern@mfa.gov.tr; Von: chanimann@woz.ch

06.07.2017

Plötzlich Terrorschüler

Ein Siebzehnjähriger verursachte an einer Schaffhauser Schule zunehmend Probleme. Eine sinnvolle Lösung war bereits aufgegleist, als Akteure aus Politik und Medien den Fall für ihre Zwecke auszuschlachten begannen – mit fatalen Folgen für den Schüler.